Seminar

Fuhrparkrecht

Rechtliche Verantwortung - Halterhaftung, Fahrerlaubnisrecht, Unfallverhütung - Praxisfragen

Wer für den Fuhrpark im Unternehmen verantwortlich ist, steht ständig mit einem Bein vor Gericht. Denn rechtliche Fallstricke lauern an zahlreichen Stellen – und zwar längst nicht nur in der Straßenverkehrsordnung. Aber Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!

Und so drohen auch den Fuhrparkverantwortlichen als Halter persönliche Konsequenzen wie Geldbußen, Eintragungen in die Verkehrssünderkartei, Verlust des Versicherungsschutzes, zum Teil sogar Haftstrafen. Entsprechend wichtig ist es, die Haftung im zulässigen Umfang zu delegieren und dies so rechtssicher wie möglich zu dokumentieren.

Informieren Sie sich in diesem Seminar, welche Rechtsfragen zum Thema Fuhrpark Sie unbedingt im Blick haben müssen!

Wer für den Fuhrpark im Unternehmen verantwortlich ist, steht ständig mit einem Bein vor Gericht. Denn rechtliche Fallstricke lauern an zahlreichen Stellen – und zwar längst nicht nur in der Straßenverkehrsordnung. Aber Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!

Und so drohen auch den Fuhrparkverantwortlichen als Halter persönliche Konsequenzen wie Geldbußen, Eintragungen in die Verkehrssünderkartei, Verlust des Versicherungsschutzes, zum Teil sogar Haftstrafen. Entsprechend wichtig ist es, die Haftung im zulässigen Umfang zu delegieren und dies so rechtssicher wie möglich zu dokumentieren.

Informieren Sie sich in diesem Seminar, welche Rechtsfragen zum Thema Fuhrpark Sie unbedingt im Blick haben müssen!

Wer für den Fuhrpark im Unternehmen verantwortlich ist, steht ständig mit einem Bein vor Gericht. Denn rechtliche Fallstricke lauern an zahlreichen Stellen – und zwar längst nicht nur in der Straßenverkehrsordnung. Aber Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!

Und so drohen auch den Fuhrparkverantwortlichen als Halter persönliche Konsequenzen wie Geldbußen, Eintragungen in die Verkehrssünderkartei, Verlust des Versicherungsschutzes, zum Teil sogar Haftstrafen. Entsprechend wichtig ist es, die Haftung im zulässigen Umfang zu delegieren und dies so rechtssicher wie möglich zu dokumentieren.

Informieren Sie sich in diesem Seminar, welche Rechtsfragen zum Thema Fuhrpark Sie unbedingt im Blick haben müssen!

Im Detail

Inhalt

Pflichtendelegation nach Ordnungswidrigkeitengesetz und Strafgesetzbuch

  • Das Prinzip der persönlichen Verantwortung

  • Kontroll- und Dokumentationspflichten

Halterpflichten beim Einsatz von Kraftfahrzeugen

  • Technischer Zustand der Fahrzeuge

  • Ladungssicherung und Überladung

  • Maut

  • Analoge und digitale Fahrtenschreiber

Unternehmerpflichten beim Einsatz von Fahrpersonal

  • Fahrerlaubnis und Führerschein

  • Arbeitszeitrecht für Fahrpersonal nach Arbeitszeitgesetz

  • Lenk- und Ruhezeiten nach VO(EG)561/06

  • Fahrpersonalgesetz und Fahrpersonalverordnung

  • Branchenspezifische Ausnahmen

  • Sonderprobleme (drogen- bzw. alkoholauffällige Fahrer)

Pflichten nach den Unfallverhütungsvorschriften der Berufsgenossenschaften

Pflichten beim Einsatz von Spediteuren und Frachtführern

  • Auftraggeberverantwortung nach Güterkraftverkehrs- und Arbeitnehmerentsendegesetz

  • Neue Auftraggeberverantwortung nach Fahrpersonalverordnung

  • Auftraggeberverantwortung nach Mindestlohngesetz

Pflichten nach den neuen EG-Verordnungen 1071/09 und 1072/09 zum Markt- und Berufszugang

Rechtliche Konsequenzen von Pflichtverstößen

  • Kontrollpraxis von BAG, Polizei und Gewerbeaufsicht

  • Verhalten in laufenden Ermittlungsverfahren

  • Strategien in Bußgeld- und Strafprozessen

  • Resultierende arbeitsrechtliche Fragestellungen

Dienstwagenvereinbarungen

  • Regelungen zur beruflichen und/oder privaten Nutzung

  • Sonstige Vereinbarungen im Dienstwagenvertrag

In diesem Seminar besprechen Sie ausführlich,

  • was Sie für Ihren Fuhrpark über Halterhaftung und Halterverantwortung wissen müssen

  • welche Fallstricke in vertraglichen, berufsgenossenschaftlichen und strafrechtlichen Vorschriften drohen

  • was im Zusammenhang mit arbeits- und versicherungsrechtlichen Fragen zu beachten ist

  • welche Risiken das Mindestlohngesetz für den Logistikbereich birgt.

