„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Damaris Stiefel
Tel.: 09187 / 931 - 211
Fax: 09187 / 931 - 200
damaris.stiefel@taw.de



Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Alternativ-Termin
21.-22.01.2020 - Wuppertal

Insolvenzrecht Komplett 1

  • Einführung in das Insolvenzrecht
  • Gläubi­ger­rechte in der Insolvenz

Anmelde-Nr.: 50525104W9

Ort:

Wuppertal

Termin:

Mo, 16.9.2019 bis Di, 17.9.2019,
jeweils 9.00 bis 16.30 Uhr

Gebühr:

EUR 1240,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Insolvenzrecht Komplett 1

Niemand möchte von einer Insolvenz betroffen, sein, ob als Geschäfts­führer, Arbeit­nehmer oder Geschäfts­partner des Insolvenzschuldners. Doch niemand ist sicher davor, sich nicht doch in einer dieser Rollen wiederzufinden. Erst recht, wenn - wie aktuell - die Konjunkturaussichten trüber werden. Dann hilft es, im Vorfeld eine Vorstellung davon zu haben, wie ein Insol­venz­ver­fahren abläuft, was die konkreten Verfahrensvoraussetzungen sind und was man in welcher Situation konkret von einem Insolvenzverwalter erwarten kann.
In diesem praxis¬nahen Seminar gewinnen Sie ein grund­le­gendes Verständnis von den Abläufen eines Insol­venz­ver­fahrens sowie von den Gestaltungsspielräumen der verschiedenen Beteiligten und deren Grenzen.
Das Seminar ist abgestimmt auf die am Folgetag statt­findende Vertiefung zu den Gläubi­ger­rechten im Insol­venz­ver­fahren. Sie können beide Seminare einzeln buchen oder mitein­ander kombi­nieren.

Seminarinhalt:

Insolvenzrecht Komplett 1

Einführung in das Insolvenzrecht
  • Der Weg ins Insol­venz­ver­fahren
    • Insol­venz­antrag
    • Insol­venz­gründe
    • Der vorläufige Insolvenzverwalter und weitere Sicherungsmaßnahmen
    • Entscheidung über den Insol­venz­antrag
  • Das Regelinsolvenzverfahren
    • Rechtsfolgen der Verfahrenseröffnung und Rolle des Insolvenzverwalters
    • Stellung der Gläubiger und Sicherungsrechte in der Insolvenz
    • Abwicklung von laufenden Vertragsverhältnissen
    • Insolvenzanfechtung
    • Forderungsfeststellungs- und Verteilungsverfahren
    • Verfahrensbeendigung
  • Besondere Verfahrensarten
    • Insolvenzplanverfahren und Eigenverwaltung
    • Verbraucherinsolvenz- und Restschuldbefreiungsverfahren
Gläubigerrechte in Krise und Insolvenz
  • Forde­rungs­durch­setzung
    • vor Insol­venz­an­trag­stellung
    • nach Insol­venz­an­trag­stellung / nach Anordnung von vorläu­figen Sicherungsmaßnahmen
    • nach Eröffnung des Insol­venz­ver­fahrens, insbes. Forderungsanmeldung
    • Abgrenzung (nachrangige) Insolvenzforderungen / Masseforderungen
    • Rechts­mittel gegen (vorläufiges) Bestreiten durch den Insolvenzverwalter
    • Besonderheiten des Restschuldbefreiungsverfahrens (natür­liche Person)
  • Vertragsabschlüsse
    • vor Insol­venz­an­trag­stellung
    • nach Insol­venz­an­trag­stellung / nach Anordnung von vorläu­figen Sicherungsmaßnahmen
    • nach Eröffnung des Insol­venz­ver­fahrens
    • Wahlrecht des Insolvenzverwalters
  • Gläubi­ger­rechte und Gläubigerbeteiligung im Insol­venz­ver­fahren
    • Insol­venz­an­trag­stellung durch den Gläubiger
    • Einflussmöglichkeiten des Gläubigers im Insolvenzantragsverfahren, insbes. Schutz­schrift
    • Betei­ligung im (vorläu­figen) Gläubigerausschuss
    • Teilnahme- und Stimm­rechte in Gläubi­ger­ver­sammlungen
    • Auskunftsrechte im Insol­venz­ver­fahren gegenüber Insolvenzverwalter und Gericht
  • Sicherheitenbestellung und Sicherheitenverwertung

Teilnehmerkreis (m/w/d):

  • Mitglieder der Unternehmensleitung
  • Verantwortliche Mitarbeiter des Finanzwesens
  • Mitarbeiter der Debitorenbuchhaltung
  • Verantwortliche Mitarbeiter der Rechtsabteilungen

Ihre Seminarleiter:

RAin Dr. Anke Deike Riewe, Köln
RA Dr. Rolf Leithaus, Köln

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!