„Gut zu sein, reicht heute nicht mehr aus. Deshalb bin ich hier: Die TAW bringt mich
WEITER durch BILDUNG!

Seite drucken Seite empfehlen Ansprechpartnerin
Damaris Stiefel
Tel.: 09187 / 931 - 211
Fax: 09187 / 931 - 200
damaris.stiefel@taw.de


Veranstaltungsort
Technische Akademie Wuppertal
Hubertusallee 18
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 / 7495 - 0
Fax: 0202 / 7495 - 202
taw-wuppertal@taw.de


Anreise
TAW Wuppertal
Themen-Newsletter
Jetzt bestellen und immer top informiert sein


Grundlagen des Vergaberechts

  • Praxis­ge­rechtes Durch­spielen von Vergabeverfahren

Anmelde-Nr.: 50517102W8

Ort:

Wuppertal

Termin:

Mo, 19.3.2018 bis Di, 20.3.2018,
jeweils 9.30 bis 17.00 Uhr

Gebühr:

EUR 1090,00
(mehrwertsteuerfrei, einschließlich Seminarunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Zum Seminar

Grundlagen des Vergaberechts

Neueinsteiger in umfang­reichen Rechtsgebieten haben es grund­sätzlich schwer. In weiten Bereichen der Auftrags­vergabe trifft dies besonders zu, da hier unter­schied­liche Regelungen zusam­men­wirken, und zwar auf europä­i­scher Ebene, Bundes­ebene und Landes­ebene, zuletzt erheblich aktua­li­siert im April 2016.
Dieses Praxis­se­minar dient dazu, den Umgang mit den Vergabeverfahren insbe­sondere für die Vergabestelle, aber auch für Bieter, erheblich zu erleichtern. Mit den Seminarteilnehmern werden die grund­le­genden Vergabeverfahren praxis­ge­recht von der Vorbe­reitung des Vergabeverfahrens bis hin zu ihrer Beendigung workshopmäßig durch­ge­spielt. Am ersten Seminartag ist dies ein Lieferleistungsvergabeverfahren anhand der neuen UVgO, und am zweiten Seminartag ein entspre­chendes Bauleistungsvergabeverfahren sowie ein Planungsleistungsvergabeverfahren. Wegen der Praxisrelevanz werden die nationalen Vergabevorschriften bzw. „Nationale Vergabeverfahren“ durchgesprochen, aller­dings mit Behandlung der Besonderheiten der entspre­chenden europaweiten Vergabeverfahren, soweit erfor­derlich.
Vorangeschaltet wird am ersten Seminartag umfassend die Syste­matik des kompletten Vergaberechts darge­stellt, und abschließend am zweiten Seminartag der Mittelstandsschutz, der Rechts­schutz sowie Schadensersatzmöglichkeiten behandelt.

Seminarinhalt:

Grundlagen des Vergaberechts

1. Seminartag
  • Systematik des Vergaberechts
  • Schwellenwerte
  • Durchspielen einer nationalen Lieferleistungsvergabe anhand der UVgO, mit europaweiten VgV-Besonderheiten
  • Besonderheiten der Auftragsvergabe nach der SektVO (Sektorenauftraggeber)

2. Seminartag
  • Durchspielen einer Bauleistungsvergabe nach der VOB/A, mit europaweiten VOB/A–EU-Besonderheiten
  • Durchspielen einer nationalen Planungsvergabe nach UVgO, sowie eine europaweiten Planungsvergabe nach VgV
  • Landesvergaberecht am Beispiel des TVGG NRW 2017
  • Mittelstandsschutz
  • Rechtsschutz und Schadensersatz

Teilnehmerkreis (m/w):

Dieses Grund­la­gen­se­minar ist gleich­zeitig ein Einfüh­rungs­se­minar in die praxisrelevanten, nationalen Bau-, Liefer– und Planungsvergabeverfahren, mit Einbe­ziehung der Vorschriften, die bei einer europaweiten Bau–, Liefer– bzw. Planungsvergabe gelten. Es eignet sich daher für alle Vertreter ohne und mit geringen Vorkennt­nissen, die am Vergabeverfahren beteiligt sind, insbe­sondere aus den Abtei­lungen Einkauf und Beschaffung, Bau, Finanzen und Kämmerei, aber auch für Unter­nehmen, die sich als Bieter um öffentliche Aufträge bewerben, sowie schließlich Rechtsanwälte und Unter­nehmensberater.

Ihre Seminarleiter:

RA Dr. Alexander Kus
Fachanwalt für Bau- und Archi­tek­ten­recht, Fachanwalt für Vergaberecht
RA Dr. Frank Verfürth
Fachanwalt für Vergaberecht

Beide Rechtsanwälte Kapellmann mbB, Mönchen­gladbach

Art der Präsentation:

Im Seminar erwarten Sie: Referat, Diskussion, Fallbei­spiele, Seminar­un­ter­lagen
Jeder Teilnehmer erhält das Buch „Kapellmann – Praxistexte Vergaberecht“.

Melden Sie mehr als eine/n Teilnehmer/in zum selben Seminartermin an, machen wir Ihnen das folgende Angebot:

10 % Nachlass auf die Seminargebühr für den zweiten Teilnehmer,
20 % Nachlass auf die Seminargebühr für jeden weiteren Teilnehmer.

Bedingung ist, dass die Rechnungs- bzw. Firmenanschrift identisch ist. Die Seminarsparaktion ist nicht kombinierbar mit anderen Nachlässen.
Nutzen Sie unsere Staffelpreise und buchen Sie jetzt!