„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartner
Marc Manz
Tel.: 0202 / 7495 - 251
Fax: 0202 / 7495 - 218
marc.manz@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Fritz-Bauer-Str. 13
90518 Altdorf b. Nürnberg

Tel.: 09187 / 931 - 0
Fax: 09187 / 931 - 200
taw-altdorf@taw.de


Anreise
TAW Altdorf
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Optimierung von Energieverbräuchen und Nutzerzufriedenheit in energieeffizienten, automatisierten Nichtwohngebäuden

Anmelde-Nr.: 81154102W8

Ort:

Altdorf bei Nürnberg

Termin:

Mi, 28.2.2018, 9.15 bis 16.45 Uhr

Gebühr:

EUR 660,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Optimierung von Energieverbräuchen und Nutzerzufriedenheit in energieeffizienten, automatisierten Nichtwohngebäuden

Beim Neubau und der Sanierung von Gebäuden müssen unterschiedliche Anforderungen erfüllt werden. Zum Ersten sollen die Energiebräuche und damit die Energiekosten möglichst gering gehalten werden. Dies erfordert eine dichte Ausführung der Gebäudehülle sowie eine möglichst energie­effiziente Anlagentechnik. Zum Zweiten müssen die raum­hygienischen Anforderungen an die Raumluftfeuchte, die Temperaturen sowie den CO2-Gehalt der Raumluft eingehalten werden, wobei diese drei Faktoren sich gegenseitig beeinflussen und voneinander abhängig sind. Auch die Anforderungen an die Beleuchtung sind zu beachten. Zum Dritten müssen die Räume so funktionieren, dass die Nutzer ihren erforderlichen Tätigkeiten nachkommen können. Dies erfordert die Einbeziehung der Nutzer und die Schaffung von Möglichkeiten für die Nutzer, zumindest teilweise auf die Raumluftbedingungen einwirken zu können. In energieeffizienten Gebäuden werden daher häufig automatisierte Techniken insbesondere für Beleuchtung und Lüftungsanlagen eingesetzt. Allerdings werden die prog­nos­ti­zier­ten Energieeinsparungen in der Regel nicht erreicht. Zudem gibt es sehr häufig massive Beschwerden der Nutzer. Die Ursachen für Fehlfunktionen und Beschwerden sind oft vielfältig. Nicht selten ergibt sich damit eine große Un­zu­frie­den­heit sowohl der Nutzer als auch - auf Grund der Nutzerbeschwerden und der zahlreichen Nacharbeiten – seitens der Gebäude­ver­ant­wort­lichen. Damit erhalten energieeffiziente Gebäude zunehmend einen schlechten Ruf.
Im Seminar sollen die Chancen und Grenzen von automatisierten Systemen in energieeffizienten Gebäuden beleuchtet werden. Hierbei werden sowohl das Vorgehen während der Planungsphase als auch die Phase der Nutzung des Gebäudes betrachtet.

Seminarinhalt:

Optimierung von Energieverbräuchen und Nutzerzufriedenheit in energieeffizienten, automatisierten Nichtwohngebäuden

  1. Rechtliche Grundlagen und Hintergründe
    • Ziele der Bundesregierung zur CO2-Minderung im Gebäudebestand
    • Energieeinsparverordnung und EEWärmeG
    • Rechenverfahren nach DIN V 18599
  2. Grundsätze der Planung
    • Welche Einsparung ist durch Automatisierung zu erwarten
    • Rechenergebnisse der DIN V 18599 gegenüber realen Verbräuchen
    • Wann ist Automatisierung sinnvoll
    • Controlling im Rahmen der Bauphase und nach Fertigstellung
    • Einbeziehung der Nutzer in die Planungsphase
  3. Gebäudeoptimierung automatisierter Gebäude
    • Heizungsregelung
    • Luftqualität und Lüftungsanlagen
    • Beleuchtung
    • Rebounding
  4. Nutzerverhalten
    • Was können Nutzer beeinflussen
    • Beschwerden im Passivhaus: Ansprache/Psychologie
    • Lüften/Schimmel
    • Nutzerorientierte Einsparprojekte
  5. Hausmeister als Energiemanager
    • Qualifikation von Hausmeistern
    • Organisationsformen
    • Aufgaben von Hausmeistern im Energiemanagement

Teilnehmerkreis:

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Bauverwaltungen, Planungsbüros, Energieberater, Energiebeauftragte in öffentlichen und privaten Einrichtungen

Dozent:

Michael Brieden-Segler
ist Geschäftsführer der e&u energiebüro gmbh, Bielefeld. Tätigkeitsschwerpunkte sind Energieanalysen öffentlicher Gebäude, nutzerorientierte Energieeffizienzaktionen. Er ist Autor verschiedener Veröffentlichungen insbesondere zur Energieeinsparverordnung.

Art der Präsentation:

Vortrag, Diskussion, Erfahrungsaustausch, Praxisbeispiele, Seminarunterlagen

Hinweise:

Eine Eintragung und Anerkennung bei der Architektenkammer NRW, der Ingenieurkammer sowie bei der Dena für die Energieexpertenliste ist beantragt.

Ihr Nutzen:

Sie erhalten Hinweise und Informationen, wie Beschwerden durch Nutzer reduziert werden können und damit die Akzeptanz für energieeffizient sanierte Gebäude steigt. Natürlich können dadurch auch unnötige Folgekosten durch z.B. "Nach­bes­se­rungs­arbeiten" oder höhere, nicht prognostizierte Energie­verbräuche vermieden werden.

Teilnahmebescheinigung:

Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!