Seminar

Prozessleittechnik für verfahrenstechnische Anlagen 

Überblick

Indust­rielle Mess- und Regelsysteme und die Prozess­auto­matisierung sichern optimale Betriebsbedingungen prozess­technischer Anlagen. Das Prozess­leit­system dient dabei der Kontrolle von Produktionsparametern, der Produktions­steuerung und Anlagen­ü­ber­wa­chung und stellt durch den Einsatz geeig­neter Sicher­heits­technik den störungs­freien Betrieb sicher. 

Prozess­leit­technik (PLT), Kommu­ni­ka­tions- und Messtechnik ent­wickeln sich ständig weiter. Das Seminar vermittelt Fachper­sonal in Betrieb und Wartung sowie Ingenieuren in Prozess­ent­wick­lung und Projek­tierung verfahrens­technischer Anlagen relevantes aktuelles Fachwissen, um im Betriebs­alltag und der Projekt­arbeit erfolg­reich mit Experten aus MSR- und Auto­matisierungs­technik zusam­men­ar­beiten zu können. 

Sie lernen im Seminar

  • wesentliche Automatisierungsfunktionen (Messungen, Steuerungen und Regelungen), die zum Betrieb einer verfahrenstechnischen Anlage erforderlich sind, kennen
  • wie ein Prozessleitsystem aufgebaut ist und welche Kommunika­tions­arten in der Praxis relevant sind 
  • wie Sie für einen verfahrenstechnischen Prozess die Anforderungen an Prozessregelung und Automatisierung ableiten und deren technische Realisier­barkeit einschätzen.

Indust­rielle Mess- und Regelsysteme und die Prozess­auto­matisierung sichern optimale Betriebsbedingungen prozess­technischer Anlagen. Das Prozess­leit­system dient dabei der Kontrolle von Produktionsparametern, der Produktions­steuerung und Anlagen­ü­ber­wa­chung und stellt durch den Einsatz geeig­neter Sicher­heits­technik den störungs­freien Betrieb sicher. 

Prozess­leit­technik (PLT), Kommu­ni­ka­tions- und Messtechnik ent­wickeln sich ständig weiter. Das Seminar vermittelt Fachper­sonal in Betrieb und Wartung sowie Ingenieuren in Prozess­ent­wick­lung und Projek­tierung verfahrens­technischer Anlagen relevantes aktuelles Fachwissen, um im Betriebs­alltag und der Projekt­arbeit erfolg­reich mit Experten aus MSR- und Auto­matisierungs­technik zusam­men­ar­beiten zu können. 

Sie lernen im Seminar

  • wesentliche Automatisierungsfunktionen (Messungen, Steuerungen und Regelungen), die zum Betrieb einer verfahrenstechnischen Anlage erforderlich sind, kennen
  • wie ein Prozessleitsystem aufgebaut ist und welche Kommunika­tions­arten in der Praxis relevant sind 
  • wie Sie für einen verfahrenstechnischen Prozess die Anforderungen an Prozessregelung und Automatisierung ableiten und deren technische Realisier­barkeit einschätzen.

Indust­rielle Mess- und Regelsysteme und die Prozess­auto­matisierung sichern optimale Betriebsbedingungen prozess­technischer Anlagen. Das Prozess­leit­system dient dabei der Kontrolle von Produktionsparametern, der Produktions­steuerung und Anlagen­ü­ber­wa­chung und stellt durch den Einsatz geeig­neter Sicher­heits­technik den störungs­freien Betrieb sicher. 

Prozess­leit­technik (PLT), Kommu­ni­ka­tions- und Messtechnik ent­wickeln sich ständig weiter. Das Seminar vermittelt Fachper­sonal in Betrieb und Wartung sowie Ingenieuren in Prozess­ent­wick­lung und Projek­tierung verfahrens­technischer Anlagen relevantes aktuelles Fachwissen, um im Betriebs­alltag und der Projekt­arbeit erfolg­reich mit Experten aus MSR- und Auto­matisierungs­technik zusam­men­ar­beiten zu können. 

Sie lernen im Seminar

  • wesentliche Automatisierungsfunktionen (Messungen, Steuerungen und Regelungen), die zum Betrieb einer verfahrenstechnischen Anlage erforderlich sind, kennen
  • wie ein Prozessleitsystem aufgebaut ist und welche Kommunika­tions­arten in der Praxis relevant sind 
  • wie Sie für einen verfahrenstechnischen Prozess die Anforderungen an Prozessregelung und Automatisierung ableiten und deren technische Realisier­barkeit einschätzen.

