Wir sind vor Ort, Online oder im Hybridformat für Sie da. Details zum Schutz Ihrer Gesundheit lesen Sie hier.

„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Damaris Stiefel
Tel.: 09187 / 931 - 211
Fax: 09187 / 931 - 200
damaris.stiefel@taw.de



Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Aktuelle Entwicklungen und Ausblick auf 2021

Europäisches Lebensmittelrecht

Anmelde-Nr.: 50526101W0

Ort:

Wuppertal

Termin:

Fr, 27.11.2020, 9.15 bis 16.45 Uhr

Gebühr:

EUR 640,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Europäisches Lebensmittelrecht

Lebensmittelrecht ist Europarecht, übrigens schon länger. Immer mehr EU-Vorschriften regeln die komplexe Materie, in zunehmendem Maße als Verordnungen direkt und unmittelbar. Vorteile in der Praxis hat, wer rechtzeitig weiß, was passieren soll, was daraus folgen kann und wann damit zu rechnen ist. Im Seminar Europäisches Lebensmittelrecht erfahren Sie wie immer neue Vorschriften samt Auslegungsmöglichkeiten, Pläne des Gesetzgebers und jüngste Gerichtsentscheidungen, Fristen, Daten und Termine, Gesetzeslücken, Rechte, Pflichten und Verfahren – kurzum alle Aktualitäten, die für Ihre betriebliche Praxis wesentlich sein können. Die Teilnahme an dieser ebenso intensiven wie unterhalt-samen Veranstaltung kann dazu beitragen, Ihre strategischen Entscheidungen zu erleichtern und rechtliche Risiken realistisch einzuschätzen – auf deutscher und europäischer Ebene.
Denn die Dozenten verbinden langjährige Praxiserfahrung aus ihrer lebensmittelrechtlichen Arbeit mit speziellem Know-how zur Einschätzung und Anwendung des aktuellen gemeinschaftlichen Lebensmittelrechts.

Seminarinhalt:

