„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Damaris Stiefel
Tel.: 09187 / 931 - 211
Fax: 09187 / 931 - 200
damaris.stiefel@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Vergabe von Liefer- und Dienst­leis­tungen unterhalb der EU-Schwellenwerte

Alle Neuerungen zur Unterschwellenvergabeordnung (UVgO)

Anmelde-Nr.: 50517105W7

Ort:

Wuppertal

Termin:

Do, 21.9.2017, 9.00 bis 16.30 Uhr

Gebühr:

EUR 640,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Vergabe von Liefer- und Dienstleistungen unterhalb der EU-Schwellenwerte

Die mit Abstand meisten Vergabeverfahren werden unterhalb der so genannten Schwellenwerte durch­ge­führt. Das für Liefer- und Dienst­leis­tungen bislang anzuwendende Regelwerk der VOL/A wird aktuell durch die UVgO abgelöst.
Spezielle Kennt­nisse zu den damit verbundenen Änderungen und Besonderheiten sind also erfor­derlich, um auch zukünftig vergaberechtskonform Unterschwellenaufträge vergeben zu können.
Verstöße in diesem Bereich können erheblich negative Konsequenzen nach sich ziehen. Das Seminar vermittelt das notwendige Wissen, um die UVgO in den verga­be­recht­lichen Kontext sicher einordnen und anwenden zu können.


Seminarinhalt:

Vergabe von Liefer- und Dienstleistungen unterhalb der EU-Schwellenwerte

  1. Grund­lagen und Grund­sätze des Vergaberechts

  1. Vergabepflichtige und nicht vergabepflichtige Beschaffung

  1. Verfahrensarten und deren Anwendung

  1. Besonderheiten bei Bieter­ge­mein­schaften

  1. Richtige Bekannt­ma­chung des Bedarfs

  1. Termine und Fristen

  1. Typische Probleme bei der Erstellung des Leistungsverzeichnis

  1. Eignungs­prüfung

  1. Die formale Prüfung von Angeboten

  1. Ausschluss von Angeboten oder Heilungsmöglichkeit bei Fehlern?

  1. Fallstricke im Zusam­menhang mit Bieterfragen

  1. Richtige Auswahl des wirtschaft­lichsten Angebots und fehlerfreie Wertung der Angebote

  1. Zuschlagserteilung/ Vertrags­ab­schluss

  1. Dokumentationspflichten und richtige Handhabung

  1. Rechtschutz vor den Zivilgerichten

  1. Schadenersatzmöglichkeiten der Bieter

Teilnehmerkreis (m/w):

  • Öffentliche Auftraggeber, die Liefer- und Dienstleistungen nach den Regelungen der UVgO ausschreiben (müssen)
  • Unternehmen, die sich an Ausschreibungen für Liefer- und Dienstleistungen beteiligen oder dies beabsichtigen
  • Berater und/oder Sachverständige, die auf Bieterseite tätig sind oder Vergabestellen bei der Durchführung von Vergabeverfahren betreuen

Ihr Seminarleiter:

RA Dr. Frank Verfürth
Fachanwalt für Vergaberecht, Rechtsanwälte Kapellmann mbB, Mönchengladbach

Art der Präsentation:

Vortrag, Diskussion, Fallbeispiel, Seminarunterlagen

Teilnahmebescheinigung:

Zum Abschluss des Einfüh­rungs­se­minars in das neue Vergaberecht erhalten Sie eine quali­fi­zierte Teilnah­me­be­schei­nigung der TAW mit detail­lierter Auflistung der vermit­telten Seminar­in­halte.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!