„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartner
Marc Manz
Tel.: 0202 / 7495 - 251
Fax: 0202 / 7495 - 218
marc.manz@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Schaltkontakte in der elektrischen Energietechnik

  • Werkstoffe

  • Verbindungstechnik

  • Prüftechniken

  • Zuverlässigkeit

  • Konstruktive und wirtschaftliche Lösungen

Anmelde-Nr.: 51121109W8

Ort:

Wuppertal

Termin:

Mo, 14.5.2018 bis Di, 15.5.2018,
jeweils 9.00 bis 16.30 Uhr

Gebühr:

EUR 1095,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Schaltkontakte in der elektrischen Energietechnik

Elektrische Kontakte sind die wichtigsten Bauteile in Schalt­ge­rä­ten, um Stromkreise zu schließen, über längere Zeit geschlossen zu halten und zu unterbrechen. Da die Kontakt­stücke bei den meisten Anwendungen aus Edelmetall-Legie­rungen oder Ver­bund­werkstoffen bestehen, kommt der kon­struktiven Gestal­tung von Kontaktstücken und Lichtbogen-Löscheinrichtungen sowie der optimalen Werkstoff-Auswahl nicht nur eine tech­ni­sche sondern auch eine große wirt­schaft­liche Bedeutung zu.
Das Seminar konzentriert sich daher insbesondere auf die An­wen­dungen von elektrischen Kontakten in Schaltgeräten der Ener­gietechnik, den damit verbundenen Konstruktions­prinzipien und auf Schaltgeräte-Bauteile, die mit den Kontakten im engen Zusammenhang stehen. Neben der Anwendungs­technik werden die Grundlagen zur Kontakt- und Schaltgeräte-Technik behan­delt, sodass auch Ingenieure, die neu in diesen Fach­bereichen tätig sind, beim Seminar voll mitarbeiten können.
Die Seminar-Teilnehmer lernen die Grundprinzipien zur kon­struk­tiven Gestaltung von Kontakt- und Lichtbogenlösch-Systemen kennen. Bei der Werkstoff-Auswahl und -Verar­bei­tung steht die Einsparung von Edelmetallen im Vordergrund.

Seminarinhalt:

Schaltkontakte in der elektrischen Energietechnik

  1. Grundlagen Elektrischer Kontakte
    • Unterteilung elektrischer Kontaktstellen, Aufgaben von Schaltgeräten, Schalten in der Energietechnik
    • Schalten unter Lichtbogeneinwirkung, Einschalten - Stromführung - Ausschalten
    • Anforderungen an Kontaktwerkstoffe, Arten von Kontaktwerkstoffen, Schalterarten

  1. Der Schaltlichtbogen
    • Entstehung des Lichtbogens, Lichtbogenmodi, schematischer Aufbau des Schaltlichtbogens,
    • Lichtbogenlöschung bei Kfz-Anwendungen, Selbstlöschprinzip, Gleichstrom-Löschprinzip,
    • Konstruktive Maßnahmen zur Erhöhung der Lichtbogenspannung: Lichtbogenablenkung, Deion-Löschprinzip, Löschung in Löschkammern
    • Lichtbogenlöschung bei Spannungen >1000 V, Löschmedien N2, SF6 Vakuumschalter
    • Schalten in Kfz-Relais bei unterschiedlichen Bordnetzspannungen (13,5 V, 48 V),
    • Kontaktwerkstoffe für die Niederspannungs-Energietechnik

  1. Kontaktwerkstoffe für die Niederspannungs-Energietechnik
    • Reine Metalle, Legierungen, Verbundwerkstoffe
    • Silber-Metalloxid-Kontaktwerkstoffe
    • Herstellverfahren, Kontakt- und Schalteigenschaften
    • Kriterien der Werkstoffauswahl für die unterschiedlichen Anwendungen

  1. Kontaktwerkstoffe für die Mittel- und Hochspannungs-Energietechnik
    • Werkstoffe für Vakuumschaltröhren auf Basis von WC/Ag und Cu/Cr
    • Werkstoffe auf Basis von W/Cu
    • Herstellverfahren, Kontakt- und Schalteigenschaften
    • Kriterien der Werkstoffauswahl für die unterschiedlichen Anwendungen

