„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Dr.-Ing. Claudia Dössereck
Tel.: 0202 / 7495 - 207
Fax: 0202 / 7495 - 228
claudia.doessereck@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Schnell­kalkulation von Maschinen, Anlagen und Bauteilen

  1. Frühzeitige Kostenermittlung für Konstruktion, Angebotswesen und Planung

  1. Schnelle Kostenkalkulation in der Arbeitsvorbereitung

  1. Wie Sie einen systematischen Kalkulationsprozess aufbauen und Kalkulationsmethoden effizient einsetzen

Anmelde-Nr.: 51212101W9

Ort:

Wuppertal

Termin:

Di, 2.7.2019 bis Mi, 3.7.2019
1. Tag: 9.30 bis 18.00 Uhr
2. Tag: 8.00 bis 16.30 Uhr

Gebühr:

EUR 1190,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Schnellkalkulation von Maschinen, Anlagen und Bauteilen

Angebote für Maschinen, Anlagen, Komponenten sind schnell und - besonders bei niedrigen Erfolgs­chancen - mit vertretbarem Aufwand zu erstellen. Ziele sind eine ausreichende Genau­igkeit, zuverlässige Kostenziel­vor­gaben und mitlaufende Kalkulationen für die Konstruktion, sowie eine verbesserte Nachkalkulation.
Daher werden Kalkulationsmethoden benötigt, die von bereits gefer­tigten Teilen und Produkten sowie deren Produkt- und Kosten­strukturen abgeleitet werden. So können auch ohne vollständige Daten und Arbeitspläne hinreichend genaue Kostenschätzungen für Herstellungskosten erstellt werden.
Für die verschiedenen Ferti­gungs­ver­fahren, wie Drehen, Fräsen, Bohren, Schleifen, Blechbearbeitung und Schweißen werden Kalkulations-Methoden erläutert.
Die Vorgehensweise zur Kostenermittlung ohne EDV z.B. von Teilen, Kompo­nenten, Modulen und Maschinen werden mit Beispielen und Fallstudien vorge­stellt. Ferner wird gezeigt, welche Möglich­keiten und Verbesserungen EDV-gestützte Kalkulationsverfahren bieten.

Seminarinhalt:

Schnellkalkulation von Maschinen, Anlagen und Bauteilen

  1. Vollkostenkalkulation und Deckungs­beitragsrechnung
  2. Zielkostenermittlung und -vorgabe an die Konstruktion
  3. Ähnliche bereits gefertigte Produkte als Ausgangs­basis (Analogien)
  4. Konstruktionsbegleitende Kalkulation für früh­zeitige Kosteninformationen
  5. Methoden zur Kostenermittlung
  6. Ähnlichkeitskalkulation mit bereits gefertigten Produkten
  7. Kostenermittlung über Kostenwachstums-Gesetze
  8. Kalkulation über Kostenstrukturen
  9. Kostenschätzverfahren und -gesetzmäßigkeiten zur Ermittlung von Kostenfunktionen
  10. Notwendige und erreichbare Kalkulations­genauig­keit auch bei unvollständigen Kosteninformationen; Zeitaspekte
  11. Verfahren zur Kostenschätzung von Maschinen und Anlagen
  12. Angebotserstellung und Kalkulation mit Konfiguration
  13. Kalkulationssystem
  14. Kalkulation von Beispielen
  15. Ausgewählte Methoden und Werkzeuge
  16. TICC: MIT CAD-Daten Angebote kalkulieren und Fertigungszeiten ermitteln (Sebastian Krekel)
    • Ablauf von der Zeichnung zum Preis/Angebot
    • Einzelzeiten/Planzeiten kalkulieren mit 3D Daten,
      2D Daten
    • 3D Daten ohne 3D Zeichnung
    • Praxisbeispiel: Fräsen, Drehen, Schweißen
    • Kostenkalkulation mit alternativen Bearbeitungen
  17. Regelbasierte Kalkulation mit fertigen Verfahrensmodulen (Christian Müller)
    • Technologiebasis mit bereits hinterlegten Schnitt- und Zeitwerten (u.a. für Drehen, Fräsen, Bohren, Schleifen, Erodieren, Verzahnen, Schweißen, Montage)
    • Technologische Variantenkalkulationen und Standort­vergleiche
    • CAD-Daten basierte Fräszeitberechnung
    • Eigenständiges System oder Nutzung integriert in ein ERP-System (Beispiel SAP R/3)
  18. Beispielrechnungen und Fallbeispiele aus dem Teilnehmerkreis

Teilnehmerkreis:

Fach- und Führungskräfte aus Arbeitsvorbereitung, Angebots­wesen, Kalkulation, Vertrieb, Entwicklung, Konstruktion und Auftragsbearbeitung

Ihre Referenten:

Dr.-Ing. Eugen Bendeich (Leitung),
Industrieberatung, Stuttgart,
langjährige Erfahrungen in Serienfertigung, Maschinen- und Anlagenbau, VDI-Dozent
Christian Müller,
Vertriebs- und Projektmanager, HSI GmbH, Erfurt
Sebastian Krekel,
R+B Entwicklungs- und Vertriebs GmbH, Dernbach

Art der Präsentation:

Referat, Diskussion, Übungsbeispiele aus dem Teilnehmerkreis, ausführliche Seminarunterlagen

Info:

Bitte bringen Sie zum Seminar einen Taschenrechner und, wenn möglich, ein Beispiel einer Maschine bzw. Bauteil evtl. auch 3D-Modell mit.

Teilnahmebescheinigung:

Sie erhalten eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!