„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Dr.-Ing. Claudia Dössereck
Tel.: 0202 / 7495 - 207
Fax: 0202 / 7495 - 228
claudia.doessereck@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Fritz-Bauer-Str. 13
90518 Altdorf b. Nürnberg

Tel.: 09187 / 931 - 0
Fax: 09187 / 931 - 200
taw-altdorf@taw.de


Anreise
TAW Altdorf
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Kompaktseminar

RI-Fließbilder und Automatisierungsverläufe in der Verfahrenstechnik

  • Fließbilder nach EN ISO 10 628 und DIN EN 62424

  • Darstellung / Verstehen typischer Regelungsstrukturen und logischer Steuerungen

  • Zusammenarbeit zwischen Verfahrenstechnik und MSR-Technik

Anmelde-Nr.: 81161103W8

Ort:

Altdorf bei Nürnberg

Termin:

Mi, 27.6.2018, 9.15 bis 17.00 Uhr

Gebühr:

EUR 740,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

RI-Fließbilder und Automatisierungsverläufe in der Verfahrenstechnik

Fließbilder dienen der detaillierten Darstellung der technischen Umsetzung eines Verfahrens bzw. einer verfahrenstechnischen Anlage. Bei Planung, Engineering und Betrieb bis hin zur Wartung ist eine eindeutige Nomenklatur der Verfahrens­darstellung wie auch die aufgabenbezogene Darstellung der Prozessleittechnik die Voraussetzung für eine erfolgreiche Projektumsetzung in der Prozessautomatisierung.
In der Praxis kommen unterschiedliche Darstellungsarten zum Einsatz, die sich im Detaillierungsgrad und in der inhalt­lichen Darstellung unterscheiden. Für die Kennzeichnung der Instrumen­tierung (MSR-Stellen) wurden mit der DIN EN 62424
in 2010 die RI-Fließbilder nach der alten Norm DIN 19227 neu definiert.
Im Seminar lernen Sie die Regeln für die Darstellung und Kenn­zeichnung von Rohrleistungs- und Instrumentierungs­fließbildern (RI-Fließbild) nach aktueller Norm DIN EN 62424 kennen und einsetzen. Aus der funktionsbezogenen Gegen­überstellung der alten und neuen Nomenklatur üben Sie auch die Umgestaltung der alten RI-Fließbilder nach der neuen Norm.
Sie erfahren, wie in der Verfahrenstechnik relevante Regelungs­strukturen mit RI-Fließbildern dargestellt werden. Ferner lernen Sie statische und Zeitsteuerungen zu definieren und mit Schritt-Wegdiagrammen zu beschreiben.
Sie lernen Ablaufsteuerungen nach der Norm zu lesen und Automatisierungsverläufe zu definieren. Anhand praktischer Beispiele üben Sie die automatisierungstechnische Darstellungen von Prozessen.

Seminarinhalt:

RI-Fließbilder und Automatisierungsverläufe in der Verfahrenstechnik

  1. Grundfließbild und Verfahrensfließbild nach
    EN ISO 10 628 und DIN 28000

  2. Rohrleistungs- und Instrumentierungsfließbilder nach DIN EN 62424 (und früher DIN 19227, Teil 1)

  3. Darstellung von Regelungsstrukturen (Kaskaden-, Verhältnisregelung, Störgrößenaufschaltung usw.)
    mit RI-Fließbildern

  4. EMSR-Stellenplan mit Symbolen nach
    DIN 19227, Teil 2

  5. Ausgewählte Funktionen und Funktionsblöcke
    der Steuerungen und Regelungen nach
    DIN EN / IEC 61131

  6. Beschreibung von Ablaufsteuerungen mit Ablaufplänen nach den Normen DIN EN / IEC 61131
    und Grafcet (DIN EN 60848)

  7. Vorstellung einiger Projektierungs- und Dokumentationswerkzeuge

Teilnehmerkreis (m/w):

Ingenieure, Chemiker, Verfahrenstechniker, Projekt­ma­nager und Fachleute aus den verschiedenen verfahrenstechnischen Industriezweigen (Chemie, Petro­chemie, Nahrungs­mittel, Wasser, Abwasser) sowie aus Ingenieurbüros, welche in Prozess­ent­wicklung, Projek­tierung und Betrieb chemi­scher und verfahrenstechnischer Anlagen arbeiten

Ihr Seminarleiter:

Prof. Dr.-Ing. Robert Haber,
Institut Anlagen- und Verfahrenstechnik,
Labor für Prozessleittechnik, Technische Hochschule Köln

Art der Präsentation:

Vortrag, Übung, Diskussion, Seminarunterlagen.
Für typische verfahrenstechnische Prozesse (chemischer Reaktor, Destillationskolonne, Verdampfer, Wärmetauscher) werden
RI-Fließbilder ausführlich besprochen bzw. geplant.

Teilnahmebescheinigung:

Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!