Aktuelle Information: Stufenweiser Start der Präsenzveranstaltungen ab dem 16. Mai. Details lesen Sie hier.

„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Dr.-Ing. Claudia Dössereck
Tel.: 0202 / 7495 - 207
Fax: 0202 / 7495 - 228
claudia.doessereck@taw.de



Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Fritz-Bauer-Str. 13
90518 Altdorf b. Nürnberg

Tel.: 09187 / 931 - 0
Fax: 09187 / 931 - 200
taw-altdorf@taw.de


Anreise
TAW Altdorf
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Erfolgreiches Konstruieren von Kunststoffteilen

  • Gezielte Werkstoffauswahl

  • Kunststoff- und kostengerechte Bauteilgestaltung

  • Einsatz von Verbindungstechniken

  • Beurteilung und Optimierung der Formteilqualität

Anmelde-Nr.: 81211134W0

Ort:

Altdorf bei Nürnberg

Termin:

Mi, 1.7.2020 bis Do, 2.7.2020
1. Tag: 9.00 bis 17.30 Uhr
2. Tag: 8.30 bis 14.30 Uhr

Gebühr:

EUR 1270,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Erfolgreiches Konstruieren von Kunststoffteilen

Kunst­stoffkonstruktionen bieten technische und wirtschaft­liche Vorteile. Keine Disziplin der modernen Technik kann heute auf Kunst­stoffe verzichten. Die kunst­stoffspezifischen Verarbeitungs­techniken gestatten es, sehr komplizierte Kunst­stoffteile technisch perfekt in wenigen Fertigungsschritten herzu­stellen. Dies erlaubt integrierte Konstruktionen, die mit anderen Werk­stoffen in der Regel nicht zu reali­sieren sind.
Das Seminar vermittelt Ihnen die Grund­lagen für erfolg­reiches Konstru­ieren von Kunst­stoffteilen. Ausgehend von den spezifischen Besonderheiten des Werkstoffs Kunst­stoff erfahren Sie, wie Sie aus der Vielzahl der im Markt erhältlichen Kunst­stoffe einen für ihre Anwendung geeigneten Werkstoff finden. Sie lernen Richt­linien und Empfeh­lungen für kunst­stoff- und verarbeitungsgerechtes Konstru­ieren und qualitätskritische Aspekte kennen. Außerdem erhalten Sie tiefe Einblicke in die verschiedenen Verbindungstechniken und ihre Anwen­dungs­kriterien. Darüber hinaus werden Berech­nungs­mög­lich­keiten aufgezeigt, mit denen Kunst­stoffteile frühzeitig dimen­si­o­niert, überprüft und optimiert werden können.
Dieses Wissen wird an konkreten - ggfs. auch von Teilnehmern mitge­brachten - Praxis­bei­spielen disku­tiert und vertieft.
Sie erfahren Tipps aus der Praxis, wie Sie Fehler vermeiden können.
Auf diese Weise lernen Sie Kunst­stoffteile kompetent zu konstru­ieren, zu optimieren und zu beurteilen.

Seminarinhalt:

Erfolgreiches Konstruieren von Kunststoffteilen

  • Werkstoffliche Grundlagen und Kennwerte
    • Werkstoffstruktur
    • Mechanische und thermische Eigenschaften
  • Anforderungsgerechte Werkstoffauswahl
    • Analyse der Bauteilanforderungen
    • Kriterien zur Werkstoffauswahl
    • Computergestützte Werkstoffauswahl
  • Kunststoffgerechte Bauteilgestaltung
    • Grundlegende Konstruktionsrichtlinien
    • Kostengerechte Bauteilgestaltung
    • Maßnahmen zur Erhöhung von Steifigkeit und Festigkeit bei Kunststoffteilen
    • Kunststoff-Metall-Verbunde (Verfahrensübersicht, sinnvolle Einsatzbereiche, Gestaltungshinweise)
    • Erweiterung der konstruktiven und fertigungstechnischen Möglichkeiten durch Sonderverfahren der Kunststoffverarbeitung
  • Formteilqualität: Einflüsse aus Werkstoff, Konstruktion und Prozess
    • Einfallstellen
    • Verzug
    • Bindenähte
    • Toleranzen
  • Verbindungstechniken: Einsatzbereiche, Gestaltung, Dimensionierung
    • Filmscharniere
    • Schnappverbindungen
    • Schraubverbindungen
    • Schweißverbindungen
  • Berechnung von Kunststoffteilen
    • Grundlagen
    • Analytische Berechnungen
    • Einsatz von PC-Programmen
    • Finite-Elemente-Anwendung
  • Identifizierung und Diskussion von Fehlern an beispielhaften Kunststoffkonstruktionen

Teilnehmerkreis (m/w/d):

Konstrukteure, Ingenieure und Techniker der Bereiche Entwicklung, Konstruktion, Fertigung und Qualitätssicherung des Fahrzeugbaus, der Elektrotechnik, des Maschinenbaus, der Kunststofftechnik sowie der Kunststoff verarbeitenden Industrie

Ihr Seminarleiter:

Prof. Dr.-Ing. Ulrich M. Endemann,
Leiter der Einheit Bauteilprüfung und Verbindungstechniken
bei BASF SE, Ludwigshafen; Über 25 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Kunststoffteile­entwicklung.

Art der Präsentation:

Referate, praktische Beispiele, Übungen, Diskussionen, Seminarunterlagen

Teilnahmebescheinigung:

Zum Ab­schluss der Ver­an­stal­tung er­hal­ten Sie ei­ne qua­li­fi­zier­te Teilnahmebescheinigung der TAW mit de­tail­lier­ter Auf­lis­tung der ver­mit­tel­ten Seminarinhalte.

In schwierigen Zeiten auch an Weiterbildung denken
Sie haben ihren Schulungsbedarf geplant, können diesen aktuell jedoch nicht umsetzen? Erwerben Sie einen Wertgutschein und bleiben Sie flexibel in der zukünftigen Veranstaltungswahl. Sichern Sie sich den Zugriff auf das umfangreiche TAW-Angebot - zielgenau für Ihren Weiterbildungsbedarf.
Zu den Details...