„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartner
Aleksandar Vasic
Tel.: 0202 / 7495 - 335
Fax: 0202 / 7495 - 333
aleksandar.vasic@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Personalcontroller/in (TAW)

Personalcontrolling für die betriebliche Praxis

Anmelde-Nr.: 51460115W8

Ort:

Wuppertal

Termin:


Workshop 1
Freitag, 19.10.2018 bis
Samstag, 20.10.2018

Workshop 2
Freitag, 23.11.2018 bis
Samstag, 24.11.2018

Dauer der 2-tägigen Präsenzphasen:
freitags, 09.00 - ca. 17.00 Uhr,
samstags, 09.00 - ca. 16.00 Uhr

Gebühr:

EUR 1950,00
(für den gesamten Lehrgang, mehrwertsteuerfrei, einschließlich Pausengetränken und Mittagessen während der Präsenzphasen)

Zum Lehrgang

Personalcontroller/in (TAW)

Die effiziente Steuerung der Ressource Personal wird durch den Kosten- und Qualitätsdruck im globalen Wettbewerb immer wichtiger. Das Personalcontrolling gibt Ihnen die notwendigen Mittel zur effektiven und effizienten Steuerung des Personals an die Hand. Nutzen Sie unseren Praxislehrgang dazu, sich das notwendige Wissen zu verschaffen, um Ihr Personalcontrolling vom reinen Reporting zum strategischen Steuerungsinstrument weiter zu entwickeln. Messen und lenken Sie die personalwirtschaftlichen Maßnahmen und Prozesse durch professionelle Tools, die Sie bei uns kennen lernen können.

Auch der Personalbereich selbst ist gefordert, seinen Beitrag zum Unternehmenserfolg transparent zu machen. Üben Sie in unserem Lehrgang die Methoden und Instrumente des Personalcontrollings ein, mit denen Sie im Unternehmen den eigenen Wertbeitrag belegen und die Prozessoptimierung vorantreiben können.

Schaffen Sie die Grundlage für ein innovatives und vorausschauendes HR-Controlling und eine fundierte Personalstrategie mit zielgerichteten und messbaren Aktionen. Erhalten Sie in unserem Lehrgang einen Überblick über die wichtigen Personalcontrolling-Tools und wie Sie diese für Ihr Unternehmen nutzen können!

Inhalte:

Personalcontroller/in (TAW)

  1. Tag 1: Grundlagen Personalcontrolling und Personalplanung
    • Erläuterung wichtiger Grundbegriffe und Definitionen
    • Aufgabenspektrum des Personalcontrollings
    • Organisation und rechtliche Aspekte
    • EDV-Basis
    • Kennzahlen – Grundbaustein des Personalcontrollings
    • Kennzahlen für das Reporting – was es zu beachten gilt
    • Wichtiges zu Key Performance Indicators für die Personalarbeit und Personalorganisation
    • Human Capital Reporting und weitere erfolgversprechende neue Ansätze
    • Operative Personalplanung und Personalkostenplanung

  1. Tag 2: Personalcontrolling und Personalplanung in der Anwendung
    • Kennzahlensysteme konkret entwickeln und aufbauen
    • Kennzahlen interpretieren, erfolgswirksame personalwirtschaftliche Maßnahmen ableiten und umsetzen
    • Übung an Praxisbeispielen (Musterdateien werden in MS-Excel zur Verfügung gestellt)
    • Personalbestände- und strukturen (Stellenplan, Kurzbericht Personal, periodengerechte Standardreports, etc.)
    • Personalkosten (Personalgesamtaufwand, Personalaufwand für Wirtschaftlichkeitsberechnungen)
    • Personalzeitwirtschaft (Absentismusanalysen, positive und negative Zeitwirtschaft)
    • Personalentwicklung und -recruiting (Bildungscontrolling, Kennzahlen rund um das Bewerbermanagement, Beurteilungswesen)
    • Personalplanung (von der Personalbedarfsplanung über Personaleinsatzplanung zur Personalkostenplanung)
    • Prozessmanagement (Prozessanalyse und -optimierung, Aufwand versus Nutzen, stimmt das Verhältnis noch Aufbau eines ganzheitlichen Prozessmodells Kostentreiber herausfiltern und minimieren: Produktivitätssteigerung und Verbesserung der Wertschöpfung Ihres Unternehmens)
    • Konsolidierung der Kennzahlen in Standard- und steuerungsrelevante Reports (mtl., quartals- und Jahresberichte, Balanced Scorecard)

  1. Tag 3: Prozesse optimieren und Personalcontrolling technisch umsetzen
    • Instrumente/Methoden zur Analyse und Bewertung von Personalprozessen
    • Erfolgsfaktoren im Prozessoptimierungsprozess
    • IT-Tools zur Unterstützung der Prozessoptimierung
    • Genereller Marktüberblick zur Auswahl von IT und Kriterien zur Auswahl der richtigen Lösungen
    • Vorteile von Personalinformationssystemen -Strukturierung, Bündelung und Präsentation von Daten
    • Projektphasen und Planungsinstrumente zur Einführung eines Personalinformationssystems
    • Evolutionsstufen: vom HR-Management-Cockpit bis zum Business Warehouse
    • Zusammenspiel von IT-Abteilung, Fachbereichen und Betriebsrat koordinieren
    • Bedeutung des EU-Datenschutz-Grundverordnung für das Personalcontrolling

