„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Damaris Stiefel
Tel.: 09187 / 931 - 211
Fax: 09187 / 931 - 200
damaris.stiefel@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Alternativ-Termin
16.-16.04.2018 - Altdorf bei Nürnberg

Workshop: Urlaubsrecht im öffentlichen Dienst TVöD, TV-L sowie beamtenrechtliche Regelungen

Aktuelle Rechtsprechung zum:
  • Erholungsurlaub
  • Zusatz- und Sonderurlaub
  • Urlaubsberechnung in besonderen Fällen
  • Verfallsproblematik
  • Urlaubsabgeltung

Anmelde-Nr.: 50531104W7

Ort:

Wuppertal

Termin:

Mi, 8.11.2017, 9.00 bis 16.30 Uhr

Gebühr:

EUR 420,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Workshop: Urlaubsrecht im öffentlichen Dienst TVöD, TV-L sowie beamtenrechtliche Regelungen

Nach wie vor ergeben sich im Urlaubsrecht immer wieder neue bahnbre­chende Urteile insbe­sondere des Europäischen Gerichtshofes, die auf die tägliche Praxis des Personalsachbearbeiters ganz erhebliche Auswir­kungen haben. Dabei werden jahrzehn­telange von den Gerichten entwi­ckelte Grund­sätze in Frage und nicht selten auch außer Kraft gesetzt. Die recht­mäßige Berechnung von Urlaubsansprüchen ist mittlerweile mehr als schwierig und nur noch mittels Kenntnis einschlä­giger Recht­spre­chung sachge­recht zu lösen.
Aktuell stellen sich auch erfahrene Personalfachleute u.a. folgende Fragen:
  • Ist es überhaupt noch zulässig, im beste­henden Beschäftigungsverhältnis Urlaub umzurechnen, wenn ein Beschäf­tigter/eine Beschäf­tigte seine/ihre Arbeitszeit auf weniger Tage die Woche verteilt?
  • Wann und wie ist eine erhöhte Urlaubsvergütung zu berechnen?
  • Wie ist zu verfahren, wenn die indivi­duelle Arbeitszeit auf mehr Tage als bisher verteilt werden?
  • Wann verfällt Urlaub ganz oder teilweise im noch beste­henden Arbeits­ver­hältnis insb. nach längerer Arbeitsunfähigkeit?
  • In welchen Fällen und ggf. für wie viele Jahre ist ein Urlaub abzugelten?
  • Steht nach Elternzeit noch Urlaub für die Zeit davor zu? Wenn ja, in welchem Umfang?
Für Interessenten mit geringer Praxiserfahrung empfehlen wir zunächst das Grund­la­gen­se­minar "Urlaubsrecht im öffentlichen Dienst, das wir am 21. - 22. November 2017 in Altdorf bei Nürnberg anbieten.

Seminarinhalt:

Workshop: Urlaubsrecht im öffentlichen Dienst TVöD, TV-L sowie beamtenrechtliche Regelungen

Urlaubsrecht der Beschäftigten im öffentlichen Dienst:
  • Bespre­chung der aktuellen Recht­spre­chung aus den Jahren 2016 und 2017
    • des Europäischen Gerichtshofes
    • der Deutschen Instanzgerichte
zum Erholungs­urlaub sowie sonstigen Urlaubsansprüchen nach TVöD, TV-Länder sowie beamten­recht­lichen Regelungen; insbe­sondere
    • Zuläs­sigkeit der Umrechnung von Urlaub bei Abweichen von der 5-Tagewoche
    • Anspruch auf Urlaubsabgeltung aus Anlass des Todes im aktiven Beschäftigungsverhältnis
    • Urlaubsansprüche nach längerer Arbeits- / Dienst­un­fä­higkeit
    • Urlaubsanspruch nach Rückkehr aus der Elternzeit


Wir möchten Ihnen in diesem Workshop Gelegenheit geben, Spezialfälle zur Diskussion zu stellen und gemeinsam Lösungen zu erarbeiten. Bitte übersenden Sie uns entspre­chend aussage­kräftige Sachverhalte bis zwei Wochen vor Seminarbeginn.
Auch Ihre Anregungen und Wünsche zur Gestaltung des Workshops können Sie uns gerne vorab übermitteln.

Teilnehmerkreis (m/w):

  • Personalleiter und Fachkräfte aus dem Personalbereich
  • Führungskräfte
  • Personalräte

Ihr Seminarleiter:

RR Dipl.-Verwaltungswirt Wolfgang Mayrhofer
ist Hochschul­lehrer an einer Hochschule für den öffentlichen Dienst und langjähriger Referent und Spezi­alist für Tarif­ver­trags­recht.

Art der Präsentation:

Vortrag, Diskussion, Fallbeispiele, Seminarunterlagen

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!