„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Dr.-Ing. Claudia Dössereck
Tel.: 0202 / 7495 - 207
Fax: 0202 / 7495 - 228
claudia.doessereck@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Alternativ-Termin
11.-12.11.2019 - Altdorf bei Nürnberg

Produktionsplanung für Serien- und Kleinserienfertigung

Optimale Abläufe für Produktions­planung, Teile­fertigung und Materialfluss gestalten

  • Neue Herausforderungen meistern: Variantenvielfalt, kleine Losgrößen, kurze Lieferzeiten

  • Planungsprozesse für Serien-, Einzel- und Kleinserien­fertigung analysieren

  • Produktions­prozesse optimieren, Durchlaufzeiten und Bestände reduzieren

  • Methoden und Techniken zur Produktionsplanung und Teilefertigung

Anmelde-Nr.: 51111108W9

Ort:

Wuppertal

Termin:

Mo, 3.6.2019 bis Di, 4.6.2019,
jeweils 9.00 bis 17.00 Uhr

Gebühr:

EUR 1240,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Produktionsplanung für Serien- und Kleinserienfertigung

Globalisierte Märkte, kürzere Produktlebenszyklen und die Erhöhung der Produktvarianten machen das Auftragsmanage­ment und die Produktionsplanung zunehmend komplexer. Mit variablen Kundenbedarfen und kurzfristigen Aufträgen steigt der Planungs- und Steuerungsaufwand, Liefertermine werden oft nur mit erhöhtem Abstimmungsaufwand erreicht.
Um auch in Zukunft die Qualität in der Planung weiter optimieren zu können, müssen die heute im betrieblichen Umfeld gelebten Prozesse weiterentwickelt werden.
Das Seminar stellt Ihnen moderne Methoden zur Analyse und Optimierung Ihrer Planungs- und Organisationsprozesse entlang der Wertschöpfungskette vor. Konzepte zur systematischen Planung und Optimierung der Fertigungssysteme werden diskutiert. Kriterien für die Planung von Montagesystemen und Materialflussauslegung werden praxisnah vermittelt.
Die spezifischen Anforderungen und die Eignung der Werkzeuge für unterschiedliche Fertigungs- und Organisationstypen - von der automatisierten Serienfertigung bis hin zur Kleinserie z.B. im Sonder­maschinenbau - werden behandelt.
Sie erhalten praxisnahe Anregungen, wie Sie optimale Produktionsabläufe von der Auftragseinplanung bis zur Produktionsplanung gestalten (Prozessoptimierung). Damit werden Durchlauf­zeiten und Bestände verringert sowie kurze Lieferzeit und hohe Lieferbereitschaft gesichert.
Auch die Entwicklungsmöglichkeiten mit Werkzeugen aus der Industrie 4.0 werden betrachtet.

Seminarinhalt:

Produktionsplanung für Serien- und Kleinserienfertigung

  • Integrierte Betrachtung von Produktions- und Fertigungssystemen
    • Produktanforderungen aus Produktion und Auftragsmanagement
    • Vorgehen für eine effektive Produkt- und Prozessentwicklung
    • Anwendungsgerechte Produktionssysteme gestalten
  • Systematische Planung / Optimierung der Teilefertigung – Auswahl Fertigungssysteme
    • Systeme und Ablaufprinzipien der Teilefertigung
    • Fertigungssysteme optimal und bedarfsgerecht gestalten - produktiv und flexibel
  • Montageplanung als typische Art der Teilefertigung
    • Planung von Montagesystemen (Montageprinzip, Variantenvielfalt, Kosten, Stückzahl)
    • Anpassungsfähige Montagelinien konzipieren
    • Methoden der Planungsunterstützung (von „Cardboard-Engineering“ bis digitale Simulation)
  • Logistik: Materialfluss- und Lagerplanung
    • Gezogener Materialfluss (pull) als Prinzip
    • Verketten und Entkoppeln der Teilefertigung z.B. Gestaltung von Pufferlagern, KANBAN-Zyklus aufsetzen
    • Geeignete Materialversorgungs- und Fördersysteme
    • Angepasste Materialbereitstellung und Materialflussauslegung (Losgrößenbildung)
    • Prozesse umstellen/optimieren
  • Produktionsplanungs- und -steuerungssysteme
    • Ziele / Aufgaben einer integrierten Planung und Steuerung
    • Strategien zur optimalen Auftragseinplanung
      • vertriebliche Absatzplanung
      • Einplanungsstrategien: Regeln für Auftragszuteilung, Auftragsreihenfolge und Priorität
    • IT-Planungswerkzeuge / PPS Systeme sinnvoll auswählen und einsetzen: MRP (Material Requirement Planning), ERP, APS (Advanced Planning & Scheduling)
    • Entwicklungsmöglichkeiten unter Verwendung von Industrie 4.0 Technologien
  • Produktionsplanung Sonderfälle für Losgröße 1, Kleinserie und Serienanlauf
    • Planung für komplexe Produkte mit hoher Varianz und geringen Stückzahlen
    • Flexible Auslegung der Produktion und Lagersysteme
    • Möglichkeiten / Grenzen von Standard IT-Systemen
    • Serienanlauf als Sonderform der Kleinserie besser organisieren
  • Praxis- und Anwendungsbeispiele
    • Besprechung von Aufgaben- und Problemstellungen aus der betrieblichen Praxis der Seminarteilnehmer
    • Realisierte Projekte aus Produktionsplanungs- und Fertigungsoptimierungsprojekten

Teilnehmerkreis (m/w):

Fach- und Führungskräfte aus Planung, Produktion, Produktions­planung/-steuerung, Arbeitsvorbereitung, Controlling und Logistik

Ihre Referenten:

Dipl. Wi-Ing. Thomas Heinzelmann,
Business Development Manager, Xpuls GmbH, mit langjähriger Industrieerfahrung als Abteilungsleiter und Berater in Ent­wicklung und Projektierung von Produktionsplanungssytemen.

Teilnahmebescheinigung:

Sie erhalten eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!