Ab sofort finden unsere Veranstaltungen ausschließlich online statt! Weitere Informationen erhalten Sie hier.

„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Dr.-Ing. Claudia Dössereck
Tel.: 0202 / 7495 - 207
Fax: 0202 / 7495 - 228
claudia.doessereck@taw.de



Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Fritz-Bauer-Str. 13
90518 Altdorf b. Nürnberg

Tel.: 09187 / 931 - 0
Fax: 09187 / 931 - 200
taw-altdorf@taw.de


Anreise
TAW Altdorf
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Schaltkontakte in der elektrischen Energietechnik

  • Kriterien zur Auswahl von Kontaktwerkstoffen

  • Verbindungstechniken für elektrische Kontakte

  • Prüftechniken für Kontaktwerkstoffe und Schaltgeräte

  • Zuverlässigkeit und Fehleranalyse

  • Konstruktive und
    wirtschaftliche Lösungen für Schaltkontakte und Schaltgeräte

Anmelde-Nr.: 81121113W1

Ort:

Altdorf bei Nürnberg

Termin:

Di, 4.5.2021 bis Mi, 5.5.2021,
jeweils 9.15 bis 16.45 Uhr

Gebühr:

EUR 1100,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Schaltkontakte in der elektrischen Energietechnik

Elektrische Kontakte sind die wichtigsten Bauteile in Schaltgeräten, um Stromkreise zu schließen, den Strom zu führen und ihn zu unterbrechen. Die Kontaktstücke bestehen bei den meisten Anwendungen aus Edelmetall-Legierungen oder aus Verbundwerkstoffen mit hohem Edelmetallanteil.
Die konstruktive Gestaltung von Kontaktstücken und Lichtbogen-Löscheinrichtungen sowie die optimale Werkstoff-Auswahl sind nicht nur für die Funktion und Zuverlässigkeit der Schaltgeräte von Bedeutung sondern auch für die Konzeption kostenoptimierter, wirtschaftlicher Lösungen.
Das Seminar behandelt insbesondere Kontaktwerkstoffe und ihre Anwendungen in Schaltgeräten der Energietechnik, die damit verbundenen Konstruktionsprinzipien sowie relevante Schaltgeräte-Bauteile. Es werden Anwendungen im Bereich der Niederspannungs-, der Mittel- und Hochspannungsschalter sowie für Gleichstromanwendungen ( z. B. bei KFZ-Bordnetzen, PV-Anlagen) vorgestellt.
Neben der spezifischen Anwendungstechnik werden die Grundlagen zur Kontakt- und Schaltgeräte-Technik behandelt, sodass auch Teilnehmern, die neu in diesem Fachgebiet sind, der Einstieg gelingt. Sie lernen die Grundprinzipien zur konstruktiven Gestaltung von Kontakt- und Lichtbogenlösch-Systemen kennen und erfahren, wie Sie vorgehen müssen, um für Ihre Anwendung eine optimale technische Lösung zu finden. Bei der Werkstoff-Auswahl und -Verarbeitung werden Maßnahmen zur Einsparung von Edelmetallen vorgestellt. Neue Entwicklungen und Trends im Schaltgerätesektor werden diskutiert.

Seminarinhalt:

Schaltkontakte in der elektrischen Energietechnik

  • Grundlagen Elektrischer Kontakte
    • Unterteilung elektrischer Kontaktstellen, Aufgaben von Schaltgeräten, Schalten in der Energietechnik
    • Schalten unter Lichtbogeneinwirkung, Einschalten - Stromführung - Ausschalten
    • Anforderungen an Kontaktwerkstoffe, Arten von Kontaktwerkstoffen, Schalterarten

  • Der Schaltlichtbogen
    • Entstehung des Lichtbogens, Lichtbogenmodi, schematischer Aufbau des Schaltlichtbogens,
    • Lichtbogenlöschung bei Kfz-Anwendungen, Selbstlöschprinzip, Gleichstrom-Löschprinzip,
    • Konstruktive Maßnahmen zur Erhöhung der Lichtbogenspannung: Lichtbogenablenkung, Deion-Löschprinzip, Löschung in Löschkammern
    • Lichtbogenlöschung bei Spannungen >1000 V, Löschmedien N2, SF6 Vakuumschalter
    • Schalten in Kfz-Relais bei unterschiedlichen Bordnetzspannungen (13,5 V, 48 V),
    • Kontaktwerkstoffe für die Niederspannungs-Energietechnik

  • Kontaktwerkstoffe für die Niederspannungs-Energietechnik
    • Reine Metalle, Legierungen, Verbundwerkstoffe
    • Silber-Metalloxid-Kontaktwerkstoffe
    • Herstellverfahren, Kontakt- und Schalteigenschaften
    • Kriterien der Werkstoffauswahl für die unterschiedlichen Anwendungen

