„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Dr.-Ing. Claudia Dössereck
Tel.: 0202 / 7495 - 207
Fax: 0202 / 7495 - 228
claudia.doessereck@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Fritz-Bauer-Str. 13
90518 Altdorf b. Nürnberg

Tel.: 09187 / 931 - 0
Fax: 09187 / 931 - 200
taw-altdorf@taw.de


Anreise
TAW Altdorf
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Alternativ-Termin
21.-22.11.2018 - Wuppertal

Produktionsplanung und -steuerung mit Kennzahlen

Mehr Transparenz in Fertigung, Montage und Materialwirtschaft

Anmelde-Nr.: 81111107W8

Ort:

Altdorf bei Nürnberg

Termin:

Mi, 28.2.2018 bis Do, 1.3.2018
1. Tag: 9.00 bis 18.00 Uhr
2. Tag: 8.00 bis 16.00 Uhr

Gebühr:

EUR 1190,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Produktionsplanung und -steuerung mit Kennzahlen

Kennzahlen schaffen Trans­parenz durch konkrete strate­gische und operative Ziele und Entwicklungsperspektiven. Mithilfe gezielter Aktionen und Projekte als Indikator für Entwick­lungen, zur internen Kommu­ni­kation und zum Selbstcontrolling, werden diese messbar. Weiterhin dienen sie als Frühin­di­ka­toren im Zusam­menhang zwischen heute messbaren und künftig zu erreichenden Ergeb­nissen.
Ziele des Einsetzens von Kennzahlen sind die einfache, nach­voll­zieh­bare Abbildung komplexer betrieblicher Infor­ma­tionen.
Die Pro­duktions­steuer­ung mittels Kennzahlen visualisiert und be­wer­tet Aspekte wie Produk­ti­vität, Anlagen­effizienz, Kapa­zitäts­nutzung, Los­größen, Rüst­zeiten, Pro­dukt­ions­störungen, Maschinen­still­stände, Material­verfüg­barkeit, Material­nutzung, Durch­laufzeit und Termin­treue, Mengen­abweichungen u.v.m.
Sie lernen ein trans­pa­rentes und durch­gängiges Kennzahlen­system zu entwi­ckeln, einzuführen und für konti­nu­ier­liche Verbesserungen zu nutzen.

Seminarinhalt:

Produktionsplanung und -steuerung mit Kennzahlen


Kennzahlensysteme für die Produktion entwickeln
  1. Kennzahlen und Kennzahlensysteme als Instrumente der betriebl. Führung, Koordination und Steuerung
    • Funktionen von Kennzahlen: Anregung, Vorgabe, Steuerung, Dokumentation und Visualisierung
    • Arten, Anforderungen und Aufbau von Kennzahlen
    • Prozessleistung und Kennzahlen - Kennzahlen­system
    • Beeinflussung / Wirkzusammenhänge
  2. Betriebswirtschaftliche Kennzahlen, Controlling
    • Aufgaben und Instrumente des Controlling
    • Schwächen der klassischen Controllingsysteme
  3. Kennzahlen in indirekten Bereichen
    • Kennzahlen in Auftragsabwicklung, Lieferzeit, Liefertreue, Termintreue, Mengentreue
  4. Kennzahlen in Logistik und Produktionslogistik
    • Lieferzeit- und Durchlaufzeitkennzahlen, Flussgrad
    • Leistungskennzahlen, Ressourcenbezogene Kennzahlen
    • Wertschöpfungsbewertung, Verschwendung
    • Artikelbezogene Kennzahlen: Durchlaufzeit, Bestands­kennzahlen, Bestände, Reichweiten
    • Losgrößen-, Rüst- und Bestands-Optimierung
  5. Unternehmensspezifische Kennzahlen entwickeln
    • Kennzahlen aus Kundensicht vs. interne Kennzahlen
    • Übung: Entwicklung interner Kennzahlen für die Erfüllung der Kundenerwartungen
  6. Analysemethoden und -werkzeuge
    • Visualisierung und Kommunikation der Kennzahlen
    • Kennzahlen überzeugend präsentieren
  7. Die Zielvereinbarung
    • Der Zielvereinbarungsprozess – Top Down/Bottom Up
    • Unternehmensziele auf Mitarbeiterziele herunterbrechen

Produktionsplanung- und -steuerung mit Kennzahlen
  1. Beispiele für Kennzahlenentwicklung - Gruppenarbeit
    • Kennzahlen für Liefer- und Durchlaufzeiten
    • Analyse des Durchlaufzeitverhaltens (Fertigungspläne)
  2. Kosten & Kennzahlen bei Lean Production
    • Kosteneffekte mit Kennzahlen wirksam nachweisen
    • Einsparpotenziale ermitteln
  3. Aufbau und Integration eines Kennzahlensystems
    • Mitarbeiter für Leistungsmessung, Monitoring begeistern
    • Schritte Aufbau eines betriebsspez. Kennzahlensystems
  4. Kennzahlen für Verbesserungen, KVP-Projekte nutzen
  5. Beispiele erfolgreich umgesetzter Kennzahlensysteme
    • Kennzahlen zur Prozessstabilität & Leistungsbewertung
    • Bereichsübergreifend nutzen Produktion/Einkauf/Vertrieb
  6. Kennzahlengewinnung mit Betriebsdatenerfassung (BDE) und Manufacturing Execution System (MES)
    • Einführung/Nutzung von Kennzahlen aus BDE / MES
    • Kennzahlensysteme in der diskreten Fertigung

Teilnehmerkreis (m/w):

Führungs­kräfte aus Produktion, Produktionsplanung/-steuerung, Arbeits­vor­ber­eitung, Controlling, Logistik, Beschaffung, Organisation

Ihr Seminarleiter:

Dr.-Ing. Eugen Bendeich,
Industrieberatung, Stuttgart

Art der Präsentation:

Referat, Diskussion, Übungsbeispiele, Gruppenarbeit und Fallbeispiele aus dem Teilnehmerkreis, Seminarunterlagen

Info:

Bringen Sie Fragestellungen aus Ihrem Unternehmen mit, die Sie als Fallbeispiel bearbeiten möchten.

Teilnahmebescheinigung:

Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!