„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Dr.-Ing. Claudia Dössereck
Tel.: 0202 / 7495 - 207
Fax: 0202 / 7495 - 228
claudia.doessereck@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Verschleiß durch Schüttgüter

  • Erkennen und Vermeiden von Schäden durch Verschleiß

  • Verschleißschutztechnik in schüttguttechnischen Anlagen

  • verfahrenstechnische und konstruktive Verschleißschutz-Maßnahmen an Anlagen der Aufbereitungstechnik, Fördertechnik und Umschlagtechnik

Anmelde-Nr.: 51162104W8

Ort:

Wuppertal

Termin:

Do, 27.9.2018, 9.15 bis 17.00 Uhr

Gebühr:

EUR 720,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Verschleiß durch Schüttgüter

Die Kosten durch Verschleiß bei Schüttgutverarbeitung, Schütt­gut­transport und -handhabung sind im Vergleich zu sonstigen Anlagekosten oft beachtlich. Dabei können die aus unvor­her­ge­se­henen Schadenseintritten resul­tie­renden Folge­kosten, z.B. durch Produktions­unterbrechungen, die Instand­hal­tungs­kosten für die eigent­lichen Verschleiß­teile weit übersteigen.
Die Höhe des Verschleißes in einer Anlage wird bestimmt durch:
  • Die Art der Schütt­gut­hand­habung, wie mechanischer/pneuma­ti­scher Transport, Mischen, Lagern, Zerkleinern, und den dabei gewählten Betriebsbedingungen
  • Die Kenngrößen des Schüttgutes, z. B. Partikelgröße, -form und -härte
  • Die Kenngrößen des Anlagenwerkstoffes, z. B. dessen Härte und Elasti­zität

In diesem Seminar werden Ihnen Maßnahmen zur Verschleiß­mini­mierung an schüttguttechnischen Anlagen durch die verschleiß­ge­rechte Gestaltung von beanspruchten Bauteilen und die Optimierung verfahrenstechnischer und betriebs­technischer Parameter vermittelt. Sie lernen die Verschleiß­mecha­nismen und die Zusam­men­hänge zwischen Werkstoff­verschleiß und der Kornzerstörung kennen. Auswahl­kriterien für Verschleiß­werk­stoffe für Abrasiv- und Strahlverschleiß und Möglich­keiten zur Voraus­be­rechnung der Verschleiß­wirkung werden darge­stellt.
Beispiele aus der pneumatischen Förderung, aus Silos und Behältern sowie Mahlanlagen werden behandelt und sowohl verfahrenstechnische als auch konstruktive Verschleißschutz-Maßnahmen vorge­stellt. Sie lernen Verschleiß als System­eigen­schaft zu verstehen und für die Auslegung und den Betrieb Ihrer Anlage Maßnahmen zur Verschleiß­mi­ni­mierung und damit zur Erhöhung der Lebens­dauer und Reduzierung von Betriebs­kosten abzuleiten.

Seminarinhalt:

Verschleiß durch Schüttgüter

  1. Wirtschaftliche Bedeutung
      • Verschleißkosten
      • Strategien zur Reduzierung direkter und indirekter Verschleißkosten
  2. Verschleißanalyse für Schüttgutsysteme
      • Verschleißarten und Verschleißmechanismen
      • Analyse von abrasivem und erosivem Verschleiß
      • Ansätze zur Vorausberechnung von Verschleißwirkungen
      • Schüttgut- und Werkstoffeinflüsse
      • Konstruktive und geometrische Einflüsse
  3. Verschleiß und Verschleißschutz-Maßnahmen für ausgewählte Schüttgutsysteme
    • Verschleiß bei der pneumatischen Förderung
      • Förderleitung, Krümmer
      • Schüttgutschleusen
      • Abscheider
    • Verschleiß in Silos und Behältern
      • Massenfluss – Kernfluss
      • Wandreibung
      • Auslauf, Austragsorgane und Austragshilfen
    • Verschleiß in Mahlanlagen
      • Mahlkörper / Mahlelemente
      • Mühlenkörper/-einbauten
  4. Verschleißwerkstoffe auswählen
      • Klassifizierung bzgl. Härte und Elastizität
      • Einsatzbereiche verfügbarer Werkstoffe
      • Auswahlkriterien
  5. Verschleißmessung
      • Anforderungen, Messverfahren
      • Scale up
  6. Fallbeispiele
  7. Offene Fragen der Teilnehmer

Teilnehmerkreis (m/w):

Planer, Projekteure und Betreiber in der Aufbereitungstechnik, Fördertechnik und Umschlagtechnik, Verfahrenstechnik, chemischen Industrie, Nahrungsmittelindustrie, Pharmazie, Zement-, Kalk-, Kunststoff­her­stellung, dem Maschinenbau, Anlagenbau, Apparatebau sowie der Versorgungs- und Entsorgungstechnik

Dozent:

Prof. Dipl.-Ing. P. Hilgraf, Claudius Peters Technologies GmbH, Leiter Forschung und Entwicklung, Buxtehude
Prof. Dr.-Ing. Th. Hesse, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW), Verfahrenstechnik, Hamburg

Art der Präsentation:

Vortrag, Diskussion, Fallbeispiele aus der Praxis, Seminarunterlagen

Teilnahmebescheinigung:

Sie erhalten eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!