„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartner
Marc Manz
Tel.: 0202 / 7495 - 251
Fax: 0202 / 7495 - 218
marc.manz@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Alternativ-Termin
26.-27.04.2018 - Altdorf bei Nürnberg

Prüfung von ortsveränderlichen Betriebsmitteln, elektrischen Anlagen und Maschinen

  • Fachgerechte VDE-Messungen durchführen
  • Schutzmaßnahmen nachweisen
  • Sicherheitsrelevante Fehler erkennen!

Anmelde-Nr.: 51122182W7

Ort:

Wuppertal

Termin:

Mo, 20.11.2017 bis Di, 21.11.2017,
jeweils 9.00 bis 16.30 Uhr

Gebühr:

EUR 1030,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Prüfung von ortsveränderlichen Betriebsmitteln, elektrischen Anlagen und Maschinen

Das Prüfen elektrischer Anlagen und elektrischer Maschinen gehört zu den täglichen Aufgaben der Elektrofachkraft. Das Prüfen muss systematisch erfolgen, wenn es zeitsparend sein soll und mögliche sicherheitsrelevante Fehler in der Anlage oder der Maschine aufgedeckt werden sollen. Ebenso besteht die Möglichkeit Schwachstellen, die früher oder später zu einem Sicherheitsrisiko werden können, frühzeitig aufzudecken. Bei den geforderten Prüfungen sollen die Schutzmaßnahmen in elektrischen Anlagen und Maschinen nachgewiesen werden. In diesem Seminar werden dazu verschiedene Messstrategien geübt. Auch das fachgerechte Prüfen von ortsveränderlichen Geräten und PRCDs sowie die Besonderheiten beim Betrieb und der Prüfung werden in dem Seminar behandelt. Probleme, die durch Oberschwingungen und nicht fachgerechte Potential­ausgleich entstehen können, werden besprochen. Neben den geltenden Normen (z.B. DIN VDE 0100 Teil 600, DIN VDE 0105, DIN VDE 0701-0702, etc.), Gesetzen (z.B. Arbeitsschutzgesetz) und Vorschriften (z.B. DGUV Vorschrift 1, DGUV Vorschrift 3 (ehemals BGV A1, BGV A3)) werden auch vorbeugende Sicherheitsmaßnahmen behandelt.
Anhand von praktischen Beispielen lernen die Teilnehmer die Handhabung der Messgeräte und die verschiedenen Prüfverfahren kennen. Wichtig dabei ist auch das richtige Beurteilen der Messergebnisse, da das alleinige Einhalten der vorgegebenen Grenzwerte nicht immer ausreichend ist.

Seminarinhalt:

Prüfung von ortsveränderlichen Betriebsmitteln, elektrischen Anlagen und Maschinen

  1. Rechtliche Grundlagen und aktuelle Normen
    • Arbeitsschutzgesetz
    • DGUV Vorschrift 1 und 3 (ehemals BGV A1 und A3)
    • DIN VDE 0100, DIN VDE 0105, DIN VDE 113, DIN VDE 0701-0702, DIN VDE 0751
  2. Fachliche Voraussetzung TRBS1203 „Befähigte Person“
    • Berufsausbildung
    • Berufspraxis
    • Zeitnahe berufliche Tätigkeit
  3. Schutzmaßnahmen und Schutzziele
  4. Systematische Vorgehensweise bei der Prüfung
  5. Auswahl von geeigneten Mess- und Prüfgeräten
  6. Unfallgefahren (Gefährdung des Prüfers)
  7. Richtige Auswahl der Schutzmaßnahmen
  8. Schleifenwiderstand, Netzinnenwiderstand
  9. EMV-Probleme bei geerdeten Anlagen und Maschinen
  10. Messungen der Niederohmigkeit
  11. RCD’s richtig bewerten
    • Prüfen von RCD’s und PRCD’s
    • Selektivität von RCD’s
  12. Isolationsmessung und ihre Grenzen
    • Alternative Messmethoden zur Isolationsmessung
  13. Messwerte richtig beurteilen
    • Grenzwert nach DIN eingehalten und das Messergebnis ist trotzdem nicht zu akzeptieren
  14. Praxisprobleme PEN- und N-Leiterüberlastung durch Oberschwingungen
  15. Praxisprobleme werden an Lehrmodellen vorgeführt

Teilnehmerkreis (m/w):

Elektrofachkräfte (Ingenieure, Techniker, Meister, Facharbeiter), die mit der Prüfung und Instandsetzung in elektrischen Anlagen und bei elektrischen Maschinen betraut sind oder für die Durchführung verantwortlich sind.

Ihre Seminarleiterin:


Dipl.-Math. Marika Höwing,
ist gelernte Radio -und Fernsehtechnikerin und langjährig in der Fort- und Weiterbildung tätig. Sie ist Mitglied im Prüfungsausschuss der IHK Köln für Industrieelektriker Geräte und Systeme.

Art der Präsentation:

Vortrag, Diskussion, Praxisbeispiele, praktische Messdemonstrationen, Seminarunterlagen.

Info:

Inklusive kostenlosem Jahresabo der "de"
Jeder Teilnehmer erhält auf Wunsch ein Jahresabo der Fach­zeit­schrift ”de - das Elektrohandwerk” kostenlos. Danach wird der Versand auto­matisch eingestellt. Eine Kündigung muss nicht erfolgen und es entstehen keine weiteren Verpflichtungen.

Ihr Nutzen:

Durch den Besuch dieses Lehrgangs erfüllen Sie die Verpflichtung ihre Kenntnisse der Elektrotechnik als befähigte Person zur Prüfung elektrischer Gefährdung nach TRBS 1203 zu aktualisieren.

Teilnahmebescheinigung:

Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie eine quali­fizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!