Seminar

Kostenschätzung verfahrenstechnischer Anlagen

Ermittlung von Investitionsausgaben und Produktionskosten in frühen Projektphasen

Planung, Entwicklung und Optimierung verfahrenstechnischer Anlagen werden bereits in einem frühen Projektstadium durch Wirtschaftlichkeitsrechnungen begleitet. Damit die Kosten für diese Studien niedrig bleiben, bedient man sich bewährter Methoden der Kostenschätzung.

Das Seminar stellt Ihnen aktuelle und bewährte Methoden der Kostenschätzung zur Schätzung von Investitionsausgaben und Produktionskosten im Anlagenbau und der chemischen Industrie vor. Ihnen werden Grundlagen der Kosten- und Wirtschaftlichkeitsberechnung und der Einsatz von Kennzahlen zur Investitionsbewertung vermittelt. An Beispielen für verfahrenstechnische Apparate, Maschinen und Anlagen lernen Sie, die Werkzeuge einzusetzen, Risiken abzuschätzen und erfahren, was die verschiedenen Methoden der Kostenschätzung leisten. 

Anhand einer Fallstudien zur Kostenschätzung eines Musterprozesses vertiefen Sie das Gelernte und erfahren, wie Sie Vertrauensintervalle für Zielkennzahlen ermitteln und die Relevanz spezifischer Einflussfaktoren z.B. auf Energiebedarf, Rohstoffkosten identifizieren. Sie erlangen so eine umfassende Methodenkompetenz, um technische und kaufmännische Aspekte bei der Schätzung von Investitionsausgaben und Produktionskosten zusammen zu führen und zur Auswahl eines wirtschaftlichen Designs im Rahmen eines Cost Engineering anzuwenden.

Planung, Entwicklung und Optimierung verfahrenstechnischer Anlagen werden bereits in einem frühen Projektstadium durch Wirtschaftlichkeitsrechnungen begleitet. Damit die Kosten für diese Studien niedrig bleiben, bedient man sich bewährter Methoden der Kostenschätzung.

Das Seminar stellt Ihnen aktuelle und bewährte Methoden der Kostenschätzung zur Schätzung von Investitionsausgaben und Produktionskosten im Anlagenbau und der chemischen Industrie vor. Ihnen werden Grundlagen der Kosten- und Wirtschaftlichkeitsberechnung und der Einsatz von Kennzahlen zur Investitionsbewertung vermittelt. An Beispielen für verfahrenstechnische Apparate, Maschinen und Anlagen lernen Sie, die Werkzeuge einzusetzen, Risiken abzuschätzen und erfahren, was die verschiedenen Methoden der Kostenschätzung leisten. 

Anhand einer Fallstudien zur Kostenschätzung eines Musterprozesses vertiefen Sie das Gelernte und erfahren, wie Sie Vertrauensintervalle für Zielkennzahlen ermitteln und die Relevanz spezifischer Einflussfaktoren z.B. auf Energiebedarf, Rohstoffkosten identifizieren. Sie erlangen so eine umfassende Methodenkompetenz, um technische und kaufmännische Aspekte bei der Schätzung von Investitionsausgaben und Produktionskosten zusammen zu führen und zur Auswahl eines wirtschaftlichen Designs im Rahmen eines Cost Engineering anzuwenden.

Im Detail

Inhalt

Einführung und Fachbegriffe

  • Kernaufgaben der Kostenschätzung

  • Optimales wirtschaftliches Design

  • Kapitalbedarf und Produktionskosten

  • Fixe Kosten, variable Kosten

  • Gewinnschwelle bei Kapazitätssenkung und Preisnachlass

  • Kennzahlen zur Investitionsbewertung

Methoden der Kostenschätzung in der Industrie

  • Verschiedene Methoden der Zuschlagskalkulation

  • Vorgehen für Anlagen mit durchschnittlicher bzw. individueller Kostenstruktur

  • Kosten nach typischen Mengengerüsten

Schätzgenauigkeit, Risikozuschläge

  • Projektfortschritt und Genauigkeit, Genauigkeitsklassen

  • Aufwand und notwendiger Reifegrad der Dokumente

  • Von der überschlägigen Auslegung zur Liste der Hauptausrüstungsgegenstände

  • Kosten der Kostenschätzung

Berücksichtigung der Kostensteigerung - Kostenindizes

  • Deutschland, Europa, USA

Informationsbeschaffung und Quellen für Kostendaten

  • Einsatz von Tabellen, Preiskurven, Datenbanken

  • Umrechnung auf andere Größen bzw. Kapazitäten über Degressionskoeffizienten

  • Software zur Kostenschätzung und Internetquellen 

Schätzung der fixen Investition

  • Apparate und Maschinen

  • Teilanlagen, Anlagen und Serviceanlagen

  • Zuschlags-, Korrekturfaktoren: Druck, Temp. Werkstoff

  • Auswahl typischer Mengenansätze für Kosten

  • Arbeitsstunden für Planung, Einkauf, Management 

  • Länderkostenfaktoren

  • Typische Kostenstrukturen verfahrenstechnische Prozesse

Schätzung der Produktionskosten

  • Rohstoffe, Energie, Personal

  • Wartung und Instandhaltung

  • Abschreibung, Finanzierung

Fallstudie - Musteranlage kontinuierlicher Prozesse

  • Anwendung verschiedener Kostenschätzungsmethoden 

  • Bewertung der Kostenschätzung 

  • Analyse der Kostenstruktur und Identifizierung der wesentlichen Einflussgrößen

Sensitivitäts- und Risikoanalyse 

  • Monte-Carlo Simulation

  • Analyse relevanter Kennzahlen, Schätzgenauigkeit

  • Einfluss der Eingangsparameter einer Kostenschätzung auf Kapitalbedarf, Produktionskosten und Kennzahlen

Sie üben die Methoden die Kostenschätzung an vielen Berechnungsbeispielen aus dem Apparate-, Maschinen- und Anlagenbau.

