„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Damaris Stiefel
Tel.: 09187 / 931 - 211
Fax: 09187 / 931 - 200
damaris.stiefel@taw.de



Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Workshop: Urlaubsrecht im öffentlichen Dienst TVöD, TV-L sowie beamtenrechtliche Regelungen

Aktuelle Rechtsprechung zum:
  • Erholungsurlaub
  • Zusatz- und Sonderurlaub
  • Urlaubsberechnung in besonderen Fällen
  • Verfallsproblematik
  • Urlaubsabgeltung

Anmelde-Nr.: 50531118W9

Ort:

Wuppertal

Termin:

Mi, 6.11.2019, 9.00 bis 16.00 Uhr

Gebühr:

EUR 420,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Workshop: Urlaubsrecht im öffentlichen Dienst TVöD, TV-L sowie beamtenrechtliche Regelungen

Nach wie vor ergeben sich im Urlaubsrecht immer wieder neue bahnbre­chende Urteile insbe­sondere des Europäischen Gerichtshofes, die auf die tägliche Praxis des Personalsachbearbeiters ganz erhebliche Auswir­kungen haben. Dabei werden jahrzehn­telange von den Gerichten entwi­ckelte Grund­sätze in Frage und nicht selten auch außer Kraft gesetzt. Die recht­mäßige Berechnung von Urlaubsansprüchen ist mittlerweile mehr als schwierig und nur noch mittels Kenntnis einschlä­giger Recht­spre­chung sachge­recht zu lösen.
Aktuell stellen sich auch erfahrene Personalfachleute u.a. folgende Fragen:
  • Ist es überhaupt noch zulässig, im beste­henden Beschäftigungsverhältnis Urlaub umzurechnen, wenn ein Beschäf­tigter/eine Beschäf­tigte seine/ihre Arbeitszeit auf weniger Tage die Woche verteilt?
  • Wann und wie ist eine erhöhte Urlaubsvergütung zu berechnen?
  • Wie ist zu verfahren, wenn die indivi­duelle Arbeitszeit auf mehr Tage als bisher verteilt werden?
  • Wann verfällt Urlaub ganz oder teilweise im noch beste­henden Arbeits­ver­hältnis insb. nach längerer Arbeitsunfähigkeit?
  • In welchen Fällen und ggf. für wie viele Jahre ist ein Urlaub abzugelten?
  • Steht nach Elternzeit noch Urlaub für die Zeit davor zu? Wenn ja, in welchem Umfang?
Für Interessierte mit geringer Praxiserfahrung empfehlen wir zunächst das Grund­la­gen­se­minar "Urlaubsrecht im öffentlichen Dienst, das wir am 25. - 27. November 2019 in Berlin anbieten.

Seminarinhalt:

Workshop: Urlaubsrecht im öffentlichen Dienst TVöD, TV-L sowie beamtenrechtliche Regelungen

Urlaubsrecht der Beschäftigten im öffentlichen Dienst:
  • Bespre­chung der aktuellen Recht­spre­chung aus den Jahren 2017, 2018 und 2019
    • des Europäischen Gerichtshofes
    • der Deutschen Instanzgerichte
zum Erholungs­urlaub sowie sonstigen Urlaubsansprüchen nach TVöD, TV-Länder sowie beamten­recht­lichen Regelungen; insbe­sondere
    • Zuläs­sigkeit der Umrechnung von Urlaub bei Abweichen von der 5-Tagewoche
    • Anspruch auf Urlaubsabgeltung aus Anlass des Todes im aktiven Beschäftigungsverhältnis
    • Urlaubsansprüche nach längerer Arbeits- / Dienst­un­fä­higkeit
    • Urlaubsanspruch nach Rückkehr aus der Elternzeit
    • Erforderlichkeit des Hinweises auf den drohenden Verfall des Urlaubes

Wir möchten Ihnen in diesem Workshop Gelegenheit geben, Spezialfälle zur Diskussion zu stellen und gemeinsam Lösungen zu erarbeiten. Bitte übersenden Sie uns entspre­chend aussage­kräftige Sachverhalte bis zwei Wochen vor Seminarbeginn.
Auch Ihre Anregungen und Wünsche zur Gestaltung des Workshops können Sie uns gerne vorab übermitteln.


Teilnehmerkreis (m/w/d):

  • Perso­nal­leiter und Fachkräfte aus dem Personalbereich
  • Führungs­kräfte
  • Personalräte
  • Dienstplaner


Ihr Seminarleiter:

RR Dipl.-Verwaltungswirt Wolfgang Mayrhofer
ist Hochschul­lehrer an einer Hochschule für den öffentlichen Dienst und langjähriger Referent und Spezi­alist für Tarif­ver­trags­recht.

Art der Präsentation:

Vortrag, Diskussion, Fallbeispiele, Seminarunterlagen




Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!