„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartner
Marc Manz
Tel.: 0202 / 7495 - 251
Fax: 0202 / 7495 - 218
marc.manz@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Fritz-Bauer-Str. 13
90518 Altdorf b. Nürnberg

Tel.: 09187 / 931 - 0
Fax: 09187 / 931 - 200
taw-altdorf@taw.de


Anreise
TAW Altdorf
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Alternativ-Termine
29.-30.01.2018 - Altdorf bei Nürnberg 21.-22.03.2018 - Berlin 18.-19.04.2018 - Wuppertal 07.-08.06.2018 - Hamburg

Grundlagenlehrgang:

Unterweisung zur Schaltberechtigung für elektrische Anlagen bis 30 kV

  • Rechtliche Regelungen
  • Auswahlkriterien
  • Bedienen von Starkstromanlagen
  • Gefahren und Schutzmaßnahmen

Anmelde-Nr.: 81122165W7

Ort:

Altdorf bei Nürnberg

Termin:

Do, 7.12.2017 bis Fr, 8.12.2017
1. Tag: 9.30 bis 17.00 Uhr
2. Tag: 8.30 bis 16.00 Uhr

Gebühr:

EUR 995,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Zertifikatsprüfung, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Lehrgang

Unterweisung zur Schaltberechtigung für elektrische Anlagen bis 30 kV

Der Umgang mit elektrischen Starkstromanlagen, das Arbei­ten an unter Spannung stehenden Anlagenteilen oder in ihrer Nähe beinhaltet Gefahren, welche auch von Fachleuten oft unter­schätzt werden. Das Arbeiten an oder in solchen Anla­gen bedarf umfangreicher Kenntnisse dieser Gefahren, deren Aus­wirkungen und vor allen Dingen der Maßnahmen, der Schutz­ziele und der Schutzmittel zur Abwendung solcher Gefahren.
Schaltberechtigung: Nirgends steht etwas davon geschrieben und trotzdem begegnet man dem Begriff immer wieder. Schalt­berechtigung wird auf die unterschiedlichste Weise erteilt: schrift­lich, zeitabhängig oder -unabhängig, über Teilanlagen oder über ganze Orts- oder Betriebsnetze.
Schaltberechtigte sind letztlich Elektrofachkräfte, welche Schal­tungen an Nieder-, Mittel- oder Hochspannungsanlagen vorneh­men, oft auch in eigener Entscheidung (Bereitschafts­dienst). Sie übernehmen also verantwortungs­volle Aufgaben im Namen des Fachvorgesetzten.
Die Schaltberechtigung kann nur ausgesuchten Elektro­fach­kräf­ten erteilt werden, die vor allen Dingen die Aufgaben und Pflich­ten der Arbeitssicherheit, die Unfallgefahren und deren Abwen­dungs­maßnahmen genau kennen und danach han­deln.
Dieser Lehrgang vermittelt den Teilnehmern die notwen­digen theoretischen Kenntnisse, die zum Erwerb und Erhalt der Schaltberechtigung notwendig sind.

Lehrgangsinhalt:

Unterweisung zur Schaltberechtigung für elektrische Anlagen bis 30 kV

  1. Erläuterung der Schaltberechtigung

  2. Arbeitssicherheit
    • Bedeutung und Ziele

  3. Ermittlung der Ursachen von Arbeitsunfällen mit Unfallbeispielen in Wort und Bild

  4. Wer ist für Arbeitssicherheit verantwortlich?
    • Die Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 1:
      „Grundsätze der Prävention”
    • Pflichten und Verantwortung des Unternehmers
      und der Führungskräfte
    • Pflichten und Verantwortung der Mitarbeiter

  5. Anforderungen an Schaltberechtigte

  6. Schaltberechtigung und Schaltauftrag

  7. Die Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 3 „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel” mit Entwicklungsten­denzen und die VDE 0105 Teil 100

  8. Schutz- und Hilfsmittel bei Arbeiten im Spannungs­bereich

  9. Muster zum Erteilen einer Schaltberechtigung

  10. Zertifikatsprüfung
    Fachkundenachweis I: Fakultative Zertifikatsprüfung durch den Personalzertifizierer TAW Cert GmbH, die Prüfungsgebühr ist in der Seminargebühr enthalten.

Dieses Seminar gilt als rechtsverbindliche Jahres­unter­weisung gemäß § 12 (1) des Arbeits­schutz­gesetzes und des § 4 (1) der DGUV 1 sowie der Betriebs­sicher­heits­ver­ordnung (BetrSichV).

Teilnehmerkreis (m/w):

Elektroingenieure, -Techniker, -Meister, -Monteure, elektro­tech­nisch unterwiesene Personen, Elektrofachkräfte mit begrenz­tem Aufgabengebiet in Energieversorgungsunternehmen (Stadt- und Elektrizitätswerken) und Industrieunternehmen, denen die Schalt­berechtigung erteilt werden soll

Ihr Seminarleiter:

Ein Referent der Günter Schuchardt GmbH,
Arbeitsschutz-Elektrobau, Lauffen a. N.

Art der Präsentation:

Vortrag, Diskussion, Praxisbeispiele, Film, Seminarunterlagen

Info:

  • Dieser Lehrgang dient dem Fachkundenachweis.
    Die praktische Fachunterweisung und die Erteilung der Schaltberechtigung kann nur innerbetrieblich durch den Fachvorgesetzten erfolgen.
  • Eingangsvoraussetzung für die Zertifikatsprüfung:
    Abgeschlossene Lehre in einem Elektrofachberuf sowie
    1 Jahr Berufserfahrung. Die persönlichen Daten und Nachweise zu den Eingangsvoraussetzungen werden mit separatem Schreiben nach der Anmeldung angefordert.
    Rückfragen bitte an: TAW Cert - Tel. 09187-931-295
  • Die Zahl der Teilnehmer/innen ist begrenzt.

Hinweis:

Inklusive kostenlosem Jahresabo der "de"
Jeder Teilnehmer erhält auf Wunsch ein Jahresabo der Fach­zeit­schrift ”de - das Elektrohandwerk” kostenlos. Danach wird der Versand auto­matisch eingestellt. Eine Kündigung muss nicht erfolgen und es entstehen keine weiteren Verpflichtungen.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!