„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Dr.-Ing. Claudia Dössereck
Tel.: 0202 / 7495 - 207
Fax: 0202 / 7495 - 228
claudia.doessereck@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Fritz-Bauer-Str. 13
90518 Altdorf b. Nürnberg

Tel.: 09187 / 931 - 0
Fax: 09187 / 931 - 200
taw-altdorf@taw.de


Anreise
TAW Altdorf
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Moderne und bewährte Schüttgut-Förderkonzepte

  • Praxisorientierte Methoden zur Verfahrensauswahl

  • Einsatz- und Auslegungsgrenzen der Schüttgut-Fördertechnik

  • Auslegung und Dimensionierung

  • Wirtschaftlichkeitsbetrachtung

Anmelde-Nr.: 81162102W9

Ort:

Altdorf bei Nürnberg

Termin:

Mi, 27.3.2019, 9.15 bis 17.00 Uhr

Gebühr:

EUR 750,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Moderne und bewährte Schüttgut-Förderkonzepte

Schüttgüter, die einem Verarbeitungsprozess unter­zogen werden, durch­laufen dabei i.d.R. mehrere Behandlungsschritte, zwischen denen das Schüttgut in geeig­neter Weise transportiert werden muss.
Die Auswahl des im Einzelfall geeigneten Transportsystems wird wesentlich durch die Art des Schüttguts und dessen Eigen­schaften sowie der betrieb­lichen Rahmen­be­din­gungen bestimmt.
Bieten sich technisch mehrere Alter­na­tiven an, sollte eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung der Schüttgut-Fördertechnik unter Berück­sich­tigung der Investitions- und der laufenden Betriebs­kosten durch­ge­führt werden.
Das Seminar versetzt den Teilnehmer in die Lage, das für eine vorlie­gende Problem­stellung jeweils bestgeeignete Förder­verfahren zum Transport von Schüttgütern auszu­wählen.

Seminarinhalt:

Moderne und bewährte Schüttgut-Förderkonzepte

  • Förderverfahren für Schüttgüter
    • Mechanische Förderer
    • Pneumatische Förderung
    • Neue Verfahren
  • Einsatz- und Auslegungsgrenzen – Wo kann ich die Verfahren sinnvoll einsetzen?
    • Bedingt durch Schüttguteigenschaften
    • Bedingt durch betriebliche Randbedingungen
    • Auswahlkriterien
      • Energieeffiziente Förderung
      • Minimierung des Produktverschleißes, schonende Förderung
      • Anlagenverschleiß
  • Tipps und Tricks zur Auslegung und Dimensionie­rung für mechanische und pneumatische Förderung
    • Abzugskräfte bei unterschiedlichen Austragsorganen
    • Austragsmassenströme bei freiem Fließen aus Behältern
    • Berechnung des Druckverlustes in der Förderleitung bei der pneumatischen Förderung
  • Praxisorientierte Methoden zur Verfahrensauswahl
    • Bewertung durch Kennziffern
    • Zuordnung zu Schüttgutklassen
  • Wirtschaftlichkeitsbetrachtung
    • Vorgehensweise, Auswahltabelle
    • Beispiele
  • Fallbeispiele, technische Ausführungen und Besonderheiten der Fördertechnik
    • Mechanische Förderer (Band- und Gurtförderer, Becherwerke, Kratzer- und Trogkettenförderer, Schneckenförderer, Schwingförderer)
    • Konventionelle Verfahren der pneumatischen Förderung (Saug- und Druckförderung, Dünn- und Dichtstrom­förderung)
    • Neue Verfahren (u. a. Kombination aus pneumatischer Dichtstromförderung und pneumatischer Fließrinne)
  • Diskussion und offene Fragen der Seminarteilnehmer

Teilnehmerkreis (m/w):

Planer, Projekteure und Betreiber in der Aufbereitungstechnik, Fördertechnik und Umschlagtechnik, Verfahrenstechnik, chemischen Industrie, Nahrungsmittelindustrie, Pharmazie, Zement-, Kalk-, Kunststoff­her­stellung, dem Maschinenbau, Anlagenbau, Apparatebau sowie der Versorgungs- und Entsorgungstechnik

Ihre Referenten:

Prof. Dipl.-Ing. P. Hilgraf,
Claudius Peters Technologies GmbH,
Leiter Forschung und Entwicklung, Buxtehude
Prof. Dr.-Ing. Th. Hesse,
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW), Verfahrenstechnik, Hamburg

Art der Präsentation:

Vortrag, Praxisbeispiele, Diskussion, ausführliche Seminar­unterlagen

Info:

Unser Seminartipp zur Ergänzung: Methoden der Charakterisierung von Schüttgütern am 26.03.2019 in Altdorf. Erfahren Sie, wie Sie bereits zu Beginn der Anlagenplanung das zu erwartende Schüttgutverhalten (Fließverhalten, Verdichtung usw.) mit Hilfe von Kennwerten ermitteln können. Anmelde-Nr.: 8116200119

Teilnahmebescheinigung:

Zum Ab­schluss der Ver­an­stal­tung er­hal­ten Sie ei­ne qu­a­li­fi­zier­te Teilnahmebescheinigung der TAW mit de­tail­lier­ter Auf­lis­tung der ver­mit­tel­ten Seminarinhalte.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!