Europäisches Lebensmittelrecht

  • Euro­pä­i­scher Grüner Deal und „Vom Hof auf den Tisch“ –Stra­te­gie der Europäischen Kom­mis­sion
    • Ziele, Inhalte und Zeit­plan und prak­ti­sche Bedeu­tung
    • Stel­lung­nah­men Europäisches Par­la­ment und Rat und deren Bedeu­tung für die Umset­zung der Stra­te­gie
  • Die Corona-Krise und ihre Fol­gen
    • Erfah­run­gen, Aus­wir­kun­gen, Fol­gen
    • Krisenbewältigung in der Unter­neh­mens- und Über­wa­chungspraxis
  • Ver­ord­nung (EU) Nr. 1169/2011 - LMIV
    • BMEL-Emp­feh­lung Nutri-Score und erste Ände­rungs­ver­ord­nung LMIDV
    • Anwen­dungsfragen zur Durch­füh­rungs­ver­ord­nung (EU) 2018/775 zur Her­kunftskennzeichnung bei „primären Zutaten ande­rer Her­kunft“ und
    • Bekannt­ma­chung der Kom­mis­sion über die Anwen­dung von Arti­kel 26 Absatz 3 der Ver­ord­nung (EU) Nr. 1169/2011
  • Ver­ord­nung (EG) Nr. 1924/2006 – Claims-Ver­ord­nung
    • Ergeb­nisse Fitnesscheck Claims-Ver­ord­nung : Nährwertprofile und Botanicals
    • Aktu­elle Recht­spre­chung und Anwen­dung der Ver­ord­nung durch die Behörden
  • Nah­rungs­er­gän­zungs­mit­tel- und Anrei­che­rungs-Ver­ord­nung
    • Update Höchstmengenregelung Deutsch­land Vita­mine und Mine­ral­stoffe
    • Weitere Anwen­dungsfragen, u.a. aktu­elle Stel­lung­nah­men der Gemein­sa­men Exper­ten­kom­mis­sion von BVL und BfArM
    • Aktu­elle Recht­spre­chung
  • Ent­wurf eines Vierten Gesetzes zur Ände­rung des Lebens­mit­tel- und Futtermittelgesetzbuches sowie ande­rer Vor­schrif­ten
    • Auf­he­bung der Gleich­stel­lung von Stoffen mit Zusatzstoffen (§ 2 Abs. 3 Satz 2 LFGB) – und einstweilige Fortgeltung der Rege­lung
    • Neue behördliche Befugnisse zur Über­wa­chung des Internethandels, Anordnungsbefugnisse der Über­wa­chungsbehörden zur Über­mitt­lung von Infor­ma­tio­nen zur Rückverfolgbarkeit und Straf­fung der Mit­tei­lungs- und Über­mitt­lungspflichten über Untersuchungsergebnisse zu gesund­heit­lich nicht erwünsch­ten Stoffen
  • Revi­sion Lebens­mit­telrecht Schweiz
    • Aktu­elles Update zu den wich­tigs­ten Ände­rungen, u.a. neue Höchstmengenregelungen für Vita­mine und Mine­ral­stoffe in ange­rei­cher­ten Lebens­mit­teln und Nah­rungs­er­gän­zungs­mit­teln, „ohne GVO“-Kenn­zeich­nung und Kenn­zeich­nung von Produktionsmethoden
  • Ver­ord­nung (EU) 2019/1381 über die Trans­pa­renz und Nach­hal­tig­keit der EU-Risikobewertung im Bereich der Lebens­mit­telkette
    • Die neuen Trans­pa­renzpflichten und ihre Praxisbedeutung
    • Update zu den Durchführungsrechtsakten der Kom­mis­sion u.a. zur Risikokommunikation und den Ände­rungen bei Zulas­sungsverfahren
  • Ver­ord­nung (EU) 2019/515 über die gegenseitige Aner­ken­nung von Waren, die in einem ande­ren Mitgliedstaat recht­mä­ßig in Ver­kehr gebracht worden sind
    • Selbsterklärung, Problemlösungsverfahren und Schaf­fung einer effizienten Verwaltungszusammenarbeit
    • Leit­li­nien zur Anwen­dung und erste Erfah­run­gen
  • Ver­ord­nung (EU) 2015/2283 – Novel Food Ver­ord­nung
    • Update zur Anwen­dung der Ver­ord­nung und den Praxiserfahrungen mit Zulas­sungs- und Anmel­de­ver­fah­ren
    • Aktu­a­li­sie­rung der Begriffs­be­stim­mung „technisch hergestelltes Nanomaterial“
  • Aktu­elle Recht­spre­chung, „Brüsseler Spit­zen“, Verschiedenes

Teilnehmerkreis (m/w/d):

Das Seminar Europäisches Lebensmittelrecht eignet sich für:
  • Geschäftsführer und Führungs­kräfte, nicht nur aus der Rechtsabteilung,
  • Verantwortliche: Marketing, Qualitätssicherung, Einkauf und Produktion,
  • Hersteller, Händler, Importeure und Labore,
  • Caterer und Großküchenverantwortliche

Ihre Seminarleiter:


RA Prof. Dr. Moritz Hagenmeyer
KROHN Rechtsanwälte Ham­burg
Lehrbeauftragter für Lebens­mit­tel­recht an den Uni­ver­si­täten Ham­burg und Han­no­ver

RA Peter Loosen, LL.M. (Edin­burgh)
Geschäfts­füh­rer und Lei­ter Büro Brüs­sel, Bund für Lebens­mit­tel­recht und Lebensmittelkunde e.V. (BLL), Brüs­sel und Ber­lin
Lehrbeauftragter für Lebens­mit­tel­recht an der Uni­ver­si­tät Bonn

Art der Präsentation:

Im Seminar Europäisches Lebensmittelrecht erwarten Sie:
Referat, Bericht aus Praxis und Politik, Erfahrungsaustausch, umfangreiche Seminarunterlagen

In schwierigen Zeiten auch an Weiterbildung denken
Sie haben ihren Schulungsbedarf geplant, können diesen aktuell jedoch nicht umsetzen? Erwerben Sie einen Wertgutschein und bleiben Sie flexibel in der zukünftigen Veranstaltungswahl. Sichern Sie sich den Zugriff auf das umfangreiche TAW-Angebot - zielgenau für Ihren Weiterbildungsbedarf.
Zu den Details...