  • Kontaktwerkstoffe für die Mittel- und Hochspannungs-Energietechnik
    • Werkstoffe für Vakuumschaltröhren auf Basis von WC/Ag und Cu/Cr
    • Werkstoffe auf Basis von W/Cu
    • Herstellverfahren, Kontakt- und Schalteigenschaften
    • Kriterien der Werkstoffauswahl für die unterschiedlichen Anwendungen

  • Konstruktion von Schaltgeräten
    • Definition der Schaltgeräte
    • Vorstellung der Anforderungen und Konstruktionen von Schaltgeräten am Beispiel von
      • Schützen
      • Motorschutzschaltern
      • Leistungsschaltern
    • Entwicklungstendenzen im Schaltgerätesektor

Design mit Hilfe von Computer-Simulationen
    • Einordnung von Computersimulationen in dem Entwicklungsprozess von Schaltgeräten
    • Grenzen und Vorteile der Computersimulationen
    • ausgewählte Beispiele bei Magnetfeld-, Kinematik- und Dynamikberechnungen
    • Verifikation der Rechenergebnisse

  • Verbindungstechnik für elektrische Kontakte der Energietechnik
    • Aufbringung des Kontaktwerkstoffes auf den Kontaktstückträger
    • massive und plattierte Niete
    • plattierte Halbzeuge
    • Löten von Einzelkontakten
    • Schweißen von Einzelkontakten
    • Prüfung von Löt- und Schweißstellen

  • Prüfung von Kontaktwerkstoffen und Schaltgeräten
    • Kontakt- und Schalteigenschaften als Systemgröße
    • Messtechnische Grundlagen und statistische Auswerteverfahren
    • Prüfungen in Modellschaltern und in serienmäßigen Schaltgeräten sowie Relais für Kraftfahrzeuge
    • Analyse der Ein- und Ausschaltvorgänge
    • Ermittlung des Kontaktmaterialverhaltens innerhalb des Schaltgerätes bei verschiedenen Beanspruchungskategorien (AC-3, AC-4, Kurzschluss)
    • Spezialmesstechnik, Hochstromprüfungen

  • Analyseverfahren zur Ursachenklärung von Kontaktausfällen
    • Rasterelektronen-Mikroskopie (REM)
    • Elektronenstrahl-Mikroanalyse (EMA mit EDX und WDX)
    • Auger-Elektronen-Spektroskopie (AES)
    • Röntgen-Fluoreszenz-Analyse (RFA)
    • Weitere Verfahren

Teilnehmerkreis (m/w/d):

Ingenieure, Konstrukteure, Physiker, Techniker aus Fertigung, Qualitätswesen, Forschung und Entwicklung sowie Anwendungstechnik bei Herstellern und Anwendern von elektrischen Kontakten und Schaltgeräten im Bereich der Nieder-, Mittel- und Hochspannungstechnik.

Adressiert werden u.a. die Industriebereiche elektrische Energietechnik, Kraftfahrzeugtechnik, Bahntechnik und Maschinenbau

Dozenten:

  • Dr.-Ing. Peter Braumann (Leitung), Alzenau
    mehr als 35 Jahre Erfahrung in der Anwendung und Prüfung von Schaltkontaktwerkstoffen in der Energietechnik
  • Dr. rer. nat. Volker Behrens, Bretten
    über 30 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Kontaktwerkstoff­entwicklung und Anwendungsberatung für elektrische Kontakte
  • Univ.-Prof. Dr.-Ing. Frank Berger,
    Technische Universität Ilmenau, Fachgebiet Elektrische Geräte und Anlagen. Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Niederspannungsschaltgeräte sowie der Kontakt- und Lichtbogenphysik


Art der Präsentation:

Vortrag, Diskussion, Praxisbeispiel, Film, Seminarunterlagen

Ähnliche Veranstaltungsthemen:

Versuchsmethodik und Lebensdauererprobung
Mi, 16.9.2020 bis Do, 17.9.2020, Anmelde-Nr.: 8121100320

Teilnahmebescheinigung:

Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.




In schwierigen Zeiten auch an Weiterbildung denken
Sie haben ihren Schulungsbedarf geplant, können diesen aktuell jedoch nicht umsetzen? Erwerben Sie einen Wertgutschein und bleiben Sie flexibel in der zukünftigen Veranstaltungswahl. Sichern Sie sich den Zugriff auf das umfangreiche TAW-Angebot - zielgenau für Ihren Weiterbildungsbedarf.
Zu den Details...