MindMap erstellen

Was ist MindMapping?

Das MindMapping ist eine kreative Methode, um Gedanken grafisch aufs Papier zu bringen oder zu strukturieren.

Viele Menschen machen sich selten Notizen. Es dauert Ihnen zu lange, Informationen und Gedanken zu notieren oder mitzuschreiben. Das liegt daran, dass wir es gewohnt sind, in ganzen Sätzen mitzuschreiben und das ist natürlich zeitintensiv. Aus Zeitnot lassen wir dann viele Informationen weg und leider sind es oft die falschen Informationen, die so wegfallen. Später schauen wir uns unsere Notizen an und verstehen nicht mehr, was wir geschrieben haben, weil die Notizen unstrukturiert und manchmal auch unleserlich sind. Dann landen die Notizen im Papierkorb und die Arbeit war umsonst.

Mit einer MindMap machen Sie sich ein Bild von einer Sache. Sie strukturieren die Wiedergabe Ihres Lesestoffes in einer Gedankenlandkarte, die die für Sie wichtigen Schwerpunkte wiedergibt. Wenn Sie zu einem späteren Zeitpunkt diese MindMap wieder anschauen, können Sie schneller das Bild des Themas und damit den Inhalt rekonstruieren als bei linearen Notizen, die Sie wieder von Anfang bis Ende stupide lesen würden.

MindMap Beispiel

MindMap Software

Man kann die Technik des MindMappings auch softwareorientiert nutzen, z.B. mit dem MindManager, der das Erstellen von Business‐Maps ermöglicht.

MindMap Anwendungsgebiete

Mit einer MindMap kann man wunderbar Dinge strukturieren. Sie eignet sich für:

  • Agenda für Meetings
  • Präsentieren mit einer Map im Präsentationsmodus
  • Protokolle, die schon während der Sitzung in MindMap Technik mitgeführt werden und damit keine Nachbearbeitung erfordern
  • Projektplanung mit Terminvorgaben, Dauer, Ressourcen und Projektverfolgung mit Aktualisierungsvermerk
  • Wissensmanagement
  • oder einfach Brainstorming

Im Anschluss können Sie die MindMap für den Export in z.B. Microsoft‐Office nutzen, um eine Powerpoint‐Präsentation aufzubereiten oder eine Dokumentation in WORD zu erstellen. Aus der Struktur der MindMap werden automatisch die entsprechenden Gliederungsebenen generiert.

Ebenso unterstützt Sie die MindMap‐Technik hervorragend, wenn Sie sich kompakte Inhalte von großen Dokumenten einprägen müssen, um sich zu einem späteren Zeitpunkt wieder daran zu erinnern.

Zentrale Vorteile einer MindMap sind:

  • Zeitersparnis durch Notieren lediglich der relevanten Wörter
  • Zeitersparnis beim Lesen der MindMap der relevanten Wörter
  • Die Konzentration auf wichtige Themen wird verstärkt
  • Leichte Erkennbarkeit der wesentlichen Schlüsselwörter
  • Gesamtes Thema in einem Bild zusammengestellt
  • Die MindMap-Methode motiviert, es mach Spaß die Notizen in Form eines Bildes zu visualisieren.


Beitrag von:
Brigitte Graf, Referentin und Coach in den Bereichen Rhetorik, Kommunikation, Selbstmanagement und Persönlichkeitsentwicklung sowie für IT-Anwendungen und Business-Tools im Bereich der Büroorganisation tätig. Sie ist nach kaufmännischer und pädagogischer Ausbildung auch zertifizierte Trainerin nach dem European communication certificate® und bereits seit über 20 Jahren erfolgreich in der Weiterbildung von Zielgruppen wie Fach- und Führungskräften unterschiedlicher Unternehmensbereiche aktiv.

Seite drucken Seite empfehlen

Sie haben Fragen zu unserer TAWissensdatenbank?

Melden Sie sich gerne bei uns:

Ansprechpartner

Ralf Engel
Tel.: 02 02 / 74 95 - 237
Fax: 02 02 / 74 95 - 202
ralf.engel@taw.de

 

Adresse

Technische Akademie Wuppertal e. V.
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal
Tel.: 02 02 / 74 95 - 0
Anreise