„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Damaris Stiefel
Tel.: 09187 / 931 - 211
Fax: 09187 / 931 - 200
damaris.stiefel@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Mietver­hält­nisse in der Insolvenz

Anmelde-Nr.: 50525114W9

Ort:

Wuppertal

Termin:

Di, 4.6.2019, 9.15 bis 16.45 Uhr

Gebühr:

EUR 690,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Mietverhältnisse in der Insolvenz

Probleme an der Schnitt­stelle zwischen Miet- und Insolvenzrecht treten in der Praxis häufig auf. Zwar ist die Zahl der Insol­venzen nach ihrem Höchst­stand im Jahre 2010 zurückgegangen, betrugen indes im Jahre 2017 immer noch 20.093 Unternehmensinsolvenzen und 95.539 Privatinsolvenzen, so dass von einem Stagnieren auf hohem Niveau ausgegangen werden kann. Höchst­rich­ter­liche Recht­spre­chung findet sich im Grenz­gebiet des Mietrechts zum Insolvenzrecht eher wenig. Dies bewirkt neben der ohnehin beste­henden Irritation ob der Insolvenz eines Vertrags­partners vielfach eine erhebliche Unsicherheit der anderen Mietpartei im Umgang mit einer solchen Situation und führt zum Teil zu völlig verfehlten Weicheinstellungen.
Unser Experte gibt Ihnen einen anschau­lichen und praxisnahen Überblick über zahlreiche bei der Abwicklung von Mietver­hält­nissen in einer Insolvenz typischerweise auftretenden Fragen und zeigt deren Lösungsmöglichkeiten auf. Dabei liegt der Schwer­punkt bei der Mieter­in­solvenz, da gerade hier nicht selten ein Spannungs­ver­hältnis zwischen dem insolvenzrechtlichen Ordnungs­prinzip und dem mietrechtlichen Gedanken des Bestandschutzes besteht.

Seminarinhalt:

Mietverhältnisse in der Insolvenz

  • Grund­prin­zipien des Insolvenzrechts
  • Vor Insol­venz­an­trag­stellung
    • Aufklä­rungs­pflichten des Mieters
    • Risiko Insolvenzanfechtung (§§ 129 ff. InsO)
  • Nach Insol­venz­an­trag­stellung
    • Kündi­gungs­mög­lich­keiten und Kündigungssperre (§ 112 InsO)
    • Lösungsklauseln im Insolvenzfall
    • Mietsicherheit und Vermie­ter­pfand­recht
    • „Gewöhnliche Lebensverhältnisse“ (§ 526a BGB)
    • Vorläufige Insolvenzverwaltung und Verwalterbesitz(§ 55 Abs. 1 S. 2 InsO)
    • Pfandkehr des Schuldners/vorl. Insolvenzverwalters
  • Nach Insol­venz­er­öffnung
    • Fortbe­stehen des Mietvertrages (§108 InsO)
    • Inbesitz­nahme/Freigabe durch den Insolvenzverwalter
    • Kündigung des Mietver­hält­nisses (§ 109 InsO)
    • Mietfor­de­rungen (Masseforderungen, Neuforderung, einfache Insolvenzforderung)
    • Neben­kos­ten­ab­rechnung/Schönheitsreparaturen
    • Mietmehrheiten bei Insolvenz eines Mieters
    • Mietgarantien/Patronatserklärungen
    • Enthaftungserklärung des Insolvenzverwalters bei Wohnraum (§ 109 Abs. 1 S. 2 InsO)
    • Kündigung von Wohnungsgenossenschaftsanteilen und Ausein­an­der­setzungs-guthaben (§ 67c GenG)
    • Forderungsanmeldung
    • Vermie­ter­pfand­recht
    • Mietsi­cher­heiten
    • Verhältnis Insolvenzverwalter vs. Zwangs­ver­waltung/-verstei­gerung
    • Sanie­rungs­bei­träge Vermieter
  • Besonderheiten beim Immobilienleasing
    • Besonderheiten bei der Vermieterinsolvenz
    • Besondere Verfahrensarten
    • Eigenverwaltung
    • Insolvenzplanverfahren
    • Nachlassinsolvenz
    • Restschuldbefreiung

Teilnehmerkreis (m/w):

  • Mitglieder der Unternehmensleitung
  • Verantwortliche Mitarbeiter des Finanzwesens
  • Mitarbeiter der Debitorenbuchhaltung
  • Verantwortliche Mitarbeiter der Rechtsabteilungen

Ihr Seminarleiter:

RA Wolfgang Breuer,
ist Fachanwalt für Steuer- und Insolvenzrecht, Insolvenzverwalter, Sanie­rungs­be­rater, Mitglied im Arbeits­kreis für Insolvenz- u. Schiedsgerichtswesen e. V., Fachbuch­autor: u.a. Insolvenzrechts-Formularbuch, Münchner Kommentar zur Insolvenzordnung.

Art der Präsentation:

Referat, Diskussion, Seminarunterlagen
Es wird eine bewährte Fallmethode verwendet.

Teilnahmebescheinigung:

Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!