„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Damaris Stiefel
Tel.: 09187 / 931 - 211
Fax: 09187 / 931 - 200
damaris.stiefel@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Intensivseminar Zwangsvollstreckung

Anmelde-Nr.: 50525115W8

Ort:

Wuppertal

Termin:

Di, 6.11.2018, 9.30 bis 17.00 Uhr

Gebühr:

EUR 690,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Intensivseminar Zwangsvollstreckung

Obwohl der Gläu­bi­ger gegen seinen Schuld­ner erfolg­reich einen Voll­stre­ckungsbescheid oder ein Urteil erwirkt hat, leistet die­ser oft­mals selbst dann nicht frei­wil­lig eine Zah­lung. Damit stellt sich für den Gläu­bi­ger die Frage, auf wel­che Art und Weise er zwangs­weise an „sein Geld“ kom­men kann. Das hier­für zur Ver­fü­gung stehende gesetzliche Zwangs­voll­stre­ckungsverfahren bie­tet zahl­rei­che Mög­lich­kei­ten, bei denen es aller­dings gilt, den Über­blick zu behal­ten. So traten durch das Gesetz zur Reform der Sach­auf­klär­ung wesent­li­che Ände­run­gen bei der Zwangs­voll­stre­ckung in Kraft (z.B. Ein­füh­rung verbindlicher Formulare bei der Gerichtsvollziehervollstreckung und für die For­de­rungsvollstreckung, Mög­lich­kei­ten der güt­lichen Eini­gung, Online-portale für Vermögensauskünfte u.a.). Unser Semi­nar bie­tet anhand von Beispielen und zahl­rei­chen Mus­tern einen Über­blick über die Voll­stre­ckungs- und Auskunftsmöglichkeiten der Reform der Sach­auf­klär­ung und bei der For­de­rungspfän­dung zur sinn­vol­len und effektiven Zwangs­voll­stre­ckung.

Seminarinhalt:

Intensivseminar Zwangsvollstreckung

  1. Ein­lei­tung und Überblick
  2. All­ge­meine Vollstreckungsvoraussetzungen
  3. Zwangs­voll­stre­ckung wegen Geldforderungen in das beweg­liche Ver­mö­gen (§§ 808-827 ZPO)
    • Zwangs­voll­stre­ckung durch den Gerichts­voll­zie­her
      • Vollstreckungsauftrag
      • Ermitt­lung des Auf­ent­halts des Schuld­ners
      • Anträge des Gläu­bi­gers
      • Vollstreckungsrechtliche Befug­nisse des Gerichts­voll­zie­hers
    • Güt­liche Eini­gung (§ 802b ZPO n.F.)
      • Befug­nis des Gerichts­voll­zie­hers
      • Vor­aus­set­zun­gen
      • Ratenzahlungsvereinbarung
    • Ver­mö­gensauskunft
      • Zustän­dig­keit und Vor­aus­set­zun­gen
      • Ter­min, Ablauf, Alter­na­ti­ven
      • Inhalt
      • Erneute Ver­mö­gensauskunft
      • Ver­mö­gensauskunft bei Drit­ten
      • Kos­ten und Gebüh­ren
    • Mus­ter
      • Vollstreckungsauftrag
      • Ratenzahlungsvereinbarung
      • Antrag auf Abgabe der Ver­mö­gensauskunft
      • Ver­mö­gensauskunft Dritter
      • Antrag auf Ergän­zung der Ver­mö­gensauskunft
      • Antrag auf erneute Ver­mö­gensauskunft
  4. Zwangs­voll­stre­ckung wegen Geldforderungen in For­de­run­gen und andere Ver­mö­genswerte (§§ 828 ff. ZPO)
    • Pfän­dungs- und Über­weisungs­beschluss (Inhalt und Vor­aus­set­zun­gen)
    • Pflich­ten von Schuld­ner und Dritt­schuld­ner
    • Ausgewählte Pfän­dungsmöglichkeiten
      • Pfän­dung von Arbeitseinkommen
      • Pfän­dung in Bank­kon­ten
      • Pfän­dung in Pfän­dungsschutzkonten
      • Pfän­dung von Lebensversicherungsansprüchen
      • Pfän­dung von sonstigen Ver­mö­genswerten
  5. Zwangs­voll­stre­ckung wegen Geldforderungen in das unbeweg­liche Ver­mö­gen (§§ 864 ff. ZPO, ZVG)
    • Über­blick

Teilnehmerkreis (m/w):

  • Mitglieder der Unternehmensleitung
  • Verantwortliche Mitarbeiter des Finanzwesens
  • Mitarbeiter der Debitorenbuchhaltung
  • Verantwortliche Mitarbeiter der Rechtsabteilungen

Ihr Seminarleiter:

RA Wolfgang Breuer
ist Fach­anwalt für Steuer- und Insolvenz­recht, Insolvenzverwalter, Sanierungsberater, Mitglied im Arbeitskreis für Insolvenz- u. Schiedsgerichtswesen e. V., Fachbuchautor: u.a. Insolvenzrechts-Formularbuch, Münchner Kommentar zur Insolvenzordnung.

Art der Präsentation:

Vortrag, Diskussion, Seminarunterlagen
Bitte bringen Sie Ihr BGB und die ZPO mit.

Teilnahmebescheinigung:

Zum Abschluss der Veranstaltung erhalten Sie eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der TAW mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!