„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Damaris Stiefel
Tel.: 09187 / 931 - 211
Fax: 09187 / 931 - 200
damaris.stiefel@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Reisekosten und Spesenabrechnung

Das Reisekostenrecht in der Personal- und Abrechnungspraxis

Anmelde-Nr.: 50511105W8

Ort:

Wuppertal

Termin:

Do, 12.4.2018, 9.15 bis 16.45 Uhr

Gebühr:

EUR 620,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Reisekosten und Spesenabrechnung

Auch zur Wende 2016/17 wird sich das Reisekostenrecht wieder verändern. Wer fachlich und rechtssicher auf der Höhe bleiben will, kommt an einer regelmäßigen Auffri­schung der neuen gesetz­lichen Regelungen nicht vorbei.
Prinzipielle Änderungen bei der Behandlung von Auswärts­tätig­keiten haben Auswirkungen auf die Abrechnung im Unter­neh­men. Reisekostenrichtlinien müssen auf den neuesten Stand gebracht werden und auch Änderungen in Detailfragen sind wie jedes Jahr von den Unter­nehmen zu beachten.
Dieses Seminar vermittelt die prakti­schen Auswirkungen der aktu­ellen Änderungen für Ihren Arbeits­alltag. Immer wieder­keh­rende Problem­fälle bei der Abrechnung von mehreren Arbeits­stätten, Auswärtstätigkeiten, Verpfle­gungs­kosten oder Auslands­reisen sind ebenso Bestandteil wie Zweifelsfragen beim Vor­steu­er­abzug. Unsere Expertin geht detailliert auf die Teilnehmer­fragen ein und zeichnet sich durch Praxisnähe und langjährige Erfah­rungen auf diesem Gebiet aus.

Seminarinhalt:

Reisekosten und Spesenabrechnung

  1. Aktuelle steuerliche Abrechnungssätze und Sachbezugswerte
  2. Regelungen bei Empfang von „kostenlosen“ Mahlzeiten durch den Arbeitgeber auf Dienstreisen
    • Wer hat die Mahlzeit bestellt und was folgt daraus?
    • Wem kann der Arbeitgeber Restaurantbelege ersetzen und den Sachbezugswert versteuern?
    • Bewirtungen untereinander; Bezahlung von Mahlzeiten durch mitreisende Vorgesetzte
    • Welche Bedeutung hat das Arbeitsessen noch?
    • Bewertung ausgehend vom tatsächlichen Preis / Anwendung der Sachbezugswerte
    • Wie verhält sich der Arbeitgeber am besten?
    • "Externe Bewirtung" bei geschäftlich veranlasster Bewirtung und Essen bei Seminaren
  3. Die Dreimonatsfrist bei Verpflegungskosten
    • In welchen Fällen gilt die Dreimonatsfrist?
    • Welche Möglichkeiten der Erstattungen gibt es nach der Dreimonatsfrist?
  4. Regelungen bei den Übernachtungskosten
    • Wie ist ein Frühstück im Hotel zu behandeln?
    • Wann kann von einer Kürzung der Hotelrechnung abgesehen werden?
  5. Vorsteuerabzug
    • Bei Ausweis eines „Frühstücks“
    • Bei Ausweis eines „Sammelpostens“
  6. Die erste Tätigkeitsstätte
    • Was ist eine noch vorübergehende Auswärtstätigkeit ohne Wechsel der ersten Tätigkeitsstätte?
    • Erste Tätigkeitsstätte beim Kunden
    • Erste Tätigkeitsstätte im Konzernverbund
    • Mehrere Arbeitsverträge im Konzern
    • Folgen der ersten Tätigkeitsstätte im „Home-Office”
  7. Problem der Reisetätigkeit bei mehreren regelmäßigen Einsatzorten
  8. Fahrtkosten bei den Auswärtstätigkeiten
    • Welche Fahrten gehören zur Auswärtstätigkeit?
    • Entfernungspauschale
  9. Besonderheiten bei Auswärtstätigkeiten im Ausland
  10. Doppelte Haushaltsführung
    • Wann ist die doppelte Haushaltsführung relevant?
    • Konzernarbeitsverhältnisse
  11. Urlaubsreisen im Zusammenhang mit Auswärtstätigkeit
    • Verbindung von Urlaub und Dienstreise
    • Deutliche Stellungnahme des Großen Senats des BFHs
    • Kostenzuordnung bei gemischt veranlassten Reisen
  12. Betriebsveranstaltungen
  13. Einschlägige neue Rechtsprechung des BFHs

Teilnehmerkreis (m/w):

Führungs- und Fachkräfte der Lohn- und Gehalts­ab­rechnung, der Personal­abteilung und der Software­betreuung aus der Privatwirtschaft
Ein Einführungsseminar bietet die TAW nicht an. Insofern sind auch (möglichst vorinformierte) Neulinge angesprochen.
Seminare für Bundes- bzw. Landesrecht NRW des öffentlichen Dienstes finden separat statt.

Ihre Seminarleiterin:

Dipl.-Finanzwirtin Bärbel Küch
Steuer­be­ra­terin, Burscheid

Art der Präsentation:

Referat, Diskussion, aktuelle Seminarunterlagen
Neuerungen werden stets in das Seminar integriert. Insbe­son­dere sollen auch Fragen der Teilnehmer beant­wortet werden.

Teilnahmebescheinigung:

Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!