  1. Tag 4: Strategische Ansätze des Personalcontrollings
    • Benchmarking- Lernen vom internen und externen Wettbewerb
    • Personalrisikomanagement- Frühwarnsystem implementieren
    • Wertschöpfungsrechnung zur Ermittlung von Wertbeiträgen
    • Strategische Personalplanung
    • Trends im Personalcontrolling

Teilnehmerkreis:

  • Mitarbeiter aus den Bereichen Personalcontrolling, HR-Reporting und strategisches Personalmanagement
  • unabhängig von der Funktion: Mitarbeiter die mit Personalcontrollingaufgaben betraut sind, z.B. Personalreferenten oder Controlling-Mitarbeiter
  • Führungskräfte oder Projektleiter, die für den Auf- oder Ausbau von Personalcontrolling im Unternehmen zuständig sind

Wichtiger organisatorischer Hinweis:
Für den Lehrgang wird ein Laptop benötigt auf dem das MS-Office-Paket aufgespielt ist.

Lehr-/Lernmethoden:

Den berufsbegleitenden Zertifikats-Lehrgang mit Präsenz­phasen und Lehrbriefen zeichnet ein hoher Praxisbezug und die aktive Einbindung der Teilnehmer aus.

Prä­senz­phasen
Zwei Prä­senz­phasen mit Work­shop-Cha­rak­ter bil­den den Mit­tel­punkt des Zertifikats-Lehr­gangs und die­nen der Anwendung und Ver­tie­fung der in den vor­be­rei­ten­den Selbst­lern­ma­te­ria­li­en ge­leg­ten Grund­la­gen. Die Be­ar­bei­tung kon­kre­ter Pra­xis­pro­ble­me, die Dis­kus­si­on und der Er­fah­rungs­aus­tausch der Teil­neh­mer stel­len den unmittelbaren Be­zug zur be­ruf­li­chen Pra­xis her. Kon­kre­te Pro­blem­stellungen und offene Fra­gen werden ge­mein­sam be­ar­bei­tet und ausführlich besprochen.

Me­tho­den:
Vor­trag, Dis­kus­si­on, Er­fah­rungs­aus­tausch, Grup­pen­ar­beit, prak­tische Übungen.

Lehr­briefe und Selbst­lern­ma­te­ri­a­li­en
Die vorab zugesendeten Lehr­briefe/Selbst­lern­ma­te­ri­a­li­en erleichtern den Einstieg in das jeweilige The­men­ge­biet. So kann die Vor­be­rei­tung auf die Präsenzphasen durch frei­e Zeit­ein­tei­lung in­di­vi­du­ell ge­stal­tet wer­den.
Mit Hil­fe der Selbstlermaterialien wird auch bei einem he­te­ro­ge­nen Teil­neh­merfeld mit unterschiedlichen Vor­kenntnissen eine ein­heit­li­che Aus­gangs­basis hergestellt. Durch diese vorbereitende Struk­tu­rie­rung wird die Ef­fi­zi­enz und Ef­fek­ti­vi­tät der Prä­senz-Work­shops weiter erhöht. Die Lehr­briefe können zudem als Nach­schla­ge­werk wäh­rend der ge­sam­ten Maß­nah­me und da­r­ü­ber hi­n­aus genutzt werden.
Die Be­ar­bei­tungs­zeit für die Lehrbriefe ist in­di­vi­du­ell ver­schie­den und ab­hän­gig von den jeweiligen fachbezogenen Vor­kennt­nis­sen der Teil­neh­mer. Pro Work­shop ist mit einer Vorbereitungszeit von ca. 4-6 U.-Stun­den à 45 Min. zu rechnen. Übungs­auf­ga­ben er­mög­li­chen ei­ne Selbst­kon­t­rol­le des Lern­fortschritts.

















Ihre Referenten:

  • Prof. Dr. Silke Wickel-Kirsch,
    Hochschule RheinMain, Lehrgebiet Personalmanagement, ehem. Leiterin Personal-Controlling der Henkel KGaA, langjährige Erfahrung als Referentin und Beraterin zu Themen des Personalmanage­ments und der betrieblichen Weiterbildung
  • Holger Kumsierz,
    Senior BI Berater / Projektleiter (HR-Experte/HR-Analyst) eines großen IT-Dienstleisters in Henstedt-Ulzburg und geschäftsführender Gesellschafter der Firma AK Consulting & Training

Art der Präsentation:

Präsentation, Fallbeispiele und Übungen, praktische Anwendung an Beispielen, Diskussion und Erfahrungsaustausch, Lehrbriefe und Seminarunterlagen

Präsenzphasen / Workshops:

Workshopinhalte:
  • Praxisbezogene Umsetzung und Vertiefung der in den vorbereitenden Lehrbriefen gelegten Grundlagen
  • Diskussion und Erfahrungsaustausch
  • Gruppenarbeit
  • Praxis-Beispiele
  • Erarbeitung konkreter Instrumente und Hilfsmittel zur Umsetzung in der Praxis

Tag 1:
Grundlagen Personalcontrolling und Personalplanung

Tag 2:
Personalcontrolling und Personalplanung in der Anwendung

Tag 3:
Prozesse optimieren und Personalcontrolling technisch umsetzen

Tag 4:
Strategische Ansätze des Personalcontrollings

Teilnahmebescheinigung / Zertifikat:

Nach erfolgreich abgelegter Zertifikatsprüfung erhalten die Teilnehmer das Zertifikat „Personalcontroller (TAW)”.