Aktuelle Information: Stufenweiser Start der Präsenzveranstaltungen ab dem 16. Mai. Details lesen Sie hier.

„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartner
Aleksandar Vasic
Tel.: 0202 / 7495 - 335
Fax: 0202 / 7495 - 333
aleksandar.vasic@taw.de



Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Fachkraft Kosten- und Leistungsrechnung (TAW)

Anmelde-Nr.: 51460123W0

Ort:

Wuppertal

Termin:


Workshop 1
Freitag, 13.11.2020 bis
Samstag, 14.11.2020

Workshop 2
Freitag, 04.12.2020 bis
Samstag, 05.12.2020

Workshop 3 - Prüfung und Lehrgespräch
Freitag, 15.01.2021

Dauer der 2-tägigen Präsenzphasen:
freitags, 09.00 - ca. 17.00 Uhr
samstags, 08.00 - ca. 14.00 Uhr

Gebühr:

EUR 1980,00
(für den gesamten Lehrgang, mehrwertsteuerfrei, einschließlich Pausengetränken und Mittagessen während der Präsenzphasen)

Zum Lehrgang

Fachkraft Kosten- und Leistungsrechnung (TAW)

In unserem Lehrgang vermitteln wir Ihnen alle wesentlichen Grundlagen der Kosten- und Leistungsrechnung. Sie erfahren, wie Sie Ihre Gewinn- und Verlustrechnung so effektiv und effizient wie möglich auswerten.

Lernen Sie bei uns eine Vielzahl von Indikatoren und Instru­men­ten für die Verbesserung der Kosten und Preisstruktur kennen, die Sie für eine erfolgreiche Steuerung, Kontrolle und In­for­ma­tionsgewinnung Ihres Unternehmens nutzen können. Wir greifen Ihre Erfahrungen im Bereich der Kosten- und Leis­tungs­rechnung auf und eröffnen Ihnen neue Betrachtungs- und Vorgehensweisen. Das vermittelte theoretische Wissen, wird Ihnen durch viele Beispielsfälle aus der Praxis veranschaulicht.

Verschaffen Sie sich in unserem Lehrgang eine klare Methodik, wie Sie mit den vermittelten Werkzeugen, flexibel und schnell auf alle Situationen im Unternehmen richtig reagieren und kurz­fristige und langfristige Entscheidungen mittels Zahlenwerken fundiert treffen.

Inhalte:

Fachkraft Kosten- und Leistungsrechnung (TAW)

  • Grundlagen
    • Grundbegriffe der Kosten- und Leistungsrechnung
    • Welche Aufgabe und Funktion hat die Kosten- und Leistungsrechnung?
    • Wie unterscheidet man internes und externes Rechnungswesen?
    • Wie unterteilt man die Kosten- und Leistungsrechnung
    • Was ist der Unterscheid zwischen einem Unternehmens- und Betriebsergebnisses?
  • Vollkostenrenrechnung
    • Was versteht man unter der Vollkostenrechnung?
    • Welche Vor- und Nachteile hat die Vollkostenrechnung?
  • Kostenartenrechnung
    • Was sind Einzahlungen und Auszahlungen?
    • Was sind Aufwendungen und Erträge?
    • Was sind Kosten und Leistungen?
    • Wie gruppiert man Kosten ein?
    • Was sind kalkulatorische Kosten?
    • Wie grenzt man betriebliche von unternehmerischen Aufwendungen/ Erträgen ab?
  • Kostenstellenrechnung
    • Was sind indirekte Zurechnungen
    • Wie ordnet man indirekte Kosten einem Kostenträger zu
    • Wie ermittelt man einen Zuschlagssatz
    • Wie stellt man den Unternehmensablauf in einem Betriebsabrechnungsbogen dar?
    • Welche Kosten rechnet man einer Maschine zu?
    • Wie verrechnet man innerbetriebliche Leistungen?
  • Kostenträgerrechnung
    • Wie erfolgt die Kostenzurechnung auf einen Kostenträger
    • Was kann man als Kostenträger bezeichnen
    • Welche Kalkulationsverfahren gibt es
      • (erweiterte) Zuschlagskalkulation
      • Divisionskalkulation
      • Äquivalenzziffernkalkulation
      • Kuppelproduktionsprozesskalkulation
    • Welches Kalkulationsverfahren passt zu meinem Betrieb?
    • Wie ermittle ich den Verkaufspreis
      • Vor- und Nachkalkulation
      • Handelskalkulation
      • Vorwärts- und Rückwärtskalkulation
  • Teilkostenrechnung
    • Was versteht man unter der Teilkostenrechnung?
    • Welche Vor- und Nachteile hat die Teilkostenrechnung?
  • Deckungsbeitragsrechnung
    • Wie ermittelt man den Stückdeckungsbeitrag?
    • Was versteht man unter einem relativen Deckungsbeitrag?
    • Was ist das optimale Produktionsprogramm?
    • Make or Buy
    • Wie unterscheiden sich die einstufige und mehrstufige Deckungsbeitragsrechnung?
    • Ermittlung der kritischen Menge
  • Plankostenrechnung
    • Was ist die Plankostenrechnung?
    • Wo kann die Plankostenrechnung angewendet werden?
    • Welche Aufgaben hat die Plankostenrechnung?
    • Worin unterscheidet sich die starre von der flexiblen Plankostenrechnung?
  • Prozesskostenrechnung
    • Was ist die Prozesskostenrechnung?
    • Wo kann die Prozesskostenrechnung angewendet werden?
    • Welche Aufgaben hat die Prozesskostenrechnung?
    • Wie kann man Prozesse identifizieren und festlegen?
    • Prozesskostenkalkulation
  • Preisermittlungen im Überblick
    • Welche Einflüsse gibt es auf die Preisbildung
    • Was ist der niedrigste Preis, den ich anbieten kann?
    • Wie verändert sich mein Gewinn, wenn ich den Preis anpasse?
    • Wie reagiert mein Markt auf Preisanpassungen?

