Seminar

Beihilfefähigkeit von Kieferorthopädieleistungen

Spezialseminar zum Beihilferecht NRW (BVO NRW

Das Seminar vermittelt Ihnen einen Überblick zur Beihilfefähigkeit von kieferorthopädischen Leistungen und geht dabei insbesondere auf die Themen medizinisch notwendige Leistungen im Gebiss Jugendlicher, ästhetische Leistungen im Gebiss Erwachsener in der Kieferorthopädie (Unterscheidung) sowie die Systematik in der Abrechnung ein.

Es liefert Ihnen Praxiswissen, um den Durchblick bei der Bezuschussung nach der BhVo Anlage 7 im Dickicht der unterschiedlichen Behandlungsmethoden zu behalten und Sie erhalten mehr Sicherheit im Umgang mit KFO relevanten Leistungen, Behandlungsanträgen und Rechnungen. Sensibilisierung in Bezug auf korrekte, GOZ/GOÄ konforme Abrechnungen im Sinne der Anlage 7.

Gute bis sehr gute Kenntnisse in der BhVo sind erforderlich.

Im Detail

Inhalt
  • Medizinisch notwendige Leistungen im Gebiss Jugendlicher

  • ästhetische Leistungen im Gebiss Erwachsener in der Kieferorthopädie (Unterscheidung)

  • Systematik in der Abrechnung (Quartale), Behandlungsanfang und Ende (Was sind Leerquartale?)

  • Unterschiede zwischen Diagnostikleistungen und Therapieleistungen

  • Unterschiede: Herausnehmbare Platten incl. BEB97, Festsitzende KFO (Brackettechnik), incl. BEB9, Retainer herausnehmbar oder festsitzend, Aligner

  • Behandlungsabbruch und Wiederaufnahme der Behandlung nach dem 18. Lebensjahr

Die Teilnehmer erwerben mehr Sicherheit im Umgang mit den unterschiedlichen kieferorthopädischen Behandlungsmethoden und erarbeiten anhand von Beispielen eigene Lösungen.

Darüber hinaus wird mehr Sicherheit im Umgang mit KFO relevanten Leistungen, Behandlungsanträgen und Rechnungen vermittelt.

Sachbearbeiter, die mit der Bearbeitung von Pflegebeihilfen betraut sind, insbesondere bei

  • Kommunen

  • Stadtwerken

  • Sparkassen

  • Krankenhäusern

  • öffentlichen Versicherungsunternehmen

  • gemeinnützigen Einrichtungen

Abrechnungs-Service-Unternehmen

Vortrag, (Power Point, Flipchart) Diskussion, Musterbeispiele und Seminarunterlage

Silvia Sumpf
Expertin im Bereich Zahnmedizin und GOZ-Abrechnungsspezialistin mit jahrelanger Berufserfahrung im zahnärztlichen Umfeld, zeitweise ordentliches Mitglied im Prüfungsausschuss für Zahnarzthelferinnen in Puncto Abrechnung, mehrere Jahre im Berufsbildungsausschuss, Aufgabenerstellungsausschuss zahnärztliche Abrechnung, sowie Abrechnungslehrtätigkeit in der Kreishandwerkerschaft Borken.