„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartner
Marc Manz
Tel.: 0202 / 7495 - 251
Fax: 0202 / 7495 - 218
marc.manz@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Fritz-Bauer-Str. 13
90518 Altdorf b. Nürnberg

Tel.: 09187 / 931 - 0
Fax: 09187 / 931 - 200
taw-altdorf@taw.de


Anreise
TAW Altdorf
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Weiterbildung für Gefahrstoffbeauftragte

Inklusive der neuen Gefahrstoffverordnung ab 01.06.2015 und der TRGS 509!

Anmelde-Nr.: 81171114W7

Ort:

Altdorf bei Nürnberg

Termin:

Mo, 13.11.2017, 9.00 bis 16.30 Uhr

Gebühr:

EUR 640,00
(zzgl. MwSt, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Weiterbildung für Gefahrstoffbeauftragte

Wer sich mit dem Thema Gefahrstoffe beschäftigt, kennt die Situation: Änderungen im rechtlichen Bereich sind an der Tagesordnung. REACH, GHS und CLP stehen an erster Stelle, aber auch die Bestrebungen des deutschen Gesetzgebers nach Deregulierung über die Gefahrstoffverordnung und neue technische Regeln für Gefahrstoffe hatten ihre Auswirkungen.

Welche Änderungen sind von der Aktualisierung der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) aufgrund der Neufassung der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) zu erwarten? Welche Auswirkungen hat das insbesondere im Bereich der Gefährdungsbeurteilungen und des Ex-Schutzes für Sie?

Die Gefahrstoffverordnung fordert, dass die Gefährdungsbeurteilungen bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen von einer fachkundigen Person durchgeführt werden. Fachkunde erfordert aber regelmäßiges Aktualisieren des Wissens. Bringen Sie sich auf den neuesten Stand und lernen Sie die wesentlichen Aspekte des aktuellen Gefahrstoffrechts kennen!

Seminarinhalt:

Weiterbildung für Gefahrstoffbeauftragte

Die Inhalte richten sich im Wesentlichen an den aktuellen Änderungen des Chemierechts aus, beziehen aber auch die Veränderungen der letzten Jahre mit ein.
  • Welche Rechtstexte haben sich geändert? (z.B. REACH und CLP mit ihren Updates, ChemG, GefStoffV, TRGSen, ASR, AMR, BG-Schriften etc.)
  • Auf welchem Stand ist die Änderung von GefStoffV und BetrSichV? Wie werden die Pflichten rund um den Ex-Schutz neu geordnet?
  • Welche Auswirkungen haben die Änderungen auf Ihren betrieblichen Alltag?
  • Welche Übergangsvorschriften und Übergangsfristen bestehen für die Änderungen?
  • Welche Überprüfungsprojekte sind seitens der Behörden geplant und was sind die Folgen bei Nichterfüllung der rechtlichen Vorgaben?
  • Welche Änderungen ergeben sich aus der geänderten TRGS 510, was ist von der neuen TRGS 509 zu erwarten?
  • Welche neuen Informationen bringen die neuen TRGSen 407, 725 und 726 sowie die Bekanntmachung 527?
  • Wie kommen Sie den Meldepflichten des § 16 ChemG nach?
  • Neue Gefahrstoffverordnung ab 01.06.2015 und TRGS 509

Die Vorteile Ihrer Weiterbildung für Gefahrstoffbeauftragte
    • Sie stellen sicher, dass Ihre Fachkunde im Gefahrstoffrecht auf dem aktuellen Stand bleibt.
    • Sie verstehen die Zusammenhänge zwischen den EU-Verordnungen REACH und CLP und der neuen Gefahrstoffverordnung.
    • Sie lernen die Grundzüge der Gefährdungsbeurteilung kennen.
    • Sie sorgen für eine lückenlose und rechtssichere Dokumentation und lernen Synergieeffekte zu nutzen.

Teilnehmerkreis:

Das Seminar richtet sich an Gefahrstoffbeauftragte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Verantwortliche für Gefahrstoffmanagement oder Logistik, Fach- und Führungskräfte der Bereiche Chemie, Arbeitsstoffe und Arbeitssicherheit, Umweltschutz, Lagerwesen, Logistik und Entsorgung.

Ihre Seminarleiterin:

Marion Stühler
hat Wirtschaftsingenieurwesen (Dipl.-Wirtsch.-Ing.) an der FH München studiert und war 8 Jahre im Bereich F&E in der chemischen Industrie tätig. Seit gut 17 Jahren ist sie in den Bereichen REACH, GHS/CLP, Gefahrstoffe, Gefährdungsbeurteilungen, Umweltmanagement und Explosionsschutz mit Seminaren, Coachings und Consultingleistungen aktiv und verfügt über fachlich hochqualitative und sehr weit gefächerte Netzwerkkontakte.

Info:

Dieses Seminar wird vom Verband Deutscher Sicherheitsingenieure e.V. als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.
Sie erhalten mit Ihrer Teilnahme:
  • Arbeitsschutz: 2 VDSI Punkte
  • Umweltschutz: 1 VDSI Punkt
  • Brandschutz: 1 VDSI Punkt

Teilnahmebescheinigung:

Zum Ab­schluss der Ver­an­stal­tung er­hal­ten Sie ei­ne qua­li­fi­zier­te Teilnahmebescheinigung mit de­tail­lier­ter Auf­lis­tung der ver­mit­tel­ten Seminarinhalte.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!