„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartner
Friedrich W. Heffels
Tel.: 0202 / 7495 - 203
Fax: 0202 / 7495 - 333
friedrich.heffels@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Personalreferent/in (TAW)

Vorbereitung auf neue Aufgaben

Anmelde-Nr.: 51460109W7

Ort:

Wuppertal

Termin:


Workshop 1
Freitag, 10.11.2017 bis
Samstag, 11.11.2017

Workshop 2
Freitag, 08.12.2017 bis
Samstag, 09.12.2017

Workshop 3
Freitag, 12.01.2018 bis
Samstag, 13.01.2018

Dauer der 2-tägigen Präsenzphasen:
freitags, 09.30 - ca. 18.00 Uhr
samstags, 09.00 - ca. 14.00 Uhr

Gebühr:

EUR 2250,00
(für den gesamten Lehrgang, mehrwertsteuerfrei, einschließlich Pausengetränken und Mittagessen während der Präsenzphasen)

Zum Lehrgang

Personalreferent/in (TAW)

Der Zertifikats-Lehrgang „Personalreferent/in (TAW)” vermittelt Mitarbeitern des Personalbereichs, die mehr Verantwortung über­nehmen wollen, Nachwuchskräften aber auch langjährigen Per­so­nal­fachleuten, die ihr personalwirtschaftliches Know-how erwei­tern und auf den aktuellen Stand bringen möchten, anwen­dungs­orientiertes, aktuelles Wissen, Instrumente und Metho­den­kompetenz zur operativen Personalarbeit.

Themenschwerpunkte des Lehrgangs sind insbesondere
  • Kompetenzprofil des Personalreferenten als Generalist
  • Personalarbeit im Wandel
  • die Bedeutung der Personalarbeit für den Unternehmenserfolg
  • organisatorische Einbindung der Personalarbeit
  • Personalplanung und -beschaffung
  • Personalbetreuung und -freistellung
  • Personalentwicklung
  • Erfolgsfaktoren einer systematischen betrieblichen Personal­arbeit
  • Ziele und Instrumente des Personalcontrollings
  • Entwicklung und Integration von Kennzahlen
  • Personalstrategie
  • Personalmarketing

Inhalte:

Personalreferent/in (TAW)

  1. Das Profil des Personalreferenten
    • Das neue Profil des Personalreferenten: der Generalist in der Personalabteilung
    • Technische Veränderungen der Personalarbeit verändern Personaler
    • Weg von der Administration hin zum strategischen Part­ner der Unternehmensleitung (keine Gehaltsabrechner!)
    • Der „neue” Personalreferent – Spannungsfeld von Kunden­orientierung und strategischem Berater
    • Notwendigkeit des Nachweises des Beitrags zum Unter­nehmenserfolg
    • Der Weg zum Profit Center – Notwendigkeit oder Übertreibung?
  2. Operative Personalarbeit und neue Herausforderungen
    • Personalplanung und -beschaffung
      • Von der Bedarfsplanung zur Anwerbung
      • Von der Anforderung zur Eignungsprüfung des Mitarbeiters
      • Auswahlverfahren – Vorteile und Nachteile
      • Durchführung der Auswahl
      • Nutzenmessung
    • Personalbetreuung
      • Geeignete Mitarbeiter identifizieren und binden
      • Rolle der Personalarbeit in der Bindung der Mitar­beiter an das Unternehmen
      • Gespräche mit Mitarbeitern und Vorgesetzten führen
    • Personalentwicklung als Aufgabe des Personalreferenten
      • Aus- und Weiterbildung effizient und effektiv organisieren
      • Personalentwicklung und Persönlichkeitsentwicklung
      • Karriere- und Nachfolgeplanung
    • Freistellen von Mitarbeitern
      • Klassische Beendigungsformen
      • Outplacement und Transfergesellschaften
    • Personalmarketing als Aufgabe für den Personalrefe­renten
  3. Strategische Personalarbeit und Personalmarketing
    • Personalcontrolling und Kennzahlen für den Personalreferenten
    • Die BSC zur Umsetzung des strategischen Gewollten und zum Nachweis der Zielerreichung
    • Beitrag zum Unternehmenserfolg nachweisen
    • Risikomanagement als strategische Unternehmens­sicherung
    • Marketing für die Personalarbeit: Kunden überzeugen und Leistungen verkaufen
    • Ausblick





Teilnehmerkreis:

  • Nachwuchskräfte im Personalbereich
  • Mitarbeiter des Personalbereichs, die mehr Verantwortung übernehmen wollen
  • Personalreferenten, Personalentwickler, die ihr personalwirt­schaftliches Know-how erweitern und auf den aktuellen Stand bringen wollen








Lehr-/Lernmethoden:

Der berufsbegleitende Zertifikats-Lehrgang mit Präsenz­phasen und Lehrbriefen ist auf die besonderen Belange Berufstätiger ausgerichtet.