  • wie Sie geeignete Strategien gegen eine Rechtsverfolgung in der Praxis umsetzen

  • wie Sie so ein rechtssicheres Fuhrparkmanagement im eigenen Unternehmen sicherstellen.

Gern können Sie auch Beispiele und Sachverhalte aus dem eigenen Arbeitsalltag ins Seminar einbringen. Sofern es zeitlich möglich ist, diskutieren wir gemeinsam entsprechende Lösungsansätze.

 

  • Fach- und Führungskräfte der Bereiche Fuhrpark, Flottenmanagement, Transport, Versand, Logistik

  • Mitarbeiter:innen aus Verwaltung und Personalabteilung, die in das Fuhrparkmanagement involviert sind

Kurzvorträge, Praxisbeispiele, Diskussion und Erfahrungsaustausch, Seminarunterlagen

Detlef Neufang
Geschäftsführer des Bundesverbandes Wirtschaft, Verkehr und Logistik und Fachanwalt für Transport- und Speditionsrecht

Das Seminar findet in der Zeit von 9:15 bis 16:45 Uhr statt.

Unser Seminartipp als optimale Ergänzung – direkt am Vortag:

Fuhrparkmanagement
28. März 2023 in Wuppertal

Buchen Sie hier beide Bausteine der Seminarreihe zum Vorteilspreis von € 1.190,- und sparen Sie rund 15 %.

Inhalt

Pflichtendelegation nach Ordnungswidrigkeitengesetz und Strafgesetzbuch

  • Das Prinzip der persönlichen Verantwortung

  • Kontroll- und Dokumentationspflichten

Halterpflichten beim Einsatz von Kraftfahrzeugen

  • Technischer Zustand der Fahrzeuge

  • Ladungssicherung und Überladung

  • Maut

  • Analoge und digitale Fahrtenschreiber

Unternehmerpflichten beim Einsatz von Fahrpersonal

  • Fahrerlaubnis und Führerschein

  • Arbeitszeitrecht für Fahrpersonal nach Arbeitszeitgesetz

  • Lenk- und Ruhezeiten nach VO(EG)561/06

  • Fahrpersonalgesetz und Fahrpersonalverordnung

  • Branchenspezifische Ausnahmen

  • Sonderprobleme (drogen- bzw. alkoholauffällige Fahrer)

Pflichten nach den Unfallverhütungsvorschriften der Berufsgenossenschaften

Pflichten beim Einsatz von Spediteuren und Frachtführern

  • Auftraggeberverantwortung nach Güterkraftverkehrs- und Arbeitnehmerentsendegesetz

  • Neue Auftraggeberverantwortung nach Fahrpersonalverordnung

  • Auftraggeberverantwortung nach Mindestlohngesetz

Pflichten nach den neuen EG-Verordnungen 1071/09 und 1072/09 zum Markt- und Berufszugang

Rechtliche Konsequenzen von Pflichtverstößen

  • Kontrollpraxis von BAG, Polizei und Gewerbeaufsicht

  • Verhalten in laufenden Ermittlungsverfahren

  • Strategien in Bußgeld- und Strafprozessen

  • Resultierende arbeitsrechtliche Fragestellungen

Dienstwagenvereinbarungen

  • Regelungen zur beruflichen und/oder privaten Nutzung

  • Sonstige Vereinbarungen im Dienstwagenvertrag

In diesem Seminar besprechen Sie ausführlich,

  • was Sie für Ihren Fuhrpark über Halterhaftung und Halterverantwortung wissen müssen

  • welche Fallstricke in vertraglichen, berufsgenossenschaftlichen und strafrechtlichen Vorschriften drohen

  • was im Zusammenhang mit arbeits- und versicherungsrechtlichen Fragen zu beachten ist

  • welche Risiken das Mindestlohngesetz für den Logistikbereich birgt.

  • wie Sie geeignete Strategien gegen eine Rechtsverfolgung in der Praxis umsetzen

  • wie Sie so ein rechtssicheres Fuhrparkmanagement im eigenen Unternehmen sicherstellen.

Gern können Sie auch Beispiele und Sachverhalte aus dem eigenen Arbeitsalltag ins Seminar einbringen. Sofern es zeitlich möglich ist, diskutieren wir gemeinsam entsprechende Lösungsansätze.

  • Fach- und Führungskräfte der Bereiche Fuhrpark, Flottenmanagement, Transport, Versand, Logistik

  • Mitarbeiter:innen aus Verwaltung und Personalabteilung, die in das Fuhrparkmanagement involviert sind

Ein Live-Online-Training ist ein interaktives Online-Seminar, das live in einem virtuellen Seminarraum stattfindet. Sie sehen und hören live die Präsentation der Trainer:innen. Dazu können Sie jederzeit Fragen stellen, Kommentare abgeben und mit den anderen Teilnehmer:innen und den Seminarleiter:innen diskutieren. Beispiele, Übungen und weitere interaktive Formate ergänzen je nach Thema die Präsentation und machen das Online-Training abwechslungsreich, lebendig und motivierend.

Mit einem Live-Online-Training der TAW bilden Sie sich ortsunabhängig weiter – bequem, kostengünstig und effektiv.