Im Detail

Veranstaltungsinhalt
  • Prozessleittechnik (PLT)
    • Ziele und Aufgaben der PLT: Mess-, Stell-, Steuerungs- und Regelungstechnik, Kommunikation
    • Aufgabenstellung eines Planungsbeispiels:
      Automatisierung eines chemischen Reaktors
  • Häufigste Messmethoden in der Verfahrenstechnik
    • Messmethoden für Temperatur, Druck, Füllstand und Durchfluss
    • Rechnergestützte Messgeräteauswahl 
  • Messgerätekopplung und Signalübertragung
    • Messumformer, Signalübertragung
    • Digitale Kommunikationsarten: HART, Feldbus (Profibus), Profinet
    • Intelligente Prozessperipherie (Remote IO) 
  • Binäre Steuerungen, Ablaufsteuerung
    • Schalt-, Halte-, Verriegelungs-, Zeit-, Zählfunktionen
    • Speicherprogrammierte Steuerung (SPS)
    • Ablaufsteuerung, Rezeptursteuerung
  • PID-Regler
    • Regelkreis, PI(D)-Regelung, Reglereinstellung
    • Realisierung mittels SPS und Prozessleitsystem
  • R&I-Fließbild und Regelungsstrukturen
    • RI-(Rohrleitungs- und Instrumentierungs-)Fließbild
    • Wichtige Regelungsstrukturen in der Verfahrenstechnik (Störgrößenaufschaltung, Kaskaden- und Verhältnis­regelung, usw.)
    • Realisierung einiger Strukturen mit einem Prozessleitsystem
  • Prozessleitsystem (PLS)
    • Funktion und Aufbau, hierarchische Strukturierung
    • Vorstellung eines PLS: Simatic PCS 7
    • Visualisierung und Bedienung
    • Engineering
  • Anlagensicherheit mittels Prozessleittechnik (PLT)
    • PLT-Schutzeinrichtungen
    • Funktionale Sicherheit, SIL-(Safety Integrity Level-)Klassen
    • Verriegelungsmatrix, Alarmmanagement, IT-Sicherheit 
  • Gehobene Methoden mittels PLT
    • APC (fortgeschrittene Regelungsmethoden)
    • Modularisierung mittels Unit-Templates
    • Condition Monitoring

Meister, Techniker und Betriebsingenieure sowie Physiker und Chemiker, die in Prozess­ent­wicklung, Projek­tierung und Betrieb von chemi­schen und verfahrenstechnischen Anlagen arbeiten oder Planung und Durch­führung von Automatisierungs­projekten im Bereich der Verfah­rens­technik und Prozessindustrie begleiten.

Prof. Dr.-Ing. Robert Haber,

Institut Anlagen- und Verfahrenstechnik,

Labor für Prozessleittechnik, Technische Hochschule Köln

Vortrag, Diskussion, Übung, Seminarunterlagen. 

Im Seminar planen Sie Teile der MSR-Technik und der Sicherheitssteuerung eines Neutralisationsreaktors, die Realisierung der Ablaufsteuerung sowie den PLT-Plan der Regelung am Beispiel des Prozessleitsystems PCS 7. 

Ein Live-Online-Training ist ein interaktives Online-Seminar, das live in einem virtuellen Seminarraum stattfindet. Sie sehen und hören live die Präsentation des Trainers. Dazu können Sie jederzeit Fragen stellen, Kommentare abgeben und mit den anderen Teilnehmern und dem Trainer diskutieren. Beispiele, Übungen und weitere interaktive Formate ergänzen je nach Thema die Präsentation und machen das Online-Training abwechslungsreich, lebendig und motivierend.

Mit einem Live-Online-Training der TAW bilden Sie sich ortsunabhängig weiter – bequem, kostengünstig und effektiv.

Für die Teilnahme am Live-Online-Seminar benötigen Sie einen Computer oder ein Tablet mit Internetzugang sowie ein Headset oder Lautsprecher und Mikrofon. Eine Webcam ist sinnvoll, aber nicht zwingend erforderlich. Die Handhabung der Technik ist intuitiv verständlich und wird zu Beginn des Online-Trainings noch einmal vorgestellt.

