Seminar

Ausschreibung und Vergabe von Reinigungsarbeiten

Überblick

Das Seminar zieht einen Vergleich zwischen Eigen- und Fremd­reinigung und konkretisiert die Erwartungen, die Auftraggeber und Auftrag­nehmer als Partner voneinander haben.

Ein Arbeitskostenvergleich zeigt deutlich die Unterschiede auf.

Es werden die verschiedenen Möglichkeiten der Ausschreibung gemäß VOB und UVgO, GWB und VgV erläutert.

Anhand einer Musterausschreibung werden die Grundsätze einer transparenten Ausschreibung im Unterhalts­reini­gungs­be­reich aufgezeigt. Beson­ders eingegangen wird hierbei auf die kalkulations­relevanten Eckdaten wie Stunden­ver­rech­nungs­sätze, Raumnutzungsgruppen, Rei­ni­gungsturnus und durchschnittliche qm-Leistung. Ferner wird erklärt, wie die Plausibilität einer Kal­ku­lation überprüft werden kann und wie heute eine europa­weite Ausschreibung nach einem vierstufigen Verfahren ausge­wertet wird.

Möglichkeiten einer sozialverträglichen Vergabe werden auf­ge­zeigt. Breiten Raum nimmt auch das Aufzeigen der Qualitäts­siche­rung mit einem Checklistensystem ein, welches zur Erfül­lung von QM-Systemen notwendig ist.

Das Seminar ist ein „Muss” für alle, die mit der Erstellung oder der Bearbeitung von Ausschrei­bungen bzw. mit der Vergabe von Reinigungs­arbeiten zu tun haben.

Nur durch transparente und gezielte Ausschrei­bungen wird erreicht, dass qualitätsbewusste und kompetente Partner den Zuschlag erhalten.

Das Seminar zieht einen Vergleich zwischen Eigen- und Fremd­reinigung und konkretisiert die Erwartungen, die Auftraggeber und Auftrag­nehmer als Partner voneinander haben.

Ein Arbeitskostenvergleich zeigt deutlich die Unterschiede auf.

Es werden die verschiedenen Möglichkeiten der Ausschreibung gemäß VOB und UVgO, GWB und VgV erläutert.

Anhand einer Musterausschreibung werden die Grundsätze einer transparenten Ausschreibung im Unterhalts­reini­gungs­be­reich aufgezeigt. Beson­ders eingegangen wird hierbei auf die kalkulations­relevanten Eckdaten wie Stunden­ver­rech­nungs­sätze, Raumnutzungsgruppen, Rei­ni­gungsturnus und durchschnittliche qm-Leistung. Ferner wird erklärt, wie die Plausibilität einer Kal­ku­lation überprüft werden kann und wie heute eine europa­weite Ausschreibung nach einem vierstufigen Verfahren ausge­wertet wird.

Möglichkeiten einer sozialverträglichen Vergabe werden auf­ge­zeigt. Breiten Raum nimmt auch das Aufzeigen der Qualitäts­siche­rung mit einem Checklistensystem ein, welches zur Erfül­lung von QM-Systemen notwendig ist.

Das Seminar ist ein „Muss” für alle, die mit der Erstellung oder der Bearbeitung von Ausschrei­bungen bzw. mit der Vergabe von Reinigungs­arbeiten zu tun haben.

Nur durch transparente und gezielte Ausschrei­bungen wird erreicht, dass qualitätsbewusste und kompetente Partner den Zuschlag erhalten.

Im Detail

Seminarinhalt
  • Vergleich Eigen- bzw. Fremdreinigung
  • Möglichkeiten der Ausschreibung nach UVgO, GWB und VgV
  • Musterleistungsverzeichnisse,
    Ausschreibungstexte
  • Bewertung von Ausschreibungen, Plausibilitätsprüfung
  • Sozialverträgliche Vergabe
  • Qualitätssicherung bei Reinigungsarbeiten

Führungskräfte von Gebäudereinigungs­unternehmen, Sach­be­ar­beiter/-innen von Eigen- und Fremdreinigung, Hauswirtschafts­leiterinnen, Verwaltungsleiter von Kranken­häusern, Alten- und Pflege­heimen etc., Dienstkräfte von Kommunen, die für die Vergabe zuständig sind.

Katrin Hohmann

Geschäfts­füh­rerin Pfiff Institut für angewandte Gebäudereinigungstechnik GmbH, Memmingen

Referat, Diskussion, Anschauungsmaterial, Seminarunterlagen

Das Seminar ist gemäß der Fort- und Weiterbildungsordnung der Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen anerkannt.

Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.

Seminarinhalt
  • Vergleich Eigen- bzw. Fremdreinigung
  • Möglichkeiten der Ausschreibung nach UVgO, GWB und VgV
  • Musterleistungsverzeichnisse, Ausschreibungstexte
  • Bewertung von Ausschreibungen, Plausibilitätsprüfung
  • Sozialverträgliche Vergabe
  • Qualitätssicherung bei Reinigungsarbeiten

Führungskräfte von Gebäudereinigungs­unternehmen, Sach­be­ar­beiter/-innen von Eigen- und Fremdreinigung, Hauswirtschafts­leiterinnen, Verwaltungsleiter von Kranken­häusern, Alten- und Pflege­heimen etc., Dienstkräfte von Kommunen, die für die Vergabe zuständig sind.

Katrin Hohmann

Geschäfts­füh­rerin Pfiff Institut für angewandte Gebäudereinigungstechnik GmbH, Memmingen

Referat, Diskussion, Anschauungsmaterial, Seminarunterlagen

Das Seminar ist gemäß der Fort- und Weiterbildungsordnung der Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen anerkannt.





Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.