Lehrgang

Jahresunterweisung für Schaltberechtigte

Überblick

Das Seminar erfüllt die vorgeschriebene jährliche Unterweisung für schaltbefähigte Elektrofachkräfte entsprechend des ArbSchG, DGUV Vorschrift 1 (alt BGV A1) sowie der DIN VDE 0105-100.

Dazu werden im Seminar, die für die schaltbefähigte Elektrofachkraft relevanten Vorschriften/ Gesetze und Normen mit Kommentaren und praktischen Lösungsbeispielen erläutert, sowie praxiserprobte Verhaltensweisen aus mehr als 32-jähriger Erfahrung in der Schaltpraxis (Mittel- und Hochspannung bis ­220 kV) des Referenten vermittelt.

An Schulungsmodellen werden Störungen simuliert, die der schaltbefähigten Elektrofachkraft das richtige Handeln (Schalten, Umschalten) vermittelt. Das Parallelschalten von Transformatoren verschiedener Scheinleistungen wird geübt und auch das Kuppeln verschiedene Systeme, um praxisnahe Lösungsansätze der Elektrofachkraft aufzuzeigen.

Das Seminar erfüllt die vorgeschriebene jährliche Unterweisung für schaltbefähigte Elektrofachkräfte entsprechend des ArbSchG, DGUV Vorschrift 1 (alt BGV A1) sowie der DIN VDE 0105-100.

Dazu werden im Seminar, die für die schaltbefähigte Elektrofachkraft relevanten Vorschriften/ Gesetze und Normen mit Kommentaren und praktischen Lösungsbeispielen erläutert, sowie praxiserprobte Verhaltensweisen aus mehr als 32-jähriger Erfahrung in der Schaltpraxis (Mittel- und Hochspannung bis ­220 kV) des Referenten vermittelt.

An Schulungsmodellen werden Störungen simuliert, die der schaltbefähigten Elektrofachkraft das richtige Handeln (Schalten, Umschalten) vermittelt. Das Parallelschalten von Transformatoren verschiedener Scheinleistungen wird geübt und auch das Kuppeln verschiedene Systeme, um praxisnahe Lösungsansätze der Elektrofachkraft aufzuzeigen.

Im Detail

Veranstaltungsinhalt
  • Gesetzliche Grundlagen
    • DIN VDE 100, DIN VDE 101, DIN VDE 132
    • DIN VDE 105-100 (EN 50110-1)
    • DIN VDE 0298, DIN VDE 0680-0682
    • Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 1 (ehemals BGV A1)
    • Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 3 (ehemals BGV A3)
    • TRBS 1111 „Gefährdungsbeurteilung”
    • TRBS 1203 „Befähigte Person”
    • BGI 509, 594, 600, 753 (bei Bedarf), 758, 818 u.a.
  • Betriebsführung
    • Begriffsbestimmungen
    • Verfahrensweise
    • Berechtigung des Personals für elektrische Anlagen
    • Kommandosprache und -führung
    • Arbeiten und Aufenthalt in abgeschlossenen elektrischen Betriebstätten
    • Herstellen und Sichern des spannungsfreien Zustandes
    • Betriebliche Freigabe
      • Freimeldung / Verfügungserlaubnis
      • Arbeitsgenehmigung
      • Funktionsproben
      • Maßnahmen nach Beendigung der Arbeiten
      • Sicherheitsmaßnahmen zurückgenommen
      • Elektrische Sicherheitsmaßnahmen aufheben
      • Arbeiten unter Spannung
      • Körperschutzmittel/ Arbeitsmittel
  • Verhaltensweisen bei Betriebsstörungen und Schäden
    • Schutzrelais für den Diff.- und Distanzschutz
    • UMZ-Relais, Buchholzrelais
    • Erdschlüsse / Sternpunkterdung / Sternpunktbehandlung
  • Erarbeitung von Schaltprogrammen
    • Schalten am Schulungsmodell
      • Simulieren von Störungen/ Parallelschalten von Transformatoren (inkl. Berechnung) / Kuppeln von 2 Systemen / Umschaltungen nach Störungen
  • Praxisbeispiele
    • Unfallverhütung und Erste Hilfe / Brandschutz
      • Mensch und Elektrizität die neue DIN VDE 0100-410
      • Unfälle durch elektrischen Strom
      • Brandschutz in elektrotechnischen Anlagen
      • Fehlschaltungsbeispiel

Schaltberechtigtes und schaltanweisungsberechtigtes Personal aus Industrie- und Energieversorgungsunternehmen, die eine rechtsverbindliche Jahresunterweisung benötigen.

Ein Referent der Günter Schuchardt GmbH,

Arbeitsschutz-Elektrobau, Lauffen a.N.