Rechtzeitig vor dem Online-Seminar senden wir Ihnen per E-Mail die Zugangsdaten für die Teilnahme. Geben Sie bitte deshalb bei Ihrer Anmeldung Ihre E-Mail-Adresse an.

Zum Ab­schluss der Ver­an­stal­tung er­hal­ten Sie ei­ne qua­li­fi­zier­te Teilnahmebescheinigung der TAW mit de­tail­lier­ter Auf­lis­tung der ver­mit­tel­ten Seminarinhalte.

Veranstaltungsinhalt
  • Prozessleittechnik (PLT)
    • Ziele und Aufgaben der PLT: Mess-, Stell-, Steuerungs- und Regelungstechnik, Kommunikation
    • Aufgabenstellung eines Planungsbeispiels:
      Automatisierung eines chemischen Reaktors
  • Häufigste Messmethoden in der Verfahrenstechnik
    • Messmethoden für Temperatur, Druck, Füllstand und Durchfluss
    • Rechnergestützte Messgeräteauswahl 
  • Messgerätekopplung und Signalübertragung
    • Messumformer, Signalübertragung
    • Digitale Kommunikationsarten: HART, Feldbus (Profibus), Profinet
    • Intelligente Prozessperipherie (Remote IO) 
  • Binäre Steuerungen, Ablaufsteuerung
    • Schalt-, Halte-, Verriegelungs-, Zeit-, Zählfunktionen
    • Speicherprogrammierte Steuerung (SPS)
    • Ablaufsteuerung, Rezeptursteuerung
  • PID-Regler
    • Regelkreis, PI(D)-Regelung, Reglereinstellung
    • Realisierung mittels SPS und Prozessleitsystem
  • R&I-Fließbild und Regelungsstrukturen
    • RI-(Rohrleitungs- und Instrumentierungs-)Fließbild
    • Wichtige Regelungsstrukturen in der Verfahrenstechnik (Störgrößenaufschaltung, Kaskaden- und Verhältnis­regelung, usw.)
    • Realisierung einiger Strukturen mit einem Prozessleitsystem
  • Prozessleitsystem (PLS)
    • Funktion und Aufbau, hierarchische Strukturierung
    • Vorstellung eines PLS: Simatic PCS 7
    • Visualisierung und Bedienung
    • Engineering
  • Anlagensicherheit mittels Prozessleittechnik (PLT)
    • PLT-Schutzeinrichtungen
    • Funktionale Sicherheit, SIL-(Safety Integrity Level-)Klassen
    • Verriegelungsmatrix, Alarmmanagement, IT-Sicherheit 
  • Gehobene Methoden mittels PLT
    • APC (fortgeschrittene Regelungsmethoden)
    • Modularisierung mittels Unit-Templates
    • Condition Monitoring

Meister, Techniker und Betriebsingenieure sowie Physiker und Chemiker, die in Prozess­ent­wicklung, Projek­tierung und Betrieb von chemi­schen und verfahrenstechnischen Anlagen arbeiten oder Planung und Durch­führung von Automatisierungs­projekten im Bereich der Verfah­rens­technik und Prozessindustrie begleiten.

Prof. Dr.-Ing. Robert Haber,

Institut Anlagen- und Verfahrenstechnik,

Labor für Prozessleittechnik, Technische Hochschule Köln

Vortrag, Diskussion, Übung, Seminarunterlagen. 

Im Seminar planen Sie Teile der MSR-Technik und der Sicherheitssteuerung eines Neutralisationsreaktors, die Realisierung der Ablaufsteuerung sowie den PLT-Plan der Regelung am Beispiel des Prozessleitsystems PCS 7. 

Ein Live-Online-Training ist ein interaktives Online-Seminar, das live in einem virtuellen Seminarraum stattfindet. Sie sehen und hören live die Präsentation des Trainers. Dazu können Sie jederzeit Fragen stellen, Kommentare abgeben und mit den anderen Teilnehmern und dem Trainer diskutieren. Beispiele, Übungen und weitere interaktive Formate ergänzen je nach Thema die Präsentation und machen das Online-Training abwechslungsreich, lebendig und motivierend.

Mit einem Live-Online-Training der TAW bilden Sie sich ortsunabhängig weiter – bequem, kostengünstig und effektiv.

