Wir sind vor Ort, Online oder im Hybridformat für Sie da. Details zum Schutz Ihrer Gesundheit lesen Sie hier.

„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Dr.-Ing. Claudia Dössereck
Tel.: 0202 / 7495 - 207
Fax: 0202 / 7495 - 228
claudia.doessereck@taw.de



Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Alternativ-Termin
23.-24.11.2021 - Altdorf bei Nürnberg

Messpraktikum zum Prüfen von Ladestationen

  • Erst- und Wiederholprüfungen nach DIN VDE 0100-600,
    DIN VDE 0105-100, ICE 61851/ VDE 0122-1
  • Praxisrelevantes Fachwissen zur Technik von Ladestationen
  • Messergebnisse sachgerecht auswerten, Fehlfunktionen richtig interpretieren

Anmelde-Nr.: 51121111W1

Ort:

Wuppertal

Termin:

Di, 9.3.2021 bis Mi, 10.3.2021
1. Tag: 9.15 bis 16.45 Uhr
2. Tag: 9.00 bis 16.30 Uhr

Gebühr:

EUR 1100,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Messpraktikum zum Prüfen von Ladestationen

Die flächen­de­ckende Versorgung mit der nötigen Ladeinfra­struktur ist eine wichtige Voraus­setzung für die Verbreitung der Elektromobilität.
Im Messpraktikum zum Prüfen von Ladestationen erhalten Sie einen fundierten Überblick zur Technik von Ladestationen, Anfor­de­rungen an die Instal­lation und Einbindung in die Ladeinfrastruktur, sowie den Betriebsarten kennen und lernen dann das Prüfen von Ladestationen in Theorie und Praxis.
Sie erfahren, welche elektrische Leistung vor Ort benötigt wird, welche Varianten und Lastmanagementsysteme es bei Lade­stationen gibt, welche Montagearten möglich sind und welche Absicherung vorhanden sein muss. Die konkreten Anfor­de­rungen einer Erst- als auch einer Wiederholprüfung von Lade­stationen nach DIN VDE 0100-600, DIN VDE 0105-100, IEC 61851 werden Ihnen vermittelt.
Im Messpraktikum lernen und üben Sie das Prüfen einer Ladestation mit Hilfe eines Prüfadapters, wobei die unter­schied­lichen Ladesituationen nach Mode 3 gemäß IEC 61851-1:2010 praktisch simuliert werden. Ausgestattet mit diesem Fachwissen können Sie Instal­lationen und Prüfungen an Ladestationen von der Messvorbereitung über die Auswertung der Messer­geb­nisse und Inter­pre­tation von Fehlfunktionen sachge­rechte durch­führen und die geforderte Dokumen­tation erstellen.

Seminarinhalt:

Messpraktikum zum Prüfen von Ladestationen

  1. Grundlagen Elektromobilität, Elektrofahrzeuge und Antriebsarten
  2. Aufbau von Ladetechniken
    • Schaltgeräte
    • Schutzmaßnahmen und Fehlerstrommonitoring
    • Strom-Zähleinrichtung
    • ICCB (In-Cable Control Box, Not-Ladekabel)
  3. Steckvorrichtungen nach ICE 62196
    • Typ 1 (Japan)
    • Typ 2 (Deutschland/Europa)
    • Typ 3 (Italien/Frankreich)
  4. Ladebetriebsarten nach ICE 61851-1 und ihre Besonderheiten
    • Mode 1 AC-Ladung bis 16 A
    • Mode 2 AC-Ladung bis 32 A
    • Mode 3 AC-Ladung bis 63 A
    • Mode 4 DC-Ladung
  5. Vorschriften und Normen
    • DIN VDE ICE Normen
    • DGUV Vorschriften
    • Allgemeine Vorschriften
    • Prüffristenermittlung
    • Leitfäden diverser Institutionen
  6. Messequipment
    • Messgeräte und ihre Möglichkeiten (Erweiterungen/Updates für Ladestationen)
    • Zusätzliche Hilfsmittel (Prüfboxen), Prüfadapter
  7. Messungen und Prüfungen an Ladestationen
    • Prüfung und Berechnung der zulässigen Anschlussleistung an der Stromversorgung
    • Sichtprüfung erweitert durch Funktionssimulation
    • Erforderliche Messungen (Niederohmigkeit, Isolations­widerstand, Erdungswiderstand, Prüfung von Fehler­strom­schutzschalter (RCD), Schleifenimpedanz, Drehfeldrichtung, Pulsweitenmodulation)
    • Alternative Messungen
    • Prüfen von ICBs
    • Messpraktikum an einer Ladestation mit Simulation unterschiedlicher Ladezustände (kein Fahrzeug an­ges­chlossen, Ladeleitung angeschlossen, nicht gasendes Fahrzeug, gasendes Fahrzeug, Defekt bei der Ladung)
    • Messauswertung und Interpretation von Fehlfunktionen
  8. Dokumentation
    • Messprotokolle
    • Messen mit Prüfsoftware
    • Zusätzliche Nachweise

Teilnehmerkreis (m/w/d):

Elektrofachkräfte, die Ladesäulen planen, montieren oder prüfen sollen, Mitarbeiter von Energieversorgern und Stadtwerken die Ladesäulen betreiben, Hersteller und Betreiber von Ladestationen und deren Infrastruktur.

Ihr Referent:

Sebastian Onnenberg, Geschäftsführer PRO-EL GmbH und staatlich geprüfter Techniker Fachrichtung Elektrotechnik,
Beratung, Planung, Prüfung und Schulung zur Elektrosicherheit

Art der Präsentation:

Vortrag, Diskussion, Seminarunterlagen, Messpraktikum.
Messtechnik diverser Hersteller wird zur Verfügung gestellt. Gerne dürfen Sie Ihr eigenes Messequipment mitbringen.

In schwierigen Zeiten auch an Weiterbildung denken
Sie haben ihren Schulungsbedarf geplant, können diesen aktuell jedoch nicht umsetzen? Erwerben Sie einen Wertgutschein und bleiben Sie flexibel in der zukünftigen Veranstaltungswahl. Sichern Sie sich den Zugriff auf das umfangreiche TAW-Angebot - zielgenau für Ihren Weiterbildungsbedarf.
Zu den Details...