„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Damaris Stiefel
Tel.: 09187 / 931 - 211
Fax: 09187 / 931 - 200
damaris.stiefel@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Konkurrentenauswahl im Beamten­recht

Von der Beurteilung bis zur Konkurrentenklage

Anmelde-Nr.: 50514101W7

Ort:

Wuppertal

Termin:

Mi, 8.11.2017, 9.30 bis 17.00 Uhr

Gebühr:

EUR 420,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Konkurrentenauswahl im Beamtenrecht

Für jeden, der in der öffentlichen Verwaltung mit Aufgaben der Personalführung betraut ist, sind vertiefte und aktuelle Kennt­nisse des Rechts dienstlicher Beurteilungen und der Konkurren­ten­auswahl im Beamten­recht eine unerlässliche Voraus­setzung für die tägliche Arbeit. In diesem Bereich liegt weiterhin ein Schwer­punkt beamten­recht­licher Verfahren vor den Verwal­tungs­ge­richten. Die in der Rechtsprechung entwickelten Anforderungen bringen besondere Dynamik in das Rechtsgebiet.
Dieses Seminar behandelt aktuelle Fragen, zu denen insbe­sondere das Oberver­wal­tungs­ge­richt für das Land Nordrhein-Westfalen und das Bundes­ver­wal­tungs­ge­richt in Entschei­dungen aus jüngster Zeit bedeutsame Feststel­lungen getroffen haben. Aus verwaltungsgerichtlicher Sicht werden die recht­lichen Rahmen­be­din­gungen darge­stellt und wichtige Hinweise für die tägliche Praxis gegeben; als Beispiel sei die Proble­matik der Auswertung dienstlicher Beurteilungen bei Beför­de­rungs­ent­schei­dungen genannt. Die maßgeb­liche Recht­spre­chung wird in Form einer syste­ma­ti­schen Darstellung vorge­stellt.

Seminarinhalt:

Konkurrentenauswahl im Beamtenrecht

  1. Dienst­liche Beurteilung
    • Aufbau und Inhalt
    • Beurteilungsverfahren, insbe­sondere gestuftes Verfahren
    • Rechts­schutz

  1. Auswahlentscheidung
    • Grundsatz des Art. 33 Abs. 2 GG
    • Anfor­de­rungs­profil und Ausschreibung
    • Entscheidungsgrundlage dienst­liche Beurteilung, insbe­sondere inhaltliche Auswertung
    • Auswahlgespräche und Assessment Center
    • Hilfskriterien, insbe­sondere Frauenförderung und Schwerbehinderung
    • Verfahrensfragen: Beteiligungserfordernisse, Dokumen­tation, Negativ­mit­teilung, Warte­pflichten

  1. Konkurrentenstreitverfahren
    • Vorläufiger Rechts­schutz
    • Klageverfahren
    • Aktuelle Recht­spre­chung zur Ämterstabilität

  1. Schadens­ersatz
    • Rechtsweg
    • Anspruchsgrundlagen
    • Verschulden
    • Kausa­lität und Beweislast

Teilnehmerkreis (m/w):

Führungs­kräfte und Personalfachleute in öffentlichen Verwal­tun­gen, die mit beamten­recht­lichen Frage­stel­lungen befasst sind.

Ihre Seminarleiterin:

Anke Schulte-Trux
ist Vorsit­zende Richterin des mit Landes­be­am­ten­recht befassten 6. Senats des Oberverwaltungsgerichtes für das Land Nordrhein-Westfalen, Münster

Art der Präsentation:

Lehrgespräch, Diskussion, Seminar­un­ter­lagen
Die Unterlagen beinhalten eine Übersicht zu wichtigen Urteilen und Beschlüssen insbe­sondere des BVerfG, des BVerwG sowie der Oberge­richte zum Seminarthema mit einem Schwer­punkt auf Entschei­dungen aus den letzten drei Jahren.

Teilnahmebescheinigung:

Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.








Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!