„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Damaris Stiefel
Tel.: 09187 / 931 - 211
Fax: 09187 / 931 - 200
damaris.stiefel@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Alternativ-Termin
06.-07.02.2018 - Altdorf bei Nürnberg

Übergang vom BDSG zur DSGVO

  • Neuaus­richtung des Datenschutzes ab
    25. Mai 2018





Anmelde-Nr.: 50531140W8

Ort:

Wuppertal

Termin:

Di, 16.1.2018 bis Mi, 17.1.2018,
jeweils 9.00 bis 16.30 Uhr

Gebühr:

EUR 640,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Prüfungs- und Zertifizierungsbegühr, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Übergang vom BDSG zur DSGVO

Die Zeit drängt! Unternehmen sollten umgehend prüfen, ob sie die Anforderungen der DSGVO erfüllen!
Das Daten­schutz­recht soll mit der Daten­schutz-Grundverordnung (DSGVO) ab dem 25. Mai 2018 europaweit vereinheitlicht werden. Die Datenschutz-Grundverordnung soll gewährleisten, dass Daten frei im Binnenmarkt verarbeitet werden können. Auch Unternehmen aus Drittstaaten, die personenbezogene Daten von EU-Bürgern verarbeiten, müssen sich an diese Regeln halten.
Der Versuch ist nur teilweise gelungen, weshalb es nationale Ergänzungsgesetze gibt. Das neue Bundes­da­ten­schutz­gesetz (BDSG) regelt insbe­sondere die Bestellung des Daten­schutzbeauftragten und den Beschäftigtendatenschutz detail­liert.
Geschäftsleitung ist verantwortlich
Die Pflicht zu einer wirksamen Daten­schutzorganisation verbleibt beim Geschäfts­führer. Dabei wird er vom Daten­schutzbeauftragten unter­stützt, wenn mehr als 10 Personen personenbezogene Daten verar­beiten.
Im Seminar soll den Teilnehmern Hilfe­stellung gegeben werden, in kurzer Zeit ein verpflichtend zu führendes Daten­schutz-Management-System aufzubauen.

Seminarinhalt:

Übergang vom BDSG zur DSGVO

  1. Einführung in die DSGVO und das neue BDSG
  2. Aufbau der DSGVO
    • Umfassende Rechte der Betroffenen
    • Daten­schutz - Dokumen­tations- und Nachweispflichten
    • Übersicht über Verar­beitungen
    • Verträge zur Auftragsverarbeitung und Verschwie­genheit
    • Risiko­a­nalyse, Datensicherheitsmaßnahmen
    • Data protection by design und data protection by default
    • Melde­pflicht bei Daten­schutzverstößen
    • Bußgeldrahmen bis zu 20 Mio Euro bzw. 4 % des weltweiten Umsatzes
  3. Das neue BDSG
    • Bestellung und Aufgaben eines Daten­schutzbeauftragten (DSB)
    • Beschäftigtendatenschutz
    • Video­ü­ber­wa­chung
  4. Aufbau eines Daten­schutzmanagement - Systems nach DSGVO

Teilnehmerkreis (m/w):

  • Daten­schutz­be­auf­tragte
  • Geschäfts­führer
  • IT-Leiter
  • Perso­nal­leiter
Grund­kennt­nisse im bishe­rigen Daten­schutz­recht sind von Vorteil.

Ihr Seminarleiter:

Dipl.-Ing. Holger Koch
Fachberater für Daten­schutz und Daten­si­cherheit, Leiter der GDD-Fachgruppe „Externe Daten­schutzbeauftragte“, Leiter des GDD-Erfa-Kreises Brandenburg

Art der Präsentation:

Folienvortrag, Diskussion von Fallbei­spielen, Diskussion von Teilnehmerfragen.

Teilnahmebescheinigung / Zertifikat:

Nach bestandener Prüfung wird das Zertifikat "Datenschutzbeauftragter (TAW Cert)" erteilt.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!