Für die Teilnahme benötigen Sie einen Computer oder ein Tablet mit Internetzugang sowie ein Headset oder Lautsprecher und Mikrofon. Eine Webcam ist sinnvoll, aber nicht zwingend erforderlich. Die Handhabung der Technik ist intuitiv verständlich und wird zu Beginn des Online-Trainings noch einmal vorgestellt.

Rechtzeitig vor dem Online-Seminar senden wir Ihnen per E-Mail die Zugangsdaten für die Teilnahme. Bitte geben Sie deshalb bei der Anmeldung Ihre E-Mail-Adresse an.

Weitere Infos zu Ablauf und Technik der Live-Online-Trainings finden Sie hier.

Kurzvorträge, Praxisbeispiele, Diskussion und Erfahrungsaustausch, Seminarunterlagen

Detlef Neufang
Geschäftsführer des Bundesverbandes Wirtschaft, Verkehr und Logistik und Fachanwalt für Transport- und Speditionsrecht

Das Seminar findet in der Zeit von 9:15 bis 16:45 Uhr statt.

Unser Seminartipp als optimale Ergänzung – direkt am Vortag:

Fuhrparkmanagement
28. März 2023 in Wuppertal

Buchen Sie hier beide Bausteine der Seminarreihe zum Vorteilspreis von € 1.190,- und sparen Sie rund 15 %.

Inhalt

Pflichtendelegation nach Ordnungswidrigkeitengesetz und Strafgesetzbuch

  • Das Prinzip der persönlichen Verantwortung

  • Kontroll- und Dokumentationspflichten

Halterpflichten beim Einsatz von Kraftfahrzeugen

  • Technischer Zustand der Fahrzeuge

  • Ladungssicherung und Überladung

  • Maut

  • Analoge und digitale Fahrtenschreiber

Unternehmerpflichten beim Einsatz von Fahrpersonal

  • Fahrerlaubnis und Führerschein

  • Arbeitszeitrecht für Fahrpersonal nach Arbeitszeitgesetz

  • Lenk- und Ruhezeiten nach VO(EG)561/06

  • Fahrpersonalgesetz und Fahrpersonalverordnung

  • Branchenspezifische Ausnahmen

  • Sonderprobleme (drogen- bzw. alkoholauffällige Fahrer)

Pflichten nach den Unfallverhütungsvorschriften der Berufsgenossenschaften

Pflichten beim Einsatz von Spediteuren und Frachtführern

  • Auftraggeberverantwortung nach Güterkraftverkehrs- und Arbeitnehmerentsendegesetz

  • Neue Auftraggeberverantwortung nach Fahrpersonalverordnung

  • Auftraggeberverantwortung nach Mindestlohngesetz

Pflichten nach den neuen EG-Verordnungen 1071/09 und 1072/09 zum Markt- und Berufszugang

Rechtliche Konsequenzen von Pflichtverstößen

  • Kontrollpraxis von BAG, Polizei und Gewerbeaufsicht

  • Verhalten in laufenden Ermittlungsverfahren

  • Strategien in Bußgeld- und Strafprozessen

  • Resultierende arbeitsrechtliche Fragestellungen

Dienstwagenvereinbarungen

  • Regelungen zur beruflichen und/oder privaten Nutzung

  • Sonstige Vereinbarungen im Dienstwagenvertrag

In diesem Seminar besprechen Sie ausführlich,

  • was Sie für Ihren Fuhrpark über Halterhaftung und Halterverantwortung wissen müssen

  • welche Fallstricke in vertraglichen, berufsgenossenschaftlichen und strafrechtlichen Vorschriften drohen

  • was im Zusammenhang mit arbeits- und versicherungsrechtlichen Fragen zu beachten ist

  • welche Risiken das Mindestlohngesetz für den Logistikbereich birgt.

  • wie Sie geeignete Strategien gegen eine Rechtsverfolgung in der Praxis umsetzen

  • wie Sie so ein rechtssicheres Fuhrparkmanagement im eigenen Unternehmen sicherstellen.

Gern können Sie auch Beispiele und Sachverhalte aus dem eigenen Arbeitsalltag ins Seminar einbringen. Sofern es zeitlich möglich ist, diskutieren wir gemeinsam entsprechende Lösungsansätze.

  • Fach- und Führungskräfte der Bereiche Fuhrpark, Flottenmanagement, Transport, Versand, Logistik

  • Mitarbeiter:innen aus Verwaltung und Personalabteilung, die in das Fuhrparkmanagement involviert sind

Kurzvorträge, Praxisbeispiele, Diskussion und Erfahrungsaustausch, Seminarunterlagen

Detlef Neufang
Geschäftsführer des Bundesverbandes Wirtschaft, Verkehr und Logistik und Fachanwalt für Transport- und Speditionsrecht

Das Seminar findet in der Zeit von 9:15 bis 16:45 Uhr statt.

Unser Seminartipp als optimale Ergänzung – direkt am Vortag:

Fuhrparkmanagement
28. März 2023 in Wuppertal

Buchen Sie hier beide Bausteine der Seminarreihe zum Vorteilspreis von € 1.190,- und sparen Sie rund 15 %.