„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Damaris Stiefel
Tel.: 09187 / 931 - 211
Fax: 09187 / 931 - 200
damaris.stiefel@taw.de



Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Die krankheitsbedingte Kündigung

  • Grundlagen
  • Fallgruppen
  • Rechtsprechungstrends
  • Checklisten

Anmelde-Nr.: 50531165W0

Ort:

Wuppertal

Termin:

Mi, 7.10.2020, 9.15 bis 16.45 Uhr

Gebühr:

EUR 690,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Die krankheitsbedingte Kündigung

Unternehmen und Behörden sind aktuell durch Fehlzeiten und hohe Krankenstände vor große Probleme gestellt. Die starke Zunahme von Erkrankungen wegen psychischer Belastungen mit langen Krankheitsperioden verschärft die Herausforderungen für die HR-Praxis. Krankheitsbedingte Kündigungen haben deshalb Konjunktur, was auch die zunehmenden Fälle bei den Arbeitsgerichten zeigen. Für Personalpraktiker ist es unerlässlich, die rechtlichen Rahmenbedingungen, die Wechselwirkungen mit dem betrieblichen Eingliederungsmanagement und die aktuelle Rechtsprechung genau zu kennen, um Handlungsoptionen einschätzen zu können. Dies gilt zunehmend auch im öffentlichen Dienst, wo eine krankheitsbedingte Kündigung unter bestimmten Umständen ebenfalls in Betracht kommt. Das Seminar will Personalverantwortliche in die Lage versetzen, sicher mit den Themenfeldern umzugehen.
Schwerpunkte des Seminars sind die rechtlichen Rahmenbedingungen von Krankheit, das Prüfprogramm für eine Kündigung, praxisrelevante Fallgruppen einer Kündigung, die aktuelle Rechtsprechung von Bundesarbeitsgericht und Europäischem Gerichtshof sowie Hinweise für einen ggf. erforderlichen Arbeitsgerichtsprozess.

Seminarinhalt:

Die krankheitsbedingte Kündigung

  • Krankheitsbegriff und Nachweis
    • Beweiswert einer AU-Beschei­nigung und seine Erschüt­terung
    • Beschei­nigungen aus dem Internet
    • (Neu:) Die elektronische AU-Beschei­nigung
  • Verhältnis von Kündigung und AGG
    • Recht­spre­chung des EuGH
  • Die Arten der krankheitsbedingten Kündigung
    • Häufige Kurzer­kran­kungen
    • Langzeiterkrankung
    • Dauernde Leistungsunfähigkeit
    • Änderungs­kün­digung gem. § 2 KSchG
  • Die Gesundheitsprognose
  • Erhebliche Beein­träch­ti­gungen
    • Verhältnismäßigkeitsgrundsatz
    • Bedeutung des BEM
    • Anspruch auf leidensgerechte Beschäf­tigung
  • Interessenabwägung
  • Besondere Fallgruppen der Kündigung
    • Sucht
    • Infektion
    • Low-Performer
  • Abmahnung in bestimmten Fällen vor der Kündigung erfor­derlich ?
  • Kündigung besonderer Beschäftigtengruppen
    • § 626 BGB bei beson­derem tariflichen Kündi­gungs­schutz (z.B. § 34 Abs. 2 TVöD)
    • Schwer­be­hin­derte
  • Die Kündigung im arbeits­ge­richt­lichen Verfahren

Teilnehmerkreis (m/w/d):

  • Geschäftsführer
  • Personalleiter
  • Führungskräfte mit Personalverantwortung
  • HR Business Partner

Ihr Seminarleiter:

Dr. Jürgen vom Stein, Präsident des Landesarbeitsgerichts Köln, weiß stets über die neuesten rechtlichen Probleme zu berichten, die sich aus den Arbeitsgerichtsprozessen sowie einer Behördenleitung ableiten lassen. Zuvor war er als Richter sowie als Justitiar im Justizministerium NRW tätig.

Art der Präsentation:

Vortrag, Diskussion, Fallgestaltung, Erfah­rungs­aus­tausch, Seminar­un­ter­lagen

Teilnahmebescheinigung:

Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte zur Elternzeit und zum Mutterschutz.

Viele Unternehmen haben festgestellt, dass es an der einen oder anderen Stelle Verbesserungsmöglichkeiten gibt und erkennen den Schulungsbedarf. Deshalb gilt: Weiterbildung geht Immer weiter.
Wir möchten Ihnen helfen – Sie und Ihre Mitarbeiter weiterhin auf den neuesten Stand zu bringen. Erwerben Sie einen Wertgutschein. Lösen Sie ihn innerhalb eines Jahres ein. Sichern Sie sich damit den Zugriff auf unser umfangreiches Angebot - zielgenau für ihren kommenden Weiterbildungsbedarf.
Zu den Details...