Für die Teilnahme am Live-Online-Seminar benötigen Sie einen Computer oder ein Tablet mit Internetzugang sowie ein Headset oder Lautsprecher und Mikrofon. Eine Webcam ist sinnvoll, aber nicht zwingend erforderlich. Die Handhabung der Technik ist intuitiv verständlich und wird zu Beginn des Online-Trainings noch einmal vorgestellt.

Rechtzeitig vor dem Online-Seminar senden wir Ihnen per E-Mail die Zugangsdaten für die Teilnahme. Geben Sie bitte deshalb bei Ihrer Anmeldung Ihre E-Mail-Adresse an.

Zum Ab­schluss der Ver­an­stal­tung er­hal­ten Sie ei­ne qua­li­fi­zier­te Teilnahmebescheinigung der TAW mit de­tail­lier­ter Auf­lis­tung der ver­mit­tel­ten Seminarinhalte.

Seminarinhalt
  • Prozessleittechnik (PLT)
    • Ziele und Aufgaben der PLT: Mess-, Stell-, Steuerungs- und Regelungstechnik, Kommunikation
    • Aufgabenstellung eines Planungsbeispiels:
      Automatisierung eines chemischen Reaktors
  • Häufigste Messmethoden in der Verfahrenstechnik
    • Messmethoden für Temperatur, Druck, Füllstand und Durchfluss
    • Rechnergestützte Messgeräteauswahl 
  • Messgerätekopplung und Signalübertragung
    • Messumformer, Signalübertragung
    • Digitale Kommunikationsarten: HART, Feldbus (Profibus), Profinet
    • Intelligente Prozessperipherie (Remote IO) 
  • Binäre Steuerungen, Ablaufsteuerung
    • Schalt-, Halte-, Verriegelungs-, Zeit-, Zählfunktionen
    • Speicherprogrammierte Steuerung (SPS)
    • Ablaufsteuerung, Rezeptursteuerung
  • PID-Regler
    • Regelkreis, PI(D)-Regelung, Reglereinstellung
    • Realisierung mittels SPS und Prozessleitsystem
  • R&I-Fließbild und Regelungsstrukturen
    • RI-(Rohrleitungs- und Instrumentierungs-)Fließbild
    • Wichtige Regelungsstrukturen in der Verfahrenstechnik (Störgrößenaufschaltung, Kaskaden- und Verhältnis­regelung, usw.)
    • Realisierung einiger Strukturen mit einem Prozessleitsystem
  • Prozessleitsystem (PLS)
    • Funktion und Aufbau, hierarchische Strukturierung
    • Vorstellung eines PLS: Simatic PCS 7
    • Visualisierung und Bedienung
    • Engineering
  • Anlagensicherheit mittels Prozessleittechnik (PLT)
    • PLT-Schutzeinrichtungen
    • Funktionale Sicherheit, SIL-(Safety Integrity Level-)Klassen
    • Verriegelungsmatrix, Alarmmanagement, IT-Sicherheit 
  • Gehobene Methoden mittels PLT
    • APC (fortgeschrittene Regelungsmethoden)
    • Modularisierung mittels Unit-Templates
    • Condition Monitoring

Meister, Techniker und Betriebsingenieure sowie Physiker und Chemiker, die in Prozess­ent­wicklung, Projek­tierung und Betrieb von chemi­schen und verfahrenstechnischen Anlagen arbeiten oder Planung und Durch­führung von Automatisierungs­projekten im Bereich der Verfah­rens­technik und Prozessindustrie begleiten.

Prof. Dr.-Ing. Robert Haber,

Institut Anlagen- und Verfahrenstechnik,

Labor für Prozessleittechnik, Technische Hochschule Köln

Vortrag, Diskussion, Übung, Seminarunterlagen. 

Im Seminar planen Sie Teile der MSR-Technik und der Sicherheitssteuerung eines Neutralisationsreaktors, die Realisierung der Ablaufsteuerung sowie den PLT-Plan der Regelung am Beispiel des Prozessleitsystems PCS 7. 

Zum Ab­schluss der Ver­an­stal­tung er­hal­ten Sie ei­ne qua­li­fi­zier­te Teilnahmebescheinigung der TAW mit de­tail­lier­ter Auf­lis­tung der ver­mit­tel­ten Seminarinhalte.