„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartner
Marc Manz
Tel.: 0202 / 7495 - 251
Fax: 0202 / 7495 - 218
marc.manz@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen planen, projektieren und herstellen nach DIN EN 61439

Praktische Hinweise zur Anwendung der neuen Norm für Planer und Hersteller

Anmelde-Nr.: 51122135W8

Ort:

Wuppertal

Termin:

Do, 7.6.2018, 9.30 bis 17.00 Uhr

Gebühr:

EUR 660,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen planen, projektieren und herstellen nach DIN EN 61439

Die Normenreihe DINE EN 61439 für Niederspannungs- Schaltgerätekombinationen führt bei Planern sowie Herstellern immer wieder zu Missverständnissen. Insbesondere die neue Struktur in der Begrifflichkeit und der Nachweisführung zur Normenkonformität bedürfen eingehender Erklärung zur Umsetzung in der Praxis.
Das Seminar zeigt an Hand praktischer Beispiele das Verständnis wie einzelne Abschnitte der DIN EN 61439 zu handhaben sind. Dies sind insbesondere:
  • Dokumentation für den Kunden
  • Erwärmungsnachweis
  • Nachweis zur Kurzschlußfestigkeit
  • Umgang mit Bestandsanlagen

Mit dem Besuch des Seminars schaffen Sie für sich die Grundlage für einen zweifelsfreien Umgang mit der Norm und damit gleichzeitig die Voraussetzung für die Planung und Herstellung einer normenkonformen Schaltanlage.

Seminarinhalt:

Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen planen, projektieren und herstellen nach DIN EN 61439

  1. Struktur der DIN EN 61439
    • Neuerungen der Norm
    • Hauptanwendung - Abgrenzung der Bereiche zueinander
  2. Was muss bei der Ausschreibung und Planung einer Schaltgerätekombination berücksichtigt werden?
    • Angaben zur Schnittstelle
      • Einspeisung
      • Verbraucher
      • Umgebung
      • Hinweise zur Bedienung und Wartung
  3. Aufgaben und Verantwortung der Hersteller
    • Nur diese Norm kennt zwei Hersteller mit unterschiedlichen Pflichten
      • ursprünglicher Hersteller
      • Hersteller für Schaltgerätekombinationen
    • Umsetzung in der Praxis
  4. Normgerechte Nachweise zur Bestätigung
    • unterschiedliche Möglichkeiten der Nachweise
    • Anhand praktischer Beispiele zur:
      • Kurzschlußfestigkeit
      • zulässige Erwärmung der Schaltanlage
  5. Projektierung und Herstellung entsprechend der Norm
    • Zusammenhang der Projektierung und Herstellung von Schaltanlagen, in Verbindung mit den Projektdaten
    • eigene Beispiele dürfen gerne zur Diskussion mitgebracht werden
  6. Dokumentationspflicht
    • Dokumentationspflicht gegenüber dem Kunden
    • Erläuterung der normativen und gesetzlichen Vorgaben
    • Umsetzungsbeispiele

Teilnehmerkreis (m/w):

Das Seminar richtet sich an Planer, die Schaltanlagen ausschreiben, und Hersteller, die Schaltanlagen als System anbieten, oder Hersteller, die Schaltanlagen aus Komponenten und Systemen zusammenbauen.

Dozenten:

  • Rudolf Cater
    ist beratend tätig und war langjährig in verschiedenen Gremien der DKE, unter anderem als stellvertretender Obmann im UK 431.1 "Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen".
  • Heinz Noe
    Segment & Channel Manager bei der Schneider Electric GmbH in Ratingen. Er ist Mitarbeiter im UK 431.1 "Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen".

Art der Präsentation:

Vortrag und Diskussion mit den Teilnehmern, gerne auch an Hand von eigenen mitgebrachten Beispielen aus der Praxis.

Info:

Inklusive kostenlosem Jahresabo der "de"
Jeder Teilnehmer erhält auf Wunsch ein Jahresabo der Fachzeitschrift "de - das Elektrohandwerk" kostenlos.

Teilnahmebescheinigung:

Zum Ab­schluss der Ver­an­stal­tung er­hal­ten Sie ei­ne qu­a­li­fi­zier­te Teilnahmebescheinigung der TAW mit de­tail­lier­ter Auf­lis­tung der ver­mit­tel­ten Seminarinhalte.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!