Prä­senz­phasen
Drei Prä­senz­phasen mit Work­shop-Cha­rak­ter, die durch ein Selbst­stu­di­um vorbereitet wer­den, bil­den den Mit­tel­punkt des Zertifikats-Lehr­gangs und die­nen der praxisorientierten Um­set­zung und Ver­tie­fung der in den vor­be­rei­ten­den Selbst­lern­ma­te­ria­li­en ge­leg­ten Grund­la­gen. Die Be­ar­bei­tung kon­kre­ter Pra­xis­pro­ble­me, die Dis­kus­si­on und der Er­fah­rungs­aus­tausch der Teil­neh­mer stel­len den unmittelbaren Be­zug zur be­ruf­li­chen Pra­xis her. Au­ßer­dem kön­nen offene Fra­gen oder kon­kre­te Pro­blem­stellungen hier ge­mein­sam be­ar­bei­tet wer­den.
Zu­sätz­li­che Teil­neh­merunterlagen un­ter­stüt­zen die schnel­le und effektive Um­set­zung in der Pra­xis.

Me­tho­den:
Vor­trag, Dis­kus­si­on, Er­fah­rungs­aus­tausch, Grup­pen­ar­beit, prak­tische Übungen.

Lehr­briefe und Selbst­lern­ma­te­ri­a­li­en
Lehr­briefe und Selbst­lern­ma­te­ri­a­li­en ge­ben ei­nen Über­blick über das jeweilige The­men­ge­biet. So ist ei­ne Vor­be­rei­tung auf die Präsenzphasen mög­lich, die bei frei­er Zeit­ein­tei­lung in­di­vi­du­ell ge­stal­tet wer­den kann.
Ein wesentliches Ziel ist es, mit Hil­fe des An­sat­zes ei­nes vor­be­rei­ten­den Selbst­stu­di­ums, das Pro­b­lem ei­nes he­te­ro­ge­nen Teil­neh­merfeldes mit unterschiedlichen Vor­kennt­nis­sen und be­ruf­li­chen Er­fah­run­gen zu min­dern und für ein zu­nächst ein­heit­li­ches Aus­gangs­wis­sen zu sor­gen. Durch diese vorbereitende Struk­tu­rie­rung soll die Ef­fi­zi­enz und Ef­fek­ti­vi­tät der Prä­senz-Work­shops erhöht wer­den. Die Lehr­briefe die­nen eben­falls als Nach­schla­ge­werk wäh­rend der ge­sam­ten Maß­nah­me und da­r­ü­ber hi­n­aus.
Die Be­ar­bei­tungs­zeit für die Lehrbriefe ist in­di­vi­du­ell ver­schie­den und ab­hän­gig von den jeweiligen fachbezogenen Vor­kennt­nis­sen der Teil­neh­mer. Pro Work­shop ist ei­ne Vorbereitungszeit von ca. 8 U.-Stun­den à 45 Min. vor­ge­se­hen. Übungs­auf­ga­ben er­mög­li­chen ei­ne Selbst­kon­t­rol­le des Lern­fortschritts.

















Referentin:

  • Prof. Dr. Silke Wickel-Kirsch,
    FH Wiesbaden, Lehrgebiet Personalmanagement, ehem. Leiterin Personal-Controlling der Henkel KGaA, langjährige Erfahrung als Referentin und Beraterin zu Themen des Personalmanage­ments und der betrieblichen Weiterbildung

Präsenzphasen / Workshops:

Workshopinhalte:
  • Praxisbezogene Umsetzung und Vertiefung der in den vorbereitenden Lehrbriefen gelegten Grundlagen
  • Diskussion und Erfahrungsaustausch
  • Gruppenarbeit
  • Praxis-Beispiele
  • Erarbeitung konkreter Instrumente und Hilfsmittel zur Umsetzung in der Praxis

Workshop 1:
Der "neue" Personalreferent!?

Workshop 2:
Herausforderung für die operative Personalarbeit

Workshop 3:
Controlling von Personalmaßnahmen

Ziel:

  • Aufgabenbereich und Einflussmöglichkeiten des Personal­referenten erkennen
  • Erarbeitung von Instrumenten und Methodenkompetenz
  • Erhöhung der beruflichen Problemlösungskompetenz
  • Den aktuellen, geänderten Anforderungen der operativen Personalarbeit gerecht werden können
  • Reflexion des bisherigen Wissens zur Thematik und beruf­lichen Erfahrungen
  • Trainieren konkreter Anwendungssituationen anhand von Praxisfällen
  • Erfahrungsaustausch mit anderen Teilnehmern
  • Kennen lernen neuer Anwendungssituationen in der Praxis (Praxisbeispiele)

Teilnahmebescheinigung / Zertifikat:

Nach erfolgreich abgelegter Zertifikatsprüfung erhalten die Teilnehmer das Zertifikat „Personalreferent/in (TAW)”.