Teilnehmerkreis (m/w/d):

  • Mitarbeiter im Rechnungswesen
  • Führungskräfte mit Budgetverantwortung






Ihre Referentin:

Andrea Langner,
Langner Seminare, Schalksmühle


Art der Präsentation:

Lehr-/Lernmethoden
Der berufsbegleitende Zertifikats-Lehrgang mit Präsenzphasen und vorbereitenden Selbstlernmaterialien ist auf die besonderen Belange Berufstätiger ausgerichtet.

Präsenzphasen
Drei Präsenzphasen, die durch ein Selbststudium vorbereitet werden, bilden den Mittelpunkt des Zertifikats-Lehrgangs und dienen der praxisorientierten Umsetzung und Vertiefung der in den vorbereitenden Selbstlernmaterialien gelegten Grundlagen. Die Bearbeitung konkreter Praxisprobleme, die Diskussion und der Erfahrungsaustausch der Teilnehmer stellen den un­mittel­baren Bezug zur beruflichen Praxis her. Außerdem können offene Fragen oder konkrete Problemstellungen hier gemeinsam bearbeitet werden.

Methoden:
Vortrag, Diskussion, Praxis-Beispiele, Erfahrungsaustausch, Gruppenarbeit, zahlreiche praktische Übungen.

Selbstlernmaterialien
Die vorab zugesendeten Lehrbriefe/Selbstlernmaterialien er­leich­tern den Einstieg in das jeweilige Themengebiet. So kann die Vorbereitung auf die Präsenzphasen durch freie Zeiteinteilung individuell gestaltet werden.
Mit Hilfe der Selbstlernmaterialien wird auch bei einem hete­ro­genen Teilnehmerfeld mit unterschiedlichen Vorkenntnissen eine einheitliche Ausgangsbasis hergestellt. Durch diese vor­be­rei­ten­de Strukturierung wird die Effizienz und Effektivität der Präsenz­phasen weiter erhöht. Die Lehrbriefe können zudem als Nach­schlagewerk während der gesamten Maßnahme und darüber hinaus genutzt werden.
Der Bearbeitungsaufwand für die Selbstlernmaterialien ent­spricht 4-6 UE (Unterrichtseinheiten á 45 Minuten) pro Modul.

Präsenzphasen / Workshops:

Präsenzphasen/Workshops:
Die Veranstaltung ist in drei Teile gegliedert.

Teil 1 Kosten- und Leistungsrechnung verstehen und anwenden
In dem ersten Teil werden die Teilnehmer die Grundbegriffe der Kosten- und Leistungsrechnung kennenlernen und die ver­schie­denen kostenrechnerischen Verfahren kennenlernen. Anhand von Beispielsfällen wird die Aussagekraft und Analyse­mög­lichkeiten von Zahlenwerken erprobt und erlernt.

Teil 2 Kostenverfahren anwenden
In dem zweiten Teil werden die Teilnehmer weitere Kosten­ver­fahren kennenlernen und die Anwendungen in einem gemein­samen Kalkulationsprojekt austesten. In Gruppenarbeiten wird die Dynamik der Kosten- und Leistungsrechnung vermittelt. Vor- und Nachteile werden verdeutlicht und die Anwendbarkeit einzelner Verfahren zur Diskussion gestellt.

Teil 3 Kostenrechnung
Im Abschlussteil wird der Leistungsnachweis erbracht und anschließend in einem Lehrgespräch die zukünftige Ausrichtung definiert.

Teilnahmebescheinigung / Zertifikat:

Der Lehrgang schließt mit einer schriftlichen Prüfung und einem anschließenden Lehrgespräch ab.

Nach erfolgreich abgelegter Zertifikatsprüfung erhalten die Teilnehmer das Zertifikat
„Fachkraft Kosten- und Leistungsrechnung (TAW)"