Mit Einführung in die Grundlagen der Kosten- und Wirtschaftlich­keits­berechnung

Verfahrenstechniker, Prozess-, Chemieingenieure, Technische Chemiker, Maschinenbauer aus der stoff-/ energiewandelnden Industrie, der Chemie- und Prozessindustrie, die Investitions- und Produktionskosten ermitteln.

Präsenzseminar:
Vortrag, Diskussion, Erfahrungsaustausch, Übungen mit Berechnungsbeispielen, Seminarunterlagen. 

Die Teilnehmer:innen werden gebeten, einen Taschenrechner und ein Notebook mit MS-Excel mitzubringen. 

 

Live-Online-Seminar:
Präsentation, Diskussion und interaktive Phasen wechseln sich in Sessions je 1,0-1,5 Stunden ab. Unterlagen als pdf-Dokumente. Übungen mit Berechnungsbeispielen. Die Teilnehmer werden gebeten, einen Taschenrechner und ein Notebook mit MS-Excel verfügbar zu haben. 

Prof. Dr.-Ing. Thomas Rieckmann, Chemische Reaktionstechnik, Prozess- und Produktentwicklung, Institut für Anlagen und Verfahrenstechnik, TH Köln

Inhalt

Einführung und Fachbegriffe

  • Kernaufgaben der Kostenschätzung

  • Optimales wirtschaftliches Design

  • Kapitalbedarf und Produktionskosten

  • Fixe Kosten, variable Kosten

  • Gewinnschwelle bei Kapazitätssenkung und Preisnachlass

  • Kennzahlen zur Investitionsbewertung

Methoden der Kostenschätzung in der Industrie

  • Verschiedene Methoden der Zuschlagskalkulation

  • Vorgehen für Anlagen mit durchschnittlicher bzw. individueller Kostenstruktur

  • Kosten nach typischen Mengengerüsten

Schätzgenauigkeit, Risikozuschläge

  • Projektfortschritt und Genauigkeit, Genauigkeitsklassen

  • Aufwand und notwendiger Reifegrad der Dokumente

  • Von der überschlägigen Auslegung zur Liste der Hauptausrüstungsgegenstände

  • Kosten der Kostenschätzung

Berücksichtigung der Kostensteigerung - Kostenindizes

  • Deutschland, Europa, USA

Informationsbeschaffung und Quellen für Kostendaten

  • Einsatz von Tabellen, Preiskurven, Datenbanken

  • Umrechnung auf andere Größen bzw. Kapazitäten über Degressionskoeffizienten

  • Software zur Kostenschätzung und Internetquellen 

Schätzung der fixen Investition

  • Apparate und Maschinen

  • Teilanlagen, Anlagen und Serviceanlagen

  • Zuschlags-, Korrekturfaktoren: Druck, Temp. Werkstoff

  • Auswahl typischer Mengenansätze für Kosten

  • Arbeitsstunden für Planung, Einkauf, Management 

  • Länderkostenfaktoren

  • Typische Kostenstrukturen verfahrenstechnische Prozesse

Schätzung der Produktionskosten

  • Rohstoffe, Energie, Personal

  • Wartung und Instandhaltung

  • Abschreibung, Finanzierung

Fallstudie - Musteranlage kontinuierlicher Prozesse

  • Anwendung verschiedener Kostenschätzungsmethoden 

  • Bewertung der Kostenschätzung 

  • Analyse der Kostenstruktur und Identifizierung der wesentlichen Einflussgrößen

Sensitivitäts- und Risikoanalyse 

  • Monte-Carlo Simulation

  • Analyse relevanter Kennzahlen, Schätzgenauigkeit

  • Einfluss der Eingangsparameter einer Kostenschätzung auf Kapitalbedarf, Produktionskosten und Kennzahlen

Sie üben die Methoden die Kostenschätzung an vielen Berechnungsbeispielen aus dem Apparate-, Maschinen- und Anlagenbau.

Mit Einführung in die Grundlagen der Kosten- und Wirtschaftlich­keits­berechnung

Verfahrenstechniker, Prozess-, Chemieingenieure, Technische Chemiker, Maschinenbauer aus der stoff-/ energiewandelnden Industrie, der Chemie- und Prozessindustrie, die Investitions- und Produktionskosten ermitteln.

Präsenzseminar:
Vortrag, Diskussion, Erfahrungsaustausch, Übungen mit Berechnungsbeispielen, Seminarunterlagen. 

Die Teilnehmer:innen werden gebeten, einen Taschenrechner und ein Notebook mit MS-Excel mitzubringen. 

 

Live-Online-Seminar:
Präsentation, Diskussion und interaktive Phasen wechseln sich in Sessions je 1,0-1,5 Stunden ab. Unterlagen als pdf-Dokumente. Übungen mit Berechnungsbeispielen. Die Teilnehmer werden gebeten, einen Taschenrechner und ein Notebook mit MS-Excel verfügbar zu haben. 

Prof. Dr.-Ing. Thomas Rieckmann, Chemische Reaktionstechnik, Prozess- und Produktentwicklung, Institut für Anlagen und Verfahrenstechnik, TH Köln