„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Dr.-Ing. Claudia Dössereck
Tel.: 0202 / 7495 - 207
Fax: 0202 / 7495 - 228
claudia.doessereck@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Fritz-Bauer-Str. 13
90518 Altdorf b. Nürnberg

Tel.: 09187 / 931 - 0
Fax: 09187 / 931 - 200
taw-altdorf@taw.de


Anreise
TAW Altdorf
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Alternativ-Termin
19.-20.03.2018 - Altdorf bei Nürnberg

Qualitätsplanung und Risikominimierung

  • Qualitätsmethoden bei der Produktrealisierung sinnvoll einsetzen

  • Von der Kundenanforderung zum robusten Fertigungsprozess

  • Risiken erkennen und minimieren

  • Produktqualität messbar machen

Anmelde-Nr.: 81233104W7

Ort:

Altdorf bei Nürnberg

Termin:

Di, 24.10.2017 bis Mi, 25.10.2017
1. Tag: 9.15 bis 17.00 Uhr
2. Tag: 8.30 bis 16.00 Uhr

Gebühr:

EUR 1060,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Qualitätsplanung und Risikominimierung

Für die Realisierung von Produkten, vom Produktkonzept bis zur Fertigung, stehen eine Vielzahl an Qualitätsmethoden und -werk­zeuge zur Verfügung. Diese werden angewendet, um Kundenanforderungen an die Produkt­merkmale wie z.B. Kosten, Qualität, Robustheit, etc. zielsicher zu ermitteln und um­zusetzen. Sowie um, den Produktions­prozess robust und sicher zu gestalten und die Produktqualität messbar zu machen.
Die ISO 9001:2015 hat das „risikobasierte Denken und Handeln“ in den Fokus gerückt. Das Unternehmen selbst definiert geeignete Prozesse und präventive Maßnahmen.
Dies bedeutet, dass von der Projektidee, über Lasten- und Pflichtenhefte, der Entwicklung und Konstruktion, bis hin zur Produktfreigabe und der (Serien-) Produktion qualitätssichernde Prozesse definiert und sichergestellt werden müssen.
In diesem Seminar werden Ihnen die gängigen Qualitäts­methoden und Qualitätswerkzeuge vorgestellt und an Beispielen aus der Praxis erläutert. Sie erfahren, wie Sie diese Werkzeuge im Sinne einer Qualitätsplanung sinnvoll in Ihren Prozessen implementieren können, um frühzeitig Risiken, Qualitätsmängel und Fehler aufzudecken, diese zu vermeiden und schließendlich Kosten zu reduzieren.
In diesem Seminar lernen Sie
  • die grundlegenden Forderungen zur Risikominimierung verschiedener Normen - insbesondere der ISO 9001:2015 - und des Automotivebereiches kennen
  • geeignete Qualitätsmethoden und Qualitätswerkzeuge zum Erkennen und Minimieren von Risiken in der Produkt­realisierung kennen
  • die richtige Methode für die jeweilige Fragestellung auszuwählen und sinnvoll einzusetzen
  • was robuste Prozesse zur Qualitätsplanung und Risiko­minimierung auszeichnet und wie diese praxisnah umgesetzt und überwacht werden können
Sie vertiefen das Gelernte in Gruppenübungen und erfahren die praktische Anwendung der Qualitäts-Tools am Beispiel.

Seminarinhalt:

Qualitätsplanung und Risikominimierung

  1. Qualität mit System managen
    • Grundlegende Normenforderungen
      • ISO 9001:2015
      • IATF 16949
      • VDA 4.3
      • VDA 2 (2012)
    • Prozessorientiertes und risikobasiertes Denken und Handeln
    • Systematische Planung und Umsetzung von Qualität - Qualitätsvorausplanung
  2. Von der Kundenanforderung zum robusten Fertigungsprozess
    Kundenanforderungen zielsicher ermitteln, Produkte / Dienstleistungen entsprechend realisieren
    • Methoden zur eindeutigen Ermittlung der Kundenanforderungen
    • Produktentwicklung und Risikovermeidung (D-FMEA)
    • Produktionsplanung und -realisierung inkl. Fehler­vermeidung (P-FMEA)
    • Produktionsprozess- und Produktfreigabe (PPF)
    • Produktionsteil-Abnahmeverfahren (PPAP)
    • Prozessbeherrschung und Steuerung (SPC) mit Fähigkeitsanalysen (Messsystem-, Maschinen- und Prozessfähigkeiten)
  3. Risiken / Qualitätsmängel / Fehler identifizieren und Verbesserungen umsetzen – Wie Sie Qualitätswerkzeuge im Produktionsprozess einsetzen
    • Methoden zur Ursachenanalyse (Fehlersammelkarte, Histogramm, Pareto, Ishikawa, 5-W)
    • Reklamationsmanagement mit der 8-D-Methode
    • Techniken zur Ideenfindung (Brainstorming, Mindmap, Kraftfeldanalyse)
    • Optimierung der Arbeitsumgebung, Motivation und Produktivität (5-S-Methode und PDCA-Kreis)

Teilnehmerkreis (m/w):

Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen: Qualitätsmanagement, Projektmanagement, Entwicklung, Qualitätsplanung, Prozessplanung, Produktionsplanung, Arbeitsvorbereitung und Produktion

Ihr Seminarleiter:

Dipl.-Ing. (FH) Andreas Heringer,
langjähriger Unternehmensberater, Qualitätsmanager, Auditor, Coach und Trainer in den Bereichen Qualitäts- und Prozess­management, Messtechnik und technische Normung

Art der Präsentation:

Vortrag, Praxisbeispiele, Diskussion, Gruppenübungen, Seminar­unterlagen
Es besteht die Möglichkeit, unter­nehmens­spe­zi­fische Frage­stel­lungen und Unterlagen zur Einbe­ziehung in das Seminar mitzu­bringen.

Teilnahmebescheinigung:

Zum Ab­schluss der Ver­an­stal­tung er­hal­ten Sie ei­ne qua­li­fi­zier­te Teilnahmebescheinigung der TAW mit de­tail­lier­ter Auf­lis­tung der ver­mit­tel­ten Seminarinhalte.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!