„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Damaris Stiefel
Tel.: 09187 / 931 - 211
Fax: 09187 / 931 - 200
damaris.stiefel@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Rechtssicheres Stellenbesetzungsverfahren im öD

Der Bewerbungsverfahrensanspruch unter Beachtung der Bestenauslese

Anmelde-Nr.: 50531110W8

Ort:

Wuppertal

Termin:

Di, 13.3.2018, 9.00 bis 16.30 Uhr

Gebühr:

EUR 420,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Rechtssicheres Stellenbesetzungsverfahren im öD

Stellenbesetzungsverfahren im öffentlichen Dienst weisen eine Vielzahl von recht­lichen Tücken auf. Es ist daher für jeden, der in der öffentlichen Verwaltung mit Personalauswahlverfahren be­traut ist, unumgänglich, die einschlägige Recht­spre­chung und aktuelle rechtliche Tendenzen zu kennen und die sich hieraus ergebenden Auswir­kungen in seiner täglichen Arbeit umzu­setzen. Das Seminar gibt hierzu zahlreiche nützliche praxis­relevante Tipps und Hinweise an die Hand, indem es zunächst die einzelnen Verfahrensschritte eines Stellen­be­setzungs­ver­fahrens unter Berück­sich­tigung der aktuellen Recht­spre­chung im Detail aufzeigt. Gleich­zeitig werden hierbei die Gefahren und die Folgen von Ver­fahrens­fehlern darge­stellt. Der Schwer­punkt der Betrachtung liegt hierbei auf dem internen Stellen­be­set­zungs­verfahren.
Kernpunkt eines Auswahl­ver­fahrens ist die Durch­führung einer Bestenauslese unter den Bewerbern mittels der vorlie­genden dienst­lichen Beurteilungen. Aller­dings müssen sich auch alle übrigen Verfahrensschritte am Leistungsgrundsatz, der als einziger hergebrachter Grundsatz des Berufsbeamtentums im Grund­gesetz in Art. 33 Abs. 2 GG ausdrücklich benannt ist, messen lassen. Das Seminar gewährt einen kompletten Über­blick von der Einleitung eines Stellenbe­setzungs­ver­fahrens bis zur drohenden Konkurrentenklage unter­legener Bewerber.

Seminarinhalt:

Rechtssicheres Stellenbesetzungsverfahren im öD

  1. Stellenbewertung
  2. Anfor­de­rungs­profil
  3. Gestaltung des Bewerberkreises
  4. Stellen­aus­schreibung
  5. Grund­sätze der Bestenauslese
  6. Bewerbungsverfahrensanspruch
  7. Beurteilungsverfahren
  8. Auswertung von dienst­lichen Beurteilungen
  9. Informationsanspruch der unter­legenen Bewerber
  10. Abbruch des Auswahl­ver­fahrens
  11. Konkurrentenklage
  12. Schadens­er­satz­an­sprüche
  13. Benach­tei­ligungen im Auswahl­ver­fahren

Teilnehmerkreis (m/w):

  • Personalsachbearbeiter
  • Personalverantwortliche


Ihr Seminarleiter:

Prof. Dr. Boris Hoffmann,
FHöV NRW, langjährige leitende Tätigkeit im Personalamt der Stadt Köln, Fachbuch­autor: u.a. Mitautor Beamten­recht des Bundes und der Länder, Rechts­si­chere Perso­nal­auswahl in der öffentlichen Verwaltung, Beamten­recht NRW, Arbeits­recht im öffentlichen Dienst, mehrere Veröf­fent­li­chungen in einschlä­gigen Fachzeitschriften (u.a. DÖD, ZTR, apf)

Art der Präsentation:

Vortrag, Diskussion, Seminarunterlagen (Folien)


Hinweis:

Bitte bringen Sie Ihre einschlägigen Gesetzestexte mit.


Teilnahmebescheinigung:

Zum Ab­schluss der Ver­an­stal­tung er­hal­ten Sie ei­ne qu­a­li­fi­zier­te Teilnahmebescheinigung der TAW mit de­tail­lier­ter Auf­lis­tung der ver­mit­tel­ten Seminarinhalte.







Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!