„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Dr.-Ing. Claudia Dössereck
Tel.: 0202 / 7495 - 207
Fax: 0202 / 7495 - 228
claudia.doessereck@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Alternativ-Termin
22.-23.10.2018 - Altdorf bei Nürnberg

Messen und Prüfen an lackierten Oberflächen

Mechanische und optische Beschichtungseigenschaften
in der Praxis

Anmelde-Nr.: 51025115W8

Ort:

Wuppertal

Termin:

Mo, 26.2.2018 bis Di, 27.2.2018
1. Tag: 9.15 bis 17.00 Uhr
2. Tag: 8.30 bis 16.00 Uhr

Gebühr:

EUR 1150,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Messen und Prüfen an lackierten Oberflächen

Das Seminar vermittelt einen aktuellen, praxisrelevanten Überblick über die Methoden zur Qualitätsprüfung an lackierten Oberflächen wie sie in Forschung und Entwicklung und in der Beschichtungsindustrie eingesetzt werden.
Es werden die wesentlichen aktuell geltenden Vorschriften und Normen für die jeweiligen Mess- und Prüfverfahren vorgestellt und praxisnah erklärt.
Der Teilnehmer wird in die Lage versetzt, die für seinen Anwen­dungsfall jeweils geeignete Prüf- oder Mess­met­hode auszu­wählen und anzuwenden.
Zur Orientierung und Unter­stützung dienen dazu die Demon­strationen an verschiedenen Mustern sowie Prüf- und Mess­geräten.

Seminarinhalt:

Messen und Prüfen an lackierten Oberflächen

  1. Schichtdickenmessung
    • Schichtdickenmessung nass und trocken, zerstörend und zerstörungsfrei
    • Einfluss der Rauheit und Grenzen der Anwendung
  2. Härtemessungen
    • Definition, Abhängigkeiten
    • Eindringhärten, Mikro-, Fischer-Eindringhärten
    • Buchholz-, Knoop-, Ritz-, Bleistifthärte
    • Dämpfungshärte, Pendeldämpfung
  3. Glanzmessung
  4. Prüfung des Kreidungsverhaltens
    • Visuelle und apparative Bestimmungsmethoden
  5. Haftfestigkeits- und Elastizitätsprüfung
    • Gitterschnittprüfung, Twistometer
    • Tiefungs­versuch
    • Kugelschlag­test
    • Steinschlagtest
    • Dornbiegeprüfung
    • Thermomechanische Analyse
    • Durchstoßverfahren
  6. Rauheitsmessungen – Porensuche in Anstrichen
  7. Auswahlkriterien bei Mess- und Prüfverfahren
    • Mess- und Prüfvorbereitung: Hinweise zur praktischen Handhabung
    • DIN / EN / ISO-Vorschriften
  8. Beständigkeitsprüfungen gegen Wetter, aggressive Medien und Kratzbeanspruchungen
    • Korrosionsschutztests: Salzsprühtest, Freibewitterungen mit und ohne Salz
    • Kondenswasser
    • Klimatest, mit und ohne SO2
    • VDA und andere Tests
    • Chemikalienbeständigkeit, Beständigkeit gg. sauren Regen
    • Kratzfestigkeitsbeständigkeit (Waschstraßenbeständigkeit)
    • Abriebfestigkeit
  9. Grundlagen der Farbmesstechnik
    • Normlichtarten, Normfarbwerte, Farbsysteme
    • Visuelle Farbabmusterungen, Metamerie, Darstellung von Farbdifferenzen, Farbmesssysteme
  10. Licht- und Wetterbeständigkeit
    • Langzeitprüfungen: Licht- und Wetterbeständigkeiten, Freibewitterungen
    • Kurzbewitterungen (künstliche Bewitterung): Verfahren, Auswahlkriterien
  11. Automatisierte Bildanalyse

Teilnehmerkreis (m/w):

Techniker, Chemiker, Physiker, Ingenieure, Laboranten aus der Lack oder Lackrohstoffe herstellenden und verarbeitenden Indust­rie, dem Anlagenbau, von Materialprüfungsämtern, Sachver­ständigen- und Ingenieurbüros, Qualitätsprüfer.

Ihre Referenten:

Prof. Dr. Th. Brock, Hürth (Leitung),
Lackchemie/Lacktechnologie
Dr. Schönlein, Atlas Material Testing Technology GmbH,
Linsengericht-Altenhasslau
Joachim Koll, Erichsen GmbH & Co. KG, Hemer
Frank Billig, PHYNIX GmbH & Co. KG, Köln
Henrik Folkerts, Byk-Gardner GmbH, Geretsried

Art der Präsentation:

Referate mit Diskussion und Erfahrungsaustausch, Demonstrationen, Seminarunterlagen

Info:

Anschauungsobjekte und Probleme aus der eigenen Praxis können gerne mitgebracht werden.
Das Seminar kann als Nachweis einer Ausbildungs­maßnahme gemäß ISO 9001:2015, Abs. 7.2 b verwendet werden.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!