„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Dr.-Ing. Claudia Dössereck
Tel.: 0202 / 7495 - 207
Fax: 0202 / 7495 - 228
claudia.doessereck@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Alternativ-Termin
17.-18.04.2018 - Wuppertal

UV-härtende Lacke und Druckfarben

  • UV-Verfahrens- und Anlagentechnik

  • UV-Lacke und Druckfarben: Lacktypen, Rohstoffe, industrielle Einsatzbereiche

  • Verarbeitung, Applikation und Mattierung von UV-Lacksystemen

  • Härtungsverfahren - Optimierung und Problemlösungen

  • Prüftechnik in der Lack- und Druckindustrie

Anmelde-Nr.: 51025111W7

Ort:

Wuppertal

Termin:

Di, 14.11.2017 bis Mi, 15.11.2017,
jeweils 9.00 bis 16.30 Uhr

Gebühr:

EUR 1245,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

UV-härtende Lacke und Druckfarben

Die UV-Trocknung von Lacken und Druckfarben ist eine Technik, die auf der Aushärtung dieser Stoffe unter Einwirkung von ultraviolettem Licht (UV-Härtung) basiert.
Im Seminar werden Ihnen die Vorteile und Grenzen der UV-Technologie und deren Verfahrens- und Anlagentechnik praxis­nah aufgezeigt. Dabei werden die für die Anwendungs­technik relevante Problemstellungen im täglichen Umgang mit den Lack- und Druckfarbensystemen im Detail vorgestellt und diskutiert.
Sie erhalten einen Überblick über die verschiedenen Typen und Rohstoffkomponenten von UV-Lacken und Druckfarben wie z.B. 100%ige, wässrige und lösemittelhaltige UV-Lacksysteme sowie UV-Pulverlacke. Dabei lernen Sie die jeweiligen Härtungs­verfahren sowie die typischen Einsatzbereiche zur Veredelung von Substraten wie Holz, Papier, Metall, Kunststoffen und Compositen, in der Lackierung und beim Druck kennen. Typische Praxisprobleme und deren Lösungen bei der Lack­härtung werden behandelt. Ferner werden Prüfgeräte für die Qualitätssicherung in der Lack- und Druckindustrie vorgestellt.

Seminarinhalt:

UV-härtende Lacke und Druckfarben

  1. Einführung in die UV-Technik
    • Vorteile der UV-Technik im Vergleich zu konventionellen Härtungsverfahren
    • Chemische Grundlagen der UV-Härtung - Bindemittel, Monomere, Photoinitiatoren
    • UV-Strahler – Emissionsspektren - UV-LED
    • Grenzen der UV-Technologie und Lösungsansätze; Marktentwicklung
    • VOC-Richtlinie – ein Vorteil für die UV-Technologie (?)
  2. UV-Härtung und Lichtschutz - ein Widerspruch?
    • Wirkungsweise der verschiedenen Lichtschutzmittel
    • Wahl geeigneter Photoinitiatoren in lichtstabilisierten Lacken
    • Bewitterungsergebnisse von lichtstabilisierten UV-Lacken
    • Ausstellung Photoinitiatoren, Lichtschutzmittel und Pigmente
  3. UV-Anlagen in der industriellen Anwendung
    • Leistungsbilanz eines UV-Strahlers
    • Desinfektion mittels UV-Technologie
    • Vorstellung verschiedener UV-Anlagen
  4. UV-Härtung 3-dimensionaler Teile
    • Strahleranordnung für die optimale Aushärtung
    • Härtung unter CO2-Gas – eine neue Inert-Technologie
  5. UV-Härtung bahnförmiger Materialien unter Inertbedingungen
    • Warum „Inert-Technologie”? Anforderungen in der Lebensmittelindustrie
    • UV-Anlagen mit Inerttechnologie und N2 als Inertgas
    • Neue Technologien
  6. Flüssige UV-Lacke und Druckfarben in der Praxis
    • Wässrige, lösemittelhaltige und 100%ige UV-Systeme
    • Unterschiedliche Applikationsverfahren
    • Probleme bei der UV-Härtung, Haftung, Oberflächen­härtung, Durchhärtung
  7. UV-härtende Rohstoffe - eine aktuelle Übersicht
    • Acrylsäure als Basis für UV-härtende Bindemittel
    • Unterschiedliche Acrylat-Bindemittelsysteme
    • Herstellung und Eigenschaften der UV-härtenden Bindemittel
    • Monomere und Spezialmonomere
  8. Prüftechnik
    • Prüfgeräte in der Lack- und Druckindustrie
  9. Mattierung von UV-Lacken
    • Geeignete Mattierungsmittel
    • Erzeugung unterschiedlicher Mattierungsgrade
    • Grenzen bei der Mattierung von UV-Systemen

Teilnehmerkreis (m/w):

Chemiker, Ingenieure, Techniker, Laboranten in der Anwen­dungstechnik und dem Vertrieb bei Rohstoffherstellern und Formulierern in der Lack- und Druckfarbenindustrie; Drucker in der papier- und folienverarbeitenden Industrie (Verpackungs­industrie, Druckereien, Verlage), Prüfinstitute

Ihre Referenten:

Dr. Udo Bastian (Leitung),
Spezialist für UV-härtende Lacke und Klebstoffe, Mörlenbach
Dr. Uwe Ferner,GRACE GmbH & Co. KG
Joachim Koll, Erichsen GmbH, Hemer

Art der Präsentation:

Referate, Vorführungen, Diskussion, Seminarunterlagen

Teilnahmebescheinigung:

Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!