Ab sofort finden unsere Veranstaltungen ausschließlich online statt! Weitere Informationen erhalten Sie hier.

„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartner
Simon Oesterwalbesloh
Tel.: 0202 / 7495 - 303
Fax: 0202 / 7495 - 228
simon.oesterwalbesloh@taw.de



Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Fritz-Bauer-Str. 13
90518 Altdorf b. Nürnberg

Tel.: 09187 / 931 - 0
Fax: 09187 / 931 - 200
taw-altdorf@taw.de


Anreise
TAW Altdorf
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Alternativ-Termin
02.-03.12.2021 - Wuppertal

Kosteneffizient konstruieren und gestalten

  • Konstruktionsmethoden und Wertanalyse zur Gestaltung im Produktentwicklungsprozess
  • Kostenmanagement während der Konstruktion – Zielkosten erfüllen
  • Kostengerechtes und fertigungsgerechtes Gestalten – Prinzipien und Leitlinien für die Praxis als Schlüssel für den wirtschaftlichen Erfolg
  • Gestaltung für moderne generative Fertigungsverfahren (3D-Druck)

Dieses Seminar kann auf Wunsch auch online durchgeführt werden.

Anmelde-Nr.: 81211113W1

Ort:

Altdorf bei Nürnberg

Termin:

Do, 29.7.2021 bis Fr, 30.7.2021
1. Tag: 9.30 bis 17.00 Uhr
2. Tag: 8.30 bis 16.00 Uhr

Gebühr:

EUR 1290,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Kosteneffizient konstruieren und gestalten

Der Konstrukteur und Entwickler hat einen großen Einfluss auf die Herstellkosten. Bereits 70% der Produktkosten werden in der Konstruktionsphase festgelegt. Daher gehört es – neben der Verantwortung für die technischen Detaillösungen – zu den vordringlichen Aufgaben einer modernen Entwicklung und Konstruktion, unnötige Herstell- und Verarbeitungskosten zu vermeiden!
Im Seminar lernen Sie Grundprinzipien für die Gestaltung zielgerichtet einzusetzen und für definierte Zieleigenschaften (Design for X) geeignete Werkstoffe, Fertigungsverfahren und Konstruktionsprinzipien auszuwählen. Neben den klassischen Fertigungsverfahren werden auch moderne Technologien wie 3D-Druck betrachtet. Sie erfahren, wie Sie spezifische Gestal­tungs­aufgaben und konstruktive Problemstellungen kosten­orientiert lösen. Sie erhalten einen ganzheitlichen Blick für kosten­sensitive Gestaltungsmerkmale, reduzieren so Fehler­kosten und aufreibende Änderungsschleifen.

Seminarinhalt:

Kosteneffizient konstruieren und gestalten

  • Methodisches Konstruieren - Zeit und Kosten sparen
    • Die Gestaltungsaufgabe im Prozess der Produkt­entwicklung
    • Festlegung von Prioritäten für die Gestaltung - Einsatz der Wertanalyse nach VDI Richtlinie VDI 2800
    • Entwicklungsbegleitende Kostenkalkulation und Verfolgung der wirtschaftlichen und technischen Wertigkeit
    • Kostentreiber identifizieren - Pareto-Analyse
    • Entwicklung eines Variantenmanagements - dem Teufelskreis der Vielfalt entgehen
  • Herausforderung kosteneffizientes Gestalten
    • Grundregeln, Gestaltungsprinzipien und Gestaltungs­richtlinien nutzen
    • Leichtbau umsetzen durch festigkeits- und werkstoff­gerechte Gestaltung
    • Parameter- und Topologie-Optimierung
  • Die fertigungsgerechte Gestaltung
    • Konstruieren in Kunststoff und Metall: Besonderheiten, Unterschiede und Einsatzgrenzen (Stanz- und Umform­teile, Kunststoffspritzguss)
    • Schweißgerecht konstruieren
    • Montagefreundliches Design ( Poka Yoke – Methodik )
    • Gestalten für 3D-Druck-Technologien und generative Produktionsverfahren
    • Diskussion von Bauteilen aus dem Teilnehmerkreis
      (Bitte mitbringen)
  • Fehlerkosten an den Schnittstellen zu Einkauf und Fertigung vermeiden
    • Eindeutig und vollständig: die passende Bauteildokumentationen ( technische Zeichnung und Lieferantenlastenhefte )
    • 3D-Datensatz versus 2D-Zeichnung
    • effiziente, funktionsorientierte Vergabe von Toleranzen - Einführung in das GPS-Normen-System
    • Bezugssysteme und Aufspannkonzepte definieren und im Prozess durchgängig nutzen
  • Methodeneinsatz organisatorisch im Unternehmen etablieren
    • Hemmnisse überwinden und methodisches Vorgehen einführen
    • Priorisierung von Ansatzpunkten zur Kostenreduktion – Umsetzungsplan entwickeln

Teilnehmerkreis (m/w/d):

Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Entwicklung, Konstruktion und Projektierung

Ihr Seminarleiter:

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Peter Gust
ist Hochschullehrer für Konstruktion im Maschinenbau an der Universität Wuppertal und stellvertretender Leiter des Instituts für Produkt-Innovationen. Er verfügt über mehrjährige Praxis­erfahrung als Bereichsleiter Entwicklung und Projektierung in der Automobil­zulieferindustrie und der Kunststoffverarbeitung.

Art der Präsentation:

Kurzvorträge, Beispiele aus der Praxis, Übungen, Diskussion, Erfahrungsaustausch, Seminarunterlagen. Gerne können Sie Bauteile und Fragestellungen aus Ihrem Unternehmen in das Seminar einbringen.

Teilnahmebescheinigung:

Sie erhalten eine qualifizierte Teilnahme­bescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminar­inhalte.

In schwierigen Zeiten auch an Weiterbildung denken
Sie haben ihren Schulungsbedarf geplant, können diesen aktuell jedoch nicht umsetzen? Erwerben Sie einen Wertgutschein und bleiben Sie flexibel in der zukünftigen Veranstaltungswahl. Sichern Sie sich den Zugriff auf das umfangreiche TAW-Angebot - zielgenau für Ihren Weiterbildungsbedarf.
Zu den Details...