„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartner
Aleksandar Vasic
Tel.: 0202 / 7495 - 335
Fax: 0202 / 7495 - 333
aleksandar.vasic@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Workshop Immobilien-Projektentwicklung

Anmelde-Nr.: 54300118W9

Ort:

Wuppertal

Termin:

Mi, 13.3.2019 bis Do, 14.3.2019
1. Tag: 9.00 bis 17.00 Uhr
2. Tag: 9.00 bis 17.00 Uhr

Gebühr:

EUR 1090,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zur Veranstaltung

Workshop Immobilien-Projektentwicklung

Sie haben eine konkrete Projektentwicklung im Visier? Dann sind Sie hier richtig. In diesem Seminar lernen Sie die Grundlagen des komplexen Themas Projektentwicklung. Sie bekommen das rechtliche Rüstzeug, erfahren alles über unterschiedliche Organisationsmodelle der Projektentwicklung in ihren Vor- und Nachteilen, bekommen Informationen zur Finanzierung und Berechnung von Projektentwicklungen sowie umfangreiches Wissen zur Projektsteuerung und zumProjektcontrolling. Zudem wird auf kritische Phasen einer jeden Projektentwicklung eingegangen, insbesondere auf Betrugsprävention, Änderungen und auf das Nachtragsmanagement.

Inhalte:

Workshop Immobilien-Projektentwicklung

  • Teil 1: Projekt­ent­wicklung und -Projektsteuerung
    • Einführung Projekt­ent­wicklung in der derzeitigen Marktsituation
    • Organi­sationsformen für die Projekt­ent­wicklung
      • Darstellung der unter­schied­lichen Modelle und ihrer Vor- und Nachteile
      • Vertragliche Lösungsmöglichkeiten - allgemein
    • Verschiedene Verträge anschaulich darge­stellt und bedeutsame Klauseln anhand von Beispielen
      • Grundstücksankauf
      • Architektenvertrag
      • GU- und GÜ-Vertrag
      • Projektsteuerungsvertrag
      • VOB-Vertrag
      • Bauvertrag nach BGB
      • Bauträgertätigkeit und Bauträgervertrag
    • Projektfinanzierung
      • Allge­meine Finan­zierungsmöglichkeiten
      • Finan­zierungsstruktur
      • Finan­zierung unter Einbe­ziehung der Projektpartner
    • Development- und Wirtschaftlichkeitsberechnung für Immobilienprojekte
      • Die wichtigsten Methoden
      • Modelle und Beispiele
    • Dolose Handlungen von der Projektidee bis zum ersten Spaten­stich
      • Darstellung anhand von Beispielen
      • Typische Ursachen in der Organi­sation und bei den Schnittstellen zu Partnern
      • Lösungsmöglichkeiten
    • Grund­lagen des öffentlichen Baurechts

  • Teil 2: Reali­sierung, Projektsteuerung und -controlling
    • Planungs-, Steuerungsmethoden in der Projekt­ent­wicklung
      • Projektphasen/-struktur, Leistungsabschnitte: Projektprogrammstellung, -vorbe­reitung, -durch­führung, -nachbe­reitung unter Berück­sich­tigung kritischer Erfolgs­kri­terien
    • Ablauf-/Terminmanagement
      • Planungsmethoden in Bezug auf Zeitrisiken
      • Terminabweichungen managen
    • Baukosten als kritischer Erfolgsfaktor
      • Kostenschätzung, -ermittlung
      • Budge­tierung, Soll-/Ist-Vergleiche
      • Umgang mit Kostenabweichungen
      • Beispiel
    • Dolose Handlungen während der Projektdurch­führung
      • Erkennen
      • Vermeiden
      • Schaden begrenzen

Teilnehmerkreis (m/w):

Für Teilnehmer, die sich Grundlagen zum Thema Projektentwicklung erarbeiten möchten: (Quer-)Einsteiger in die Materie, Mitarbeiter aus Projektentwicklungsgesellschaften, Projektentwickler, technische Mitarbeiter in der Projektentwicklung, (private) Investoren, Bauträger, Bau-/Immobilienunternehmen, Wohnungsbaugesellschaften, Beteiligte am Immobilientransaktionsprozess, Juristen, Mitarbeiter aus dem Portfolio und Asset Management

Ihre Referentin:

  • Prof. Dr. rer. pol. Michaela Hellerforth,
    GF eines mittelständischen Immobilienunternehmens, Professur für Facility Management. Verwaltungsrat der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben.

Art der Präsentation:

Vortrag, Diskussion, Gruppenarbeit, Praxis-Fälle, Seminarunterlagen

Teilnahmebescheinigung:

Nach Absolvierung des Seminars erhalten die Teilnehmer eine Teilnahmebescheinigung mit detaillierter Auflistung der vermittelten Inhalte.