„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Damaris Stiefel
Tel.: 09187 / 931 - 211
Fax: 09187 / 931 - 200
damaris.stiefel@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Fritz-Bauer-Str. 13
90518 Altdorf b. Nürnberg

Tel.: 09187 / 931 - 0
Fax: 09187 / 931 - 200
taw-altdorf@taw.de


Anreise
TAW Altdorf
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Neueste Rechtsprechung im Kündigungsrecht

  • Expertentipps und juristische Tricks
  • Praxisauswirkungen
  • Umgang mit Low-Performern und anderen „schweren Fällen”
  • Vorbereitung und Durchführung von Kündigungsschutzprozessen (Beispielfälle)
  • Vermeidung teurer und unnötiger Fehler

Anmelde-Nr.: 80531118W8

Ort:

Altdorf bei Nürnberg

Termin:

Do, 20.9.2018, 9.00 bis 16.30 Uhr

Gebühr:

EUR 660,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Neueste Rechtsprechung im Kündigungsrecht

Erfolgreiche Trennung von Mitar­beitern – aber wie? Um den Unter­neh­mens­erfolg zu gewähr­leisten, sind Sie auf die Unter­stützung einer leistungsstarken, motivierten Mitar­bei­ter­schaft angewiesen. Eine effektive Perso­nal­po­litik spielt eine wesent­liche Rolle. Kündigungen lassen sich nicht immer vermeiden. Die genaue Kenntnis der neuesten Recht­spre­chung ist hierfür unabdingbare Voraus­setzung. Rüsten Sie sich mit dem notwen­digen Know-how und vermeiden Sie unnötige Fehler, insbe­sondere bei Fällen wie
  • der Trennung von Low-Performern
  • der Reaktion auf Störer und „Querköpfe“
  • dem Umgang mit kranken und älteren Mitar­beitern
  • Personalanpassungsprozessen und Umstrukturierungen
  • Kündigung von „unkündbaren" Mitar­beitern
Die praxisnahe Darstellung unterschiedlicher Szenarien unseres Experten vermittelt anschaulich, wie die Trennung von Mitar­beitern vollzogen werden kann, welche Stolper­fallen zu beachten sind und wie sich der Arbeit­geber in diversen Situationen verhalten sollte. Bitte bringen Sie auch Ihre Fragen mit!

Seminarinhalt:

Neueste Rechtsprechung im Kündigungsrecht

  • Fristlose Kündigung einer Geschäfts­füh­rerin wegen illoyalen Verhaltens
  • Fristlose Kündigung wegen Weitergabe von Patientendaten
  • Außer­or­dent­liche Kündigung wegen sexueller Beläs­tigung
  • Außer­or­dent­liche Kündigung eines Lehrers wegen Verdachts der sexuellen Beläs­tigung von Schülerinnen
  • Fristlose Kündigung eines langjährig beschäftigten Mitar­beiters wegen Bezeichnung des Arbeit­gebers als „soziales Arschloch“
  • Außer­or­dent­liche Kündigung eines Betriebs­rats­mit­glieds wegen Arbeitszeitbetrugs infolge Einschlafens während der Arbeitszeit
  • Kündigung wegen Stellung eines Straf­antrags
  • Fristlose Kündigung wegen unerlaubter Konkurrenztätigkeit durch Auftritt eines Arbeit­nehmers im Xing-Profil als „Freiberufler“
  • Verdeckte Video­ü­ber­wa­chung wegen Verdachts der Begehung von Straftaten unter Verletzung eines Zutrittsverbots
  • Verwertungsverbot bei Überwa­chung mittels Keylogger
  • ´Zulässigkeit einer (verdeckten) Überwa­chung durch Detektiveinsatz
  • Neues zum Schwel­lenwert des § 23 Abs. 1 KSchG
  • Prüfungsmaßstab bei Kumulation von häufigen Kurzer­kran­kungen und Krank­heiten mit längeren Ausfallzeiten
  • Darlegungserleichterungen bei Zustimmung des Integrationsamts zur krankheitsbedingten Kündigung
  • Überprüfbarkeit der unter­neh­me­ri­schen Entscheidung bei Kündigung wegen Änderung des Anfor­de­rungs­profils
  • Gewichtung des Bezugs von Regelaltersrente im Rahmen der Sozialauswahl
  • Erfor­dernis der „Bestimmtheit“ eines Änderungsangebots bei perso­nen­be­dingter Änderungs­kün­digung
  • Kündi­gungs­schutz nach Entlassungsverlangen des Betriebsrats
  • „Last-Minute“-Entschei­dungen

Teilnehmerkreis (m/w):

  • Geschäftsführer
  • Unternehmensleiter
  • Personalleiter und ihre Mitarbeiter mit und ohne Vorkenntnisse
  • Betriebsräte, Personalräte

Ihr Seminarleiter:

Dr. Christian Ehrich
Richter am Arbeitsgericht Köln

Teilnahmebescheinigung:

Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!