„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

40 Jahre Bergische Uni - Wir gratulieren

TAW Vorstand Erich Giese

Ihren 40. Geburtstag feiert die Bergische Universität Wuppertal am Freitag, den 29. Juni 2012. Hierzu gratuliert der TAW-Vor-
stand Erich Giese im Namen der gesamten TAW ihrer universitären Partnerin auf das Herzlichste. Beide Häuser pflegen eine langjährige Verbindung, die bereits in den Jahren vor der Hochschulgründung im Jahr 1972 ihren Ursprung hatte. Denn bereits in den 60er Jahren gehörte die TAW zu den stetigen Be- fürwortern eines Hochschul-
standortes im Tal der Wupper. In vielen Diskussionen und Fachgesprächen wurde seitens der TAW auf die Notwendigkeit hingewiesen, für die Bergische Wirtschaft eine wissenschaftliche Einrichtung zu schaffen, die die akademische Ausbildung des Fach- und Führungskräfte- potentials vor Ort sicherstellt.

Mit der Gründung der Gesamthochschule Wuppertal Anfang August 1972 wurde dann der Startpunkt für eine dynamische Entwicklung gelegt. Die TAW war von Anfang an als Weiterbildungspartner der Hochschule aktiv. So wurde bereits 1976 ein entsprechender Kooperationsvertrag unterzeichnet, der die gegenseitige Unterstützung im Bereich der wissenschaftlichen Weiterbildung regelte. Dieser Vertrag wurde 1987 dahingehend erweitert, dass die TAW als „Kontaktstudien-Institut der Bergischen Universität“ tätig werden durfte. Und am 5. Juni 2010 wurde die Zusammenarbeit um weitere Elemente erweitert und vertieft: Universität und TAW gründeten den „Weiterbildungsverbund Hochschule-Wirtschaft (WHW)“, der insbesondere die Zusammenarbeit auf dem Gebiet von weiterbildenden berufsbegleitenden Studiengängen beinhaltet.

So ist die TAW bereits seit 2002 gemeinsam mit der Uni an einer Weiter- bildungsgesellschaft (WWWg) beteiligt, die den erfolgreichen Masterstudien- gang „REM/CPM“ anbietet. In den Startlöchern stehen Uni und TAW für ein weiteres Studiengangprojekt: So soll ab 2013 ein berufsbegleitender Masterstudiengang „Energiemanagement und Energiesysteme“ angeboten werden, der nach 4 Semestern mit dem Abschluss „Master of Business Engineering (M.B.E.)“ endet. Darüber hinaus haben die beiden Partner auch noch weitere Felder der Zusammenarbeit erfolgreich gestaltet. So wurde z.B. im Jahr 1998 das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung ausgeschriebene Förderprojekt „BIZEPS“ gemeinsam mit anderen Partnern ins Bergische Städtedreieck geholt, was seit Jahren mit zum hervorragenden Ranking der Wuppertaler Universität für den Bereich Existenzgründung beigetragen hat.

Letztlich nutzt die TAW von Fall zu Fall Labor- und Schulungsräume der Hochschule und setzt in ihren Seminaren und Lehrgängen Dozenten aus dem Lehrkörper der Bergischen Universität ein. So bildet die TAW gemeinsam mit der Bergischen Universität und der in Wuppertal ansässigen Junior Uni eine Bildungskette, die in Deutschland bisher einmalig ist.

Seite drucken Seite empfehlen

Anschrift

Technische Akademie
Wuppertal e.V.
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal
E-Mail: taw@taw.de

Ihre Ansprechpartner

Ralf Engel
Tel.: 02 02 / 74 95 - 237
Fax: 02 02 / 74 95 - 202
E-Mail: facebook@taw.de