Kurzvortrag, Praxisbeispiele, Diskussion, Videos, Praktische Übungen an einem Schulungsmodell, Seminarunterlagen

Ein Live-Online-Training ist ein interaktives Online-Seminar, das live in einem virtuellen Seminarraum stattfindet. Sie sehen und hören live die Präsentation des Trainers. Dazu können Sie jederzeit Fragen stellen, Kommentare abgeben und mit den anderen Teilnehmern und dem Trainer diskutieren. Beispiele, Übungen und weitere interaktive Formate ergänzen je nach Thema die Präsentation und machen das Online-Training abwechslungsreich, lebendig und motivierend.

Mit einem Live-Online-Training der TAW bilden Sie sich ortsunabhängig weiter – bequem, kostengünstig und effektiv.

Für die Teilnahme am Live-Online-Seminar benötigen Sie einen Computer oder ein Tablet mit Internetzugang sowie ein Headset oder Lautsprecher und Mikrofon. 

Ferner ist für die Teilnahme eine Webcam erforderlich, da der Schulungsnachweis gemäß Arbeitsschutzgesetz Gültigkeit hat.

Die Handhabung der Technik ist intuitiv verständlich und wird zu Beginn des Online-Trainings noch einmal vorgestellt.

Rechtzeitig vor dem Online-Seminar senden wir Ihnen per E-Mail die Zugangsdaten für die Teilnahme. Geben Sie bitte deshalb bei Ihrer Anmeldung eine personenbezogene E-Mail-Adresse an.

Zum Ab­schluss der Ver­an­stal­tung er­hal­ten Sie ei­ne qua­li­fi­zier­te Teilnahmebescheinigung der TAW mit de­tail­lier­ter Auf­lis­tung der ver­mit­tel­ten Seminarinhalte.

Elektrofachkraft im Sinne der DIN VDE mit erteilter Schaltberechtigung.

Seminarinhalt
  • Gesetzliche Grundlagen
    • DIN VDE 100, DIN VDE 101, DIN VDE 132
    • DIN VDE 105-100 (EN 50110-1)
    • DIN VDE 0298, DIN VDE 0680-0682
    • Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 1 (ehemals BGV A1)
    • Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 3 (ehemals BGV A3)
    • TRBS 1111 „Gefährdungsbeurteilung”
    • TRBS 1203 „Befähigte Person”
    • BGI 509, 594, 600, 753 (bei Bedarf), 758, 818 u.a.
  • Betriebsführung
    • Begriffsbestimmungen
    • Verfahrensweise
    • Berechtigung des Personals für elektrische Anlagen
    • Kommandosprache und -führung
    • Arbeiten und Aufenthalt in abgeschlossenen elektrischen Betriebstätten
    • Herstellen und Sichern des spannungsfreien Zustandes
    • Betriebliche Freigabe
      • Freimeldung / Verfügungserlaubnis
      • Arbeitsgenehmigung
      • Funktionsproben
      • Maßnahmen nach Beendigung der Arbeiten
      • Sicherheitsmaßnahmen zurückgenommen
      • Elektrische Sicherheitsmaßnahmen aufheben
      • Arbeiten unter Spannung
      • Körperschutzmittel/ Arbeitsmittel
  • Verhaltensweisen bei Betriebsstörungen und Schäden
    • Schutzrelais für den Diff.- und Distanzschutz
    • UMZ-Relais, Buchholzrelais
    • Erdschlüsse / Sternpunkterdung / Sternpunktbehandlung
  • Erarbeitung von Schaltprogrammen
    • Schalten am Schulungsmodell
      • Simulieren von Störungen/ Parallelschalten von Transformatoren (inkl. Berechnung) / Kuppeln von 2 Systemen / Umschaltungen nach Störungen
  • Praxisbeispiele
    • Unfallverhütung und Erste Hilfe / Brandschutz
      • Mensch und Elektrizität die neue DIN VDE 0100-410
      • Unfälle durch elektrischen Strom
      • Brandschutz in elektrotechnischen Anlagen
      • Fehlschaltungsbeispiel

Schaltberechtigtes und schaltanweisungsberechtigtes Personal aus Industrie- und Energieversorgungsunternehmen, die eine rechtsverbindliche Jahresunterweisung benötigen.

Ein Referent der Günter Schuchardt GmbH,

Arbeitsschutz-Elektrobau, Lauffen a.N.

Kurzvortrag, Praxisbeispiele, Diskussion, Videos, Praktische Übungen an einem Schulungsmodell, Seminarunterlagen

Zum Ab­schluss der Ver­an­stal­tung er­hal­ten Sie ei­ne qua­li­fi­zier­te Teilnahmebescheinigung der TAW mit de­tail­lier­ter Auf­lis­tung der ver­mit­tel­ten Seminarinhalte.

Elektrofachkraft im Sinne der DIN VDE mit erteilter Schaltberechtigung.