„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Damaris Stiefel
Tel.: 09187 / 931 - 211
Fax: 09187 / 931 - 200
damaris.stiefel@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Alternativ-Termin
19.11.2019 - Wuppertal

Das neue Teilzeit- und Befristungsrecht

  • Einführung von „Brückenteilzeit“ in das TzBfG
  • „Stolperfallen“ beim Umgang mit Teilzeitanträgen
  • Neueste Recht­spre­chung zu (Ketten-)Sachgrund­be­fris­tungen
  • Geplante Gesetzesänderungen bei Befris­tungen nach dem Koali­ti­ons­vertrag
  • Beteiligungsrechte und Handlungs­mög­lich­keiten des Betriebsrats / Personalrats

Anmelde-Nr.: 50531156W9

Ort:

Wuppertal

Termin:

Do, 23.5.2019, 9.00 bis 16.30 Uhr

Gebühr:

EUR 660,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Das neue Teilzeit- und Befristungsrecht

Die Möglich­keiten der Inanspruch­nahme von Teilzeit sowie der Befristung von Arbeits­ver­hält­nissen haben in der täglichen arbeitsrechtlichen Praxis nach wie vor einen sehr hohen Stellenwert. Durch die Einführung von „Brückenteilzeit“ in das TzBfG zum 1. Januar 2019 hat der Gesetz­geber völlig neue Spiel­regeln im Bereich der Arbeitszeitreduzierung auf Verlangen der Arbeit­nehmer aufge­stellt.
Ein fehler­hafter Umgang mit (befristeten) Teilzeitverlangen der Arbeit­nehmer kann für den Arbeit­geber ganz massive – unerwünschte – Auswir­kungen haben. Gleiches gilt, wenn beim Abschluss und bei der Verlän­gerung von befristeten Arbeits­ver­trägen zum einen zwingend vorgeschriebene Formerforder­nisse, zum anderen bei Sachgrund­be­fris­tungen die insoweit maßgeb­liche höchst­rich­ter­liche Recht­spre­chung nicht hinrei­chend beachtet werden.
Das Seminar vermittelt unter Darstellung der aktuellen Gesetzeslage und der neuesten Recht­spre­chung der Arbeits­ge­richte die nötigen Kennt­nisse, die für eine erfolgreiche Handhabung mit (befristeten) Teilzeitbegehren und für einen erfolg­reichen Abschluss von befristeten Arbeits­ver­trägen unbedingt erfor­derlich sind.

Seminarinhalt:

Das neue Teilzeit- und Befristungsrecht

  • Voraus­set­zungen des Teilzeitanspruchs nach § 8 TzBfG
  • Ablehnungsrecht des Arbeit­gebers aus betrieb­lichen Gründen
  • Form- und Fristerfordernisse bei Strei­tig­keiten
  • Gerichtliche Durchsetzungsmöglichkeiten (ggf. auch im Eilverfahren)
  • Die neue „Brückenzeitzeit“ – Voraus­set­zungen des Anspruchs auf Brückenzeit, Dauer der Brückenzeit, Geltend­ma­chung des Anspruchs, Erörterungspflicht, „Abwehrmöglichkeiten“ des Arbeit­gebers, Veränderungssperre während und nach (abgelehnter) Brückenzeit
  • Anspruch auf Verlän­gerung der Arbeitszeit von dauerhaft in Teilzeit Beschäftigten
  • Beteiligungsrechte des Betriebsrats / Personalrats bei (zeitweiser) Reduzierung und Erhöhung der Arbeitszeit
  • Voraus­set­zungen der sachgrund­losen Befristung nach § 14 Abs. 2 Satz 1 TzBfG
  • „Damoklesschwert“ der Zuvor-Beschäf­tigung i.S. von § 14 Abs. 2 Satz 2 TzBfG
  • Möglichkeit der sachgrund­losen Befristung bei älteren Arbeit­nehmern
  • Sonderfall: Befristete Weiter­be­schäf­tigung von Arbeit­nehmern über Alters­grenze hinaus
  • Voraus­set­zungen von Sachgrund­be­fris­tungen nach § 14 Abs. 1 TzBfG
  • Neueste Recht­spre­chung zur Zuläs­sigkeit von (Ketten-)Sachgrund­be­fris­tungen
  • Beteiligungsrechte des Betriebsrats / Personalrats bei befristeten Arbeits­ver­trägen und deren Verlän­gerung
  • Vorge­sehene Gesetzesänderungen bei Befris­tungen im Koali­ti­ons­vertrag

Teilnehmerkreis (m/w/d):

Geschäfts­führer
Perso­nal­leiter
Perso­nal­füh­rungs­kräfte (mit und ohne Vorkenntnisse)
Betriebsräte, Personalräte

Ihr Seminarleiter:

Dr. Christian Ehrich
Richter am Arbeitsgericht Köln

Art der Präsentation:

Workshop, Beispiele aus der Praxis, Diskussion, Seminarunterlagen, Erfahrungsaustausch

Teilnahmebescheinigung:

Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.





Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!