Ab sofort finden unsere Veranstaltungen ausschließlich online statt! Weitere Informationen erhalten Sie hier.

„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Dr.-Ing. Claudia Dössereck
Tel.: 0202 / 7495 - 207
Fax: 0202 / 7495 - 228
claudia.doessereck@taw.de



Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Messtechnisches Praktikum Kathodischer Korrosionsschutz (KKS) unterirdischer Anlagen

mit Teilzertifikatsprüfung für die Zertifikate
Grad 2 und Grad 3 nach DIN EN ISO 15257:2017
bzw. den Befähigungsnachweis zum KKS-Sachkundigen angelehnt an GW11

+ Möglichkeit zur Prüfung Grad 2 DIN EN ISO 15257:2017

Anmelde-Nr.: 51025106W1

Ort:

Wuppertal

Termin:

Mi, 22.9.2021 bis Fr, 24.9.2021
1. Tag: 13.30 bis 17.00 Uhr
2.-3. Tag: 9.00 bis 17.00 Uhr

Gebühr:

EUR 1750,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen); Kosten für praktische Prüfung DIN EN ISO 15257 Grad 2: 359,66 Euro zzgl. MwSt. durch TAW Cert (Kontakt und Prüfungsanmeldung: Frau Bleistein, bleistein@taw-cert.de)

Zum Seminar

Messtechnisches Praktikum Kathodischer Korrosionsschutz (KKS) unterirdischer Anlagen

Dieses Seminar vermittelt den Teilnehmern die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von Messungen im katho­dischen Korrosionsschutz unterirdischer Anlagen.
Mit Kleinbussen werden zwei verschiedene kathodische Schutz­objekte besucht. Dort nehmen Sie Werte auf, werten Ergeb­nisse aus und lernen, wann und wie Sie eingreifen müssen / sollten.

Nach dem Seminarbesuch sind die Teilnehmer in der Lage, kathodische Korrosionsschutzanlagen zu überprüfen, instand zu halten, zu überwachen.

Das Praktikum endet mit einer schriftlichen und einer prakti­schen Teilprüfung. Zusammen mit der erfolg­reich abgelegten Grundlagen­prüfung erlangen Sie die inter­na­tional aner­kannte Quali­fi­kation nach DIN EN ISO 15257 Grad 2 Anwendungs­bereiche 5.1 und 5.2.

Für das Zertifikat mit Befähigungsnachweis zum KKS-Sach­kundigen legen Sie nur die schriftliche Teilzertifikats­prüfung CP 2 ab.

Bitte frühzeitig anmelden, da Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Seminarinhalt:

Messtechnisches Praktikum Kathodischer Korrosionsschutz (KKS) unterirdischer Anlagen

  • Kathodischer Schutz unterirdischer Anlagen
  • Erfassung relevanter elektrischer Messgrößen
  • Praktische Übungen der Teilnehmer im Hörsaal
  • Überprüfung des Korrosionsschutzes an einer
    HD-Gasleitung
  • Korrosionsschutzmessungen an einer streustrom­beeinflussten HD-Gasleitung
  • Auswertung der Messergebnisse im Hörsaal
  • schriftliche Teilzertifikatsprüfung CP 2 und
    optional praktische Zertifikatsprüfung Grad 2
    DIN EN ISO 15257:2017
    (Zusatzprüfung, sep. Anmeldung erforderlich)

Intended Audience:

Korrosionsschutzfachkräfte, die mit Unter­su­chung, Prüfung, Bau, Betrieb und Überwa­chung von kathodischen Korrosions­schutzanlagen für Rohrleitungen und Behälter betraut sind.

Ihre Referenten:

  • Dipl.-Ing. Ulrich Bette (Leitung),
    IfB Ulrich Bette, Institut für Beeinflussungsfragen Wuppertal

  • Dipl.-Ing. (FH) Marc Lemkemeyer,
    Westnetz GmbH, Dortmund

Art der Präsentation:

Referat, Diskussion, Übungen an ausgewählten Objekten im Labor und im Freien (bitte auf wetterfeste Kleidung achten!)

Bitte einen Taschenrechner + Laptop sowie das Taschenbuch Kathodischer Korrosionsschutz mitbringen!

Zur Prüfung:

Eingangsvoraussetzungen für die Zertifikatsprüfung:
  • abgeschlossene Berufsausbildung in einem fachbezogenen Lehrberuf oder höherwertiger Abschluss und
  • 3 Jahre fachbezogene Tätigkeit mit Bezug zur Ausbildung, davon mindestens 1 Jahr auf dem Gebiet des kathodischen Korrosionsschutzes (über Ausnahmen entscheidet der Prüfungsausschuss)

Hinweis:

Bei Buchung mehrerer KKS-Lehrgänge reduziert sich die Gebühr wie folgt:
  • Grundlagen und messtechnisches Praktikum: € 2.990,-
  • Grundlagen, Praktikum, sowie Fortgeschr. 1+2: € 4.990,-
  • jeweils zzgl. Prüfgebühr (Grad 2 / ISO: € 359,66 bzw.
    Grad 3 / ISO: € 563,03 zzgl. MwSt) durch TAW Cert
    (Anmeldung zur Prüfung: bleistein@taw-cert.de)

Teilnahmebescheinigung / Zertifikat:

Zum Abschluss der Veran­staltung erhalten die Teilnehmer eine quali­fi­zierte Teilnah­me­be­schei­nigung der TAW mit detail­lierter Auflistung der vermit­telten Seminar­in­halte.

Nach bestandenen Prüfungen (Grund­lagen und Praktikum) und Zusatzprüfung Grad 2 erhalten Sie das inter­na­tional anerkannte Zerti­fikat zur Quali­fi­zierung nach neuer DIN EN ISO 15257 Grad 2 / Anwendungsbereiche 5.1 und 5.2 des nach DIN EN ISO / IEC 17024 akkre­di­tierten Personen­zertifizierers TAW Cert GmbH.

In schwierigen Zeiten auch an Weiterbildung denken
Sie haben ihren Schulungsbedarf geplant, können diesen aktuell jedoch nicht umsetzen? Erwerben Sie einen Wertgutschein und bleiben Sie flexibel in der zukünftigen Veranstaltungswahl. Sichern Sie sich den Zugriff auf das umfangreiche TAW-Angebot - zielgenau für Ihren Weiterbildungsbedarf.
Zu den Details...