  1. Konstruktion von Schaltgeräten
    • Definition der Schaltgeräte
    • Vorstellung der Anforderungen und Konstruktionen von Schaltgeräten am Beispiel von
      • Schützen
      • Motorschutzschaltern
      • Leistungsschaltern
    • Entwicklungstendenzen im Schaltgerätesektor

  1. Design mit Hilfe von Computer-Simulationen
    • Einordnung von Computersimulationen in dem Entwicklungsprozess von Schaltgeräten
    • Grenzen und Vorteile der Computersimulationen
    • ausgewählte Beispiele bei Magnetfeld-, Kinematik- und Dynamikberechnungen
    • Verifikation der Rechenergebnisse

  1. Verbindungstechnik für elektrische Kontakte der Energietechnik
    • Aufbringung des Kontaktwerkstoffes auf den Kontaktstückträger
    • massive und plattierte Niete
    • plattierte Halbzeuge
    • Löten von Einzelkontakten
    • Schweißen von Einzelkontakten
    • Prüfung von Löt- und Schweißstellen

  1. Prüfung von Kontaktwerkstoffen und Schaltgeräten
    • Kontakt- und Schalteigenschaften als Systemgröße
    • Messtechnische Grundlagen und statistische Auswerteverfahren
    • Prüfungen in Modellschaltern und in serienmäßigen Schaltgeräten sowie Relais für Kraftfahrzeuge
    • Analyse der Ein- und Ausschaltvorgänge
    • Ermittlung des Kontaktmaterialverhaltens innerhalb des Schaltgerätes bei verschiedenen Beanspruchungskategorien (AC-3, AC-4, Kurzschluss)
    • Spezialmesstechnik, Hochstromprüfungen

  1. Analyseverfahren zur Ursachenklärung von Kontaktausfällen
    • Rasterelektronen-Mikroskopie (REM)
    • Elektronenstrahl-Mikroanalyse (EMA mit EDX und WDX)
    • Auger-Elektronen-Spektroskopie (AES)
    • Röntgen-Fluoreszenz-Analyse (RFA)
    • Weitere Verfahren

Teilnehmerkreis (m/w):

Ingenieure, Konstrukteure, Physiker, Techniker aus Fertigung, Qualitätswesen, Forschung und Entwicklung sowie An­wen­dungs­technik bei Herstellern und Anwendern von elektrischen Kontak­ten und Schaltgeräten

Teilnahme-Voraussetzungen:

Es sind keine besonderen Teilnehmer-Voraussetzungen zu erfüllen.

Referenten:

  • Dr.-Ing. Peter Braumann (Leitung), Alzenau
  • Dr. rer. nat. Volker Behrens,
    DODUCO GmbH, Pforzheim
  • Univ.-Prof. Dr.-Ing. Frank Berger,
    Technische Universität Ilmenau

Art der Präsentation:

Vortrag, Diskussion, Praxisbeispiel, Film, Seminarunterlagen

Ihr Seminar auf Wunsch:

Für eine größere Gruppe von Mitarbeitern bieten wir Ihnen gerne ein gezieltes Weiterbildungsprogramm als „Seminar nach Maß" an. Der bedarfsorientierte Zuschnitt auf Ihr Unternehmen bietet die Gewähr für schnelle und effektive Umsetzung in den betrieblichen Alltag. Zu allen unseren Seminarthemen können wir individuelle Veranstaltungen für Sie entwickeln und durchführen.
Rufen Sie uns an! Wir beraten Sie gern!

Hinweis:

Unser Angebot
Melden Sie mehr als einen Teilnehmer zum selben Seminar an, bieten wir Ihnen für den zweiten Teilnehmer 10 % Preisnachlass und für jeden weiteren Teilnehmer 20 %.

Inklusive kostenlosem Jahresabo der "de"
Jeder Teilnehmer erhält auf Wunsch ein Jahresabo der Fachzeitschrift ”de - das Elektrohandwerk” kostenlos. Danach wird der Versand automatisch eingestellt. Eine Kündigung muss nicht erfolgen und es entstehen keine weiteren Verpflichtungen.

Teilnahmebescheinigung:

Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!