„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Damaris Stiefel
Tel.: 09187 / 931 - 211
Fax: 09187 / 931 - 200
damaris.stiefel@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Freie Mitar­beiter und Mitar­beiterinnen im öffentlichen Dienst

  • Den Verdacht der Scheinselbstständigkeit ausräumen

Anmelde-Nr.: 50531154W8

Ort:

Wuppertal

Termin:

Di, 27.11.2018, 9.15 bis 16.45 Uhr

Gebühr:

EUR 420,00
(mehrwertsteuerfrei, einschl. Seminarunterlagen, Pausengetränke und Mittagessen)

Zum Seminar

Freie Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im öffentlichen Dienst

Der Freie Mitar­beiter wurde in den letzten Jahren immer mehr zur gefragten Alter­native gegenüber dem Arbeit­nehmer. Bei klammen Kassen der öffentlichen Verwaltung bringt er wesent­liche Kostenverringerungen mit sich und damit erst die Voraus­setzung, bestimmte Dienst­leis­tungen überhaupt anbieten zu können.
Für den Betroffenen ist der Vertrag ein Beschäftigungsmodell, das Freiheiten für Ergänzungseinsätze lässt. Durch Gesetze, aktu­elle Recht­spre­chung und die Prüfpraxis der Sozialversicherer bzw. des Finanzamtes sowie die Mitwirkungsbefugnisse der Arbeit­nehmervertretung bestehen jedoch hohe Finanz-Risiken. Kommunen kommen bei Anwendung des Vertrags mit dem Freien Mitar­beiter in den Verdacht, Schein­selbst­stän­digkeiten zu fördern und somit Ungesetzliches zu prakti­zieren. Die Folgen sind langwierige Erörterungen und Prozesse.
Ziel unseres Seminars ist es einer­seits, einen Überblick über er­for­derliche Regelungen und Gefährdungspotenziale zu geben, und anderer­seits ein klares Bewusstsein über Erlaubtes und Mögliches zu schaffen. Steuer­liche, sozial­ver­si­cherungs- und arbeitsrechtliche Aspekte spielen dabei eine nicht zu unter­schät­zende Rolle. Ein Modell für den Freien-Mitar­beiter-Vertrag mit den wichtigsten Klauseln sowie eine Check­liste und umfang­reiche Seminar­un­ter­lagen helfen Ihnen, nach dem Seminar für die Praxis gewappnet zu sein.

Seminarinhalt:

Freie Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im öffentlichen Dienst

  1. Aktuelle arbeitsrechtliche Abgrenzung des Freien Mitarbeiters
    • Vom Arbeitnehmer und der arbeitnehmerähnlichen Person
    • Vertragliche Regelungen über die Absprache
    • Bedeutung des neuen § 611a BGB
  2. Wichtige Vertragsaspekte des freien Mitarbeitervertrags
    • Weisungsabhängigkeit
    • Organisatorische Eingliederung
    • Zeitlich und örtlich funktional zulässige Bindungen in der Beschäftigung
  3. Abgrenzung zu anderen Vertragstypen
    • Werkvertrag
    • Dienstvertrag
  4. Modell für den Freien-Mitarbeiter-Vertrag
  5. Besonderheiten verschiedener Berufsfelder
    • Dozenten an Lehreinrichtungen
    • Sozial­pä­d­a­go­gischer Bereich, Familienhilfe
      • Inklusions-, Integrationshelfer
    • Museum und Archiv
    • Honorarkräfte im künstlerischen und kulturellen Bereich
    • Betreiber gastronomischer Betriebe der Kommune
    • Mitarbeiter im kommunalen Rechenzentrum
    • Arzt oder Helfer der öffentlichen Gesundheitspflege
    • Sporteinrichtungen der Kommune
    • Studentische Hilfskräfte
  6. Vermeidung der Scheinselbstständigkeit
    • Konsequenzen für die Praxis der Kommunen
    • Der Freie Mitarbeiter im Sozialversicherungs- und Steuerecht
  7. Verhandlungsrechtliche und -taktische Fragen
    • Bei Klärung des Beschäftigungsstatus
    • Vor dem Arbeits-, Verwaltungs-, Sozial-, Finanzgericht
  8. Hilfe, der Prüfer kommt!
    • Rechtzeitige Vorbereitung (Unterlagen)
    • Was können Sie dann noch beeinflussen?
    • Checkliste
  9. Beteiligung des Personalrats
  10. Aktuelle Rechtsprechung

Teilnehmerkreis (m/w):

  • Amts- und Behördenleiter
  • Führungs­kräfte mit Personalverantwortung
  • Mitar­beiter und Mitar­beiterinnen von Personal­abteilungen

Ihre Seminarleiterin:

Prof. Dr. iur. Binke Hamdan
RiAG a.D. Professur für Öffentliches Recht und Öffentliches Dienstrecht, Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Köln

Art der Präsentation:

Vortrag, Diskussion, Teilnehmerfragen, Seminarunterlagen

Teilnahmebescheinigung:

Zum Ab­schluss der Ver­an­stal­tung er­hal­ten Sie ei­ne qu­a­li­fi­zier­te Teilnahmebescheinigung der TAW mit de­tail­lier­ter Auf­lis­tung der ver­mit­tel­ten Seminarinhalte.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!