„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Damaris Stiefel
Tel.: 09187 / 931 - 211
Fax: 09187 / 931 - 200
damaris.stiefel@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Alternativ-Termin
06.-06.11.2017 - Altdorf bei Nürnberg

Die Reform des Bauvertragsrechts

  • Was Bauun­ter­nehmer und Architekten jetzt wissen müssen

Anmelde-Nr.: 50521120W7

Ort:

Wuppertal

Termin:

Fr, 13.10.2017, 9.00 bis 12.00 Uhr

Gebühr:

EUR 310,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen und Pausengetränken)

Zum Seminar

Die Reform des Bauvertragsrechts

Zum Jahres­beginn 2018 wird die Reform des Bauvertragsrechts und der kaufrechtlichen Mängel­haftung in Kraft treten. Erstmals in seiner mehr als 100-jährigen Geschichte wird das Bürger­liche Gesetzbuch umfangreiche Regelungen zu Bauverträgen sowie zu Architekten- und Ingenieurverträgen enthalten. Der rechtliche Rahmen der Tätigkeit von Bauun­ter­nehmern, Architekten und Bauherren ändert sich hierdurch von Grund auf.
Zur Anpassung der Prozesse im Unter­nehmen/Büro empfiehlt es sich, sich recht­zeitig mit den neuen „Spielregeln“ am Bau vertraut zu machen:
  • Unter welchen Voraus­set­zungen können Auftrag­geber nach der Reform Änderungen oder zusätz­liche Leistungen anordnen? Wie werden diese vergütet?
  • Wie verhält man sich, wenn der Auftrag­geber die Abnahme verweigert?
  • Welche beson­deren Pflichten gibt es bei Bauverträgen mit Verbrau­chern?
  • Wie kann der Bauun­ter­nehmer den Baustofflieferanten wegen fehler­haften Materials in Haftung nehmen?
  • Wie kann der Architekt auf eine frühzeitige Definition der Planungsziele hinwirken?
  • Gibt es noch eine Gesamt­schuld zwischen Architekt und Bauun­ter­nehmer bei Mängeln?
  • Und nicht zuletzt: Was bedeutet die Reform für die VOB/B – brauchen wir diese noch?

Das Seminar gibt Antworten auf diese und weitere Fragen. Hierbei werden Lösungs­an­sätze entwi­ckelt, die Sie in Ihrer täglichen Praxis umsetzen können.

Seminarinhalt:

Die Reform des Bauvertragsrechts

  1. Der Bauvertrag
    • Gesetzliches Bauvertragsrecht vs. VOB/B
    • Das neue Recht der Abschlagszahlungen
    • Anordnungsrecht des Auftraggebers
    • Vergütungsanpassung bei Änderungen und zusätzlichen Leistungen
    • Sicherung des Werklohns
    • Abnahme und Zustandsfeststellung bei Verweigerung der Abnahme
    • Lieferantenregress wegen der Aus- und Einbaukosten bei mangelhaften Baustoffen
  2. Der Verbraucherbauvertrag
    • Die obligatorische Baubeschreibung und weitere Vertragsinhalte
    • Widerrufsrecht des Verbrauchers
    • Besonderheiten bei Abschlagszahlungen
    • Erstellung und Herausgabe von Unterlagen
  3. Der Architekten- und Ingenieurvertrag
    • Inhalt des Vertrages und anwendbare Vorschriften
    • Pflicht zur Erstellung einer Planungsgrundlage und Kosteneinschätzung
    • Das Sonderkündigungsrecht
    • Abnahme und Teilabnahme der Werkleistung des Architekten bzw. Ingenieurs
    • Gesamtschuld bei Baumängeln

Teilnehmerkreis (m/w):

  • Praktiker aus der Bau- und Immobi­li­en­wirt­schaft mit technischem und/oder kaufmän­nischem Ausbildungshintergrund
  • Öffentliche Bauauftraggeber
  • Architekten, Ingenieure, Bauun­ter­nehmer und Projektsteuerer

Ihr Seminarleiter:

RA Dr. Andreas Schmidt
SMNG Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Köln, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Lehrbeauftragter für Bau- und Architektenrecht der TU Darmstadt

Art der Präsentation:

Lehrgespräch, Diskussion, Seminarunterlagen

Teilnahmebescheinigung:

Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!