„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Damaris Stiefel
Tel.: 09187 / 931 - 211
Fax: 09187 / 931 - 200
damaris.stiefel@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Alternativ-Termin
18.-18.04.2018 - Wuppertal

Vertrags- und Nachtragsmanagement am Bau

  • Expertenseminar 1 zur VOB/B 2016 (neu) und VOB/C

Anmelde-Nr.: 50521117W7

Ort:

Wuppertal

Termin:

Mo, 27.11.2017, 9.15 bis 16.45 Uhr

Gebühr:

EUR 640,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Vertrags- und Nachtragsmanagement am Bau

Bei nahezu allen Bauprojekten sowohl der öffentlichen Hand wie auch im privaten Bereich ist die Verein­barung der VOB/B Standard. Neben einem gut vorbereiteten Vertrags­ab­schluss sind insbe­sondere die Vertrags­regeln von eminenter Bedeutung, die das Vergütungsmanagement und daraus resul­tierendes Nachtragsmanagement beinhalten.
Dabei gilt es zunächst, den für das Projekt maßgeschneiderten Vertragstyp auszu­wählen, vom Einheits­preis über Detailpauschalvertrag bis hin zum Schlüs­sel­fertigbau-, Funktionalbau-/Globalpauschalvertrag. Besonderheiten bei der öffentlichen Ausschreibung sind zu berück­sich­tigen, da dort die Grundregeln insbe­sondere zur Erstellung der Leistungsbeschreibung der VOB/A gelten. Sowohl die VOB/B wie auch die VOB/A haben 2016 zum Teil erhebliche Änderungen erfahren!
Unser Expertenseminar vermittelt Ihnen unter Berück­sich­tigung der Neuregelungen für die Aufstellung der Leistungsbeschreibung die Frage, wer das sog. „Bausollrisiko“ trägt und ob und inwieweit eine Risikoverlagerung auf den Auftrag­nehmer statt­finden darf. Risiken gibt es in der Planung, bei Klauseln wie schlüs­sel­fertig, funktional, komplett, sowie insbe­sondere bei der Koordi­nation und den Bodenverhältnissen. Daraus resul­tieren oft Nachtragsstreitigkeiten, die zu „Behinderungsnachträgen“ oder „Erschwernisnachträgen“ (Boden) führen. Ist die Kalku­lation vorzuschreiben oder gelten ortsübliche, tatsächliche Preise? Die neueste BGH-Recht­spre­chung, auch zur Sitten­wid­rigkeit von Preisen, wird behandelt.
Unser Expertenseminar zum Vertrags- und Nachtragsmanagement am Bau richtet sich an alle erfahrenen Praktiker der öffentlichen und privaten Hand. Ein anspruchs­voller Tag, der Sie in der Praxis weit voran bringt!

Seminarinhalt:

Vertrags- und Nachtragsmanagement am Bau

  1. Ausschreibung und Vertrags­gestaltung unter Beachtung wirksamer Vertrags­re­ge­lungen
    • Vertrags­ab­schluss mit privaten und öffentlichen Auftrag­gebern, Grund­sätze der neuen VOB/A 2016 bei öffent­licher Auftrags­vergabe
    • Besonderheiten bei Vertrags­ab­schluss
    • Ermittlung unwirk­samer Vertrags­klauseln (AGB)
    • Probleme der wirksamen Vertretung (Vollmacht)
    • Aktuelle BGH-Fälle
  2. Vergütungsmanagement
    • Die Basis: Bauvertragstypen, Funktionalbau, Schlüs­sel­fertigbau, Construction Management, Globalpauschalvertrag, Detailpauschalvertrag, Einheitspreisvertrag, SET
    • Besonderheiten bei öffent­licher Ausschreibung
    • Bausollrisiko und Risikoverlagerung auf den Auftragnehmer
    • Risiken: z.B. Planung, schlüs­sel­fertig, funktional, Geneh­migung, Koordi­nation, Boden­risiko
  3. Nachtragsmanagement
    • VOB/B-System der Leistungsänderung
    • BGB-System der Leistungsänderung
    • Bauinhalt, Bauzeit, Erschwernisse
    • „Behinderungsnachtrag“
    • Nachtragshöhe: Fortschreibung der Urkalkulation oder tatsächliche Preise?
    • Nachtragsbearbeitungs- und Nachtragsplanungskosten?
    • Sitten­widrige Nachtragsgestellung?
    • Leistungs­ver­wei­ge­rungs­rechte
  4. VOB/C Spezial
    • Bedeutung für die Vertrags­ab­wicklung
    • Schadenersatzträchtige Rechtspflichten für den Auftraggeber
    • Neben­leis­tungen / Besondere Leistungen

Teilnehmerkreis (m/w):

  • Private und öffentliche Auftrag­geber, speziell praxis­er­fahrene Einkäufer von Bauleistungen
  • Projektsteuerer, Baube­treuer
  • Bauabteilungen der Auftrag­geber und Auftrag­nehmer
  • Bauunternehmen

Ihr Seminarleiter:

RA Dr. Alexander Kus
ist Partner der Kapellmann Rechtsanwälte mbB, Mönchen­gladbach, Fachanwalt für Bau- und Archi­tek­ten­recht, Fachanwalt für Vergaberecht und Autor mehrerer Vergaberechtskommentare

Art der Präsentation:

Lehrgespräche, Diskussion, Seminarunterlagen
Jeder Teilnehmer, der eines oder beide Expertenseminare besucht, erhält ein Exemplar des Buches „Einführung in die VOB/B” von Kapellmann/Langen (neueste Auflage).

Zur Seminarreihe:

Unser Seminartipp als optimale Ergänzung - direkt am Folgetag:
Expertenseminar 2 zur VOB/B und VOB/C
Zeit-, Abnahme- und Mängelmanagement am Bau
am 28. November 2017 in Wuppertal
Buchen Sie beide Seminare zum Paketpreis € 1.090,- über Anmelde-Nr. 50521116W7.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!