Seminar

Compliance kompakt

Alles was Sie wissen müssen: Anforderungen - Haftung - Organisation - Sensibilisierung

Compliance ist heute ein zentraler Baustein unternehmerischer Verantwortung. Im komplexen, schnelllebigen Geschäftsleben drohen – auch im vermeintlichen Unternehmensinteresse – unweigerlich Regelverstöße, etwa unzulässige Preisabsprachen oder Bevorzugungen, steuerliche Unregelmäßigkeiten, Verstöße gegen das Datenschutzrecht oder gegen Antidiskriminierungsvorschriften.

Dabei verursachen Compliance-Verstöße nicht nur hohe Image-Einbußen. Sie bergen erhebliche Haftungsrisiken und können damit auch empfindliche finanzielle oder sogar strafrechtliche Auswirkungen haben. Das in Kürze in Kraft tretende Hinweisgeberschutzgesetz setzt neue Maßstäbe, denn es macht ein Hinweisgebersystem für private und öffentliche Unternehmen und Einrichtungen verpflichtend.

Was müssen Mitarbeiter und Führungskräfte heute zum Thema Compliance wissen? Wie lassen sich die gesetzlichen Anforderungen erfüllen? Was ist ein Hinweisgebersystem und welche Anforderungen muss es erfüllen? Wie findet man eine passgenaue Struktur für das eigene Unternehmen? Wie sensibilisiert man Mitarbeiter für das Thema? Wie kann man Compliance so organisieren, dass sie im Arbeitsalltag nicht nur als Fessel, sondern als Hilfestellung empfunden wird?

Dieser Workshop erläutert, wie eine effektive Compliance-Organisation in der Unternehmenspraxis aussieht und wie Sie Geschäftsprozesse mit vertretbarem Aufwand rechts- und regeltreu absichern.

Im Detail

Inhalt

Compliance im Unternehmen

  • Was versteht man unter Compliance?

  • Entwicklung von Compliance in den letzten Jahren

  • (Gesetzliche) Pflicht zur Compliance?

  • Ist Compliance nicht (zu) teuer?

Unternehmerische Verantwortung für Compliance

  • Haftungsrisiken für Unternehmen

  • Haftungsrisiken, Sorgfalts- und Überwachungspflichten von Geschäftsleitung und Führungskräften

  • Strafrechtliche Risiken und das neue Verbandssanktionengesetz

Das effektive Compliance-Management-System

  • Elemente eines Compliance-Management-Systems

  • Die unternehmensindividuelle Compliance-Struktur

  • Risikoanalyse

  • Aufgaben, Rolle und Stellung des Compliance-Officers

  • Einbindung des Betriebsrats

  • Verhaltenskodex und Mitarbeiter-Kommunikation

  • Implementierung eines Hinweisgebersystems – das neue Hinweisgeberschutzgesetz

  • Schulungsmaßnahmen

  • Kontrolle, Dokumentation, Versicherung

  • Ausländische Vorgaben

  • Kontinuierliche Weiterentwicklung

Zentrale Risikobereiche und Handlungsfelder

  • Kartelle und Preisabsprachen

  • Korruptionssachverhalte in Privatwirtschaft und öffentlichem Dienst

  • Steuern und Subventionen

  • Datenschutz und Datensicherheit

  • Das neue Lieferkettengesetz

  • Insolvenznahe Sachverhalte

  • Antidiskriminierung

Umgang mit Compliance-Verstößen

  • Aufdeckung von Compliance-Verstößen

  • Interne Ermittlungen

  • Verhalten bei Durchsuchungen und Ermittlungsverfahren

  • Interne Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Wenn Sie tiefer ins Thema einsteigen wollen oder Ihre berufliche Zukunft (auch) im Bereich Compliance sehen: Mit dem TAW-Lehrgang Compliance Officer (TAW) bieten wir als Ergänzung eine praxisorientierte Ausbildung zum Compliance Officer – mit Prüfung und Zertifizierung.

Fach- und Führungskräfte aus allen betrieblichen Bereichen, die in kompakter Form erfahren möchten,

  • welche Anforderungen Compliance an Unternehmen, Führungskräfte, Mitarbeiter:innen und Prozesse stellt

  • was dies für den eigenen Verantwortungsbereich bedeutet

  • wie sich Compliance pragmatisch umsetzen lässt.

Trainerimpulse, viele Praxisbeispiele, Übungen, Diskussion, Erfahrungsaustausch, Seminarunterlagen

Prof. Dr. Eva Kohler
ist Spezialistin für Compliance, Strafrecht und Steuerrecht in einer wirtschaftsrechtlich orientierten Kanzlei. Sie berät zahlreiche mittelständische Unternehmen beim Aufbau und bei der Optimierung eines wirksamen Compliance-Systems. Einem namhaften deutschen Konzern steht sie als Ombudsfrau zur Verfügung. Darüber hinaus lehrt sie Strafrecht und Steuerrecht an einer Hochschule.

Das Seminar findet in der Zeit von 9:00 bis 16